Samstag, 5. September 2015

Kaboom!

Hier nun das Projekt, an dem ich in den Sommerferien herumlaboriert habe.


Anlass war mal wieder die Tatsache, dass ich früher viele meiner Fotos einfach nur so auf schwarze Fotokarton-Seiten aufgeklebt und in Ordner abgeheftet habe. Mit zunehmendem Alter und zunehmender Sentimentalität möchte ich aber gerade diese Fotos jetzt oft nochmal irgendwie schöner untergebracht haben.

Auch so ein Fall sind neben meinen Schulfotos (die unendliche Geschichte ...) die ganzen Bilder aus der Zeit, als ich über viele Jahre hinweg mit ein paar Leuten zusammen regelmäßig einmal die Woche Musik gemacht habe. Das war eine lange und wunderbare Zeit voller Gitarren, Gesang, Rotwein, sehr langen Nächten und großer Albernheit.

Und weil wir es immer so schön zusammen hatten, sind wir zu unseren diversen runden oder zumindest halbrunden Geburtstagen zu besonderer Hochform aufgelaufen, und haben Wochen vorher individuell auf die jeweilige Person zugeschnittene Songs selbst getextet und komponiert und in langer und mühevoller Arbeit mit einem Mehrspur-Studiorecorder aufgenommen und abgemischt. Und am Ende bekam das Geburtstagskind dann immer eine Kassette (!!!) mit ebendiesen Liedern.

Als mir dann irgendwann das Epic SN@P! Pack von Simple Stories über den Weg lief, sprangen mich die Retro-Kassettenmotive geradezu an. Und ich wollte unbedingt diese mit so überaus vielen und schönen Erinnerungen überfrachteten Fotos etwas wirkungsvoller in einem "richtigen" Album unterbringen.

Ich erwählte zu diesem Zwecke ein SN@P!-Ringbuch, das dann auch gerade eben so gereicht hat:


Die Seiten habe ich mir aus einfachem weißem 300g-Karton zugeschnitten. Dann habe ich noch haufenweise Stern-Embellies aus farblich passendem Cardstock ausgestanzt, und es konnte losgehen. Ach, und noch ein paar Wimpel-Akzente aus kupferfarbener Spiegelfolie. Wichtig.  ;)

Ich habe mit eigentlich nur zwei Stempeln gearbeitet: Einem Hintergrund-Textstempel (zum Thema Freundschaft - wie sinnig!) und ein paar verschiedenen Klecksen. Eigentlich wollte ich gerne richtig kleckern; aber die Sprühfarben sind leider total durch die Seiten durchgeschlagen. Inzwischen habe ich mich mit den Stempelklecksen aber völlig ausgesöhnt.

Da viele der Fotos ziemlich dunkel sind (Wie die Bilder halt früher so waren! Da war der Alles-muss-ganz-weiß-und-hell-sein-Trend noch nicht erfunden.), kommen sie nun sehr viel schöner zur Geltung als auf den alten schwarzen Seiten. Und weil ich die Fotos nicht mit Gewalt abreißen wollte - schließlich sind es negativlose Einzelstücke - habe ich sie mit einem ganz schmalen schwarzen Rand ausgeschnitten. Und die verwendeten PL-Karten ebenso gemattet. Das macht sich jetzt sehr hübsch!

Genug geschwafelt. Hier kommen ein paar Innenansichten.
Ich bin die mit der Dauerwelle.  *gg*








Auf dem Cover macht sich ein wenig Kaboom! und Bang! ganz gut, finde ich. Trifft sehr den Kern der Sache.
Ich bin sehr glücklich mit dem Endergebnis!!!


Kommentare:

  1. gefällt mir...
    schön gemacht...

    Lg ARDT

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich sehr schön geworden - ich finde ja eh, weniger ist mehr - so viel Gedöns braucht man nicht drumrum - alles genau richtig so!

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Klasse Album und das letzte Foto im Weizenfeld sieht ja megacool aus, könnte auch von einem Plattencover sein.

    AntwortenLöschen
  4. Bich find das Cover ja schon voll BOOM...aber innen hast du es ja klasse gestaltet...der Hintergrundstempel ist wirklich toll, den kannst du Samstag mitbringen *flöt*.

    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Wow - das ist ja genial! KABOOM passt perfekt! Eine tolle Erinnerung und ich kann mich Mermaid nur anschließen, das Foto im Weizenfeld ist sooo cool!

    AntwortenLöschen
  6. als Kind der 80er liebe ich das Kassettendesign ;o)

    AntwortenLöschen
  7. sieht ziemlich kaboom-mäßig aus, tolles erinnerungsstück hast du da!

    viele grüße
    daniela

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht total klasse aus! Ich mag die Kassettenmotive. Erinnert mich an meine Kindheit :)

    AntwortenLöschen
  9. Cooles Teil, - und so geniale Foto's! Schön, das sie in diesem Album den würdigen Rahmen gefunden haben und vor allem schaust du sie dir jetzt wahrscheinlich viel eher mal wieder an...
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ein wundervolles Album, total stimmig. Offensichtlich sind diese "Band-steht-im-Feld"-Fotos immer noch in Mode, mein Sohn zeigte mir gestern solch ein Foto von sich und seiner Metal-Band und die haben auch die Hände so cool in den Hosentaschen.

    AntwortenLöschen