Donnerstag, 21. Mai 2015

Zeitgeist



Das wohl wichtigste für Mädchen kurz vom Teenie-Alter: Permanent mit den Freundinnen in Verbindung bleiben. Skype hilft da sehr. Ich kann mich allerdings auch noch schön daran erinnern, wie ich mich selber früher auch direkt nach der Heimkehr von der Schule umweglos ans Telefon begeben habe, um Leute anzurufen, die ich vor einer guten halben Stunde das letzte Mal gesehen habe. WhatsApp im Bus gab es ja noch nicht, sonst hätte man den Kontakt gar nicht erst so lange abreißen lassen müssen. Der Unterschied bestand eigentlich nur darin, dass meine Eltern dauernd gejammert haben, ich solle doch wenigstens bis nach 18.00 Uhr warten. Weil es da billiger ist. Und man hatte eine kleine Sanduhr mit Acht-Minuten-Takt, mit deren Hilfe man die Einheiten kontrollieren konnte. Oder hätte sollen. Damit man nicht extra eine neue Einheit anbricht, nur um vielleicht noch "Tschüss" zu sagen. Soviel zum Thema "Früher war alles besser".

Und obwohl ich ja ebenfalls meine elektronischen Spielzeuge über alles liebe, gibt es immer noch eine Sache, die ich keinesfalls auf einem dieser Geräte erledigen kann: Die Verwaltung meiner Termine. Ich betrachte es als ein absolutes Ding der Unmöglichkeit, einen Kalender im Smartphone, Computer oder sonstwo digital zu führen. Schon bei der bloßen Vorstellung kriege ich ein komisches Krankheitsgefühl.
Seit ich meinen ersten Schneider-Schülerkalender hatte, bin ich nie wieder ohne Planner (wie man jetzt so schön sagt) gewesen. Was in dem Bereich da heute massenpopulär so abgeht, finde ich zum Teil etwas ... putzig. Aber auf YouTube erschließt sich mir ja nun durchaus Vieles nicht. (Wie ich gestern erfuhr, in Australien z.B. gerade sehr populär: "Gogglebox - The TV Show About Watching People Watching TV") Hat ja jeder andere Hobbys.  ;) 

Ich mache jedenfalls gar kein Filofaxing, ich schreibe Sachen in meinen Kalender. Ein Unterschied. War mir aber auf alle Fälle auch mal ein Layout wert:


Kommentare:

  1. Das "nach 18 Uhr ist's günstiger" hat sich mir auch ewig eingeprägt *lach*.
    Übrigens hinkt mein Kind in der Beziehung sehr hinterher. Das nimmt das Handy nicht mal abends mit ans Bett! Obwohl man da doch endlich mal RICHTIG Zeit hätte.....

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich noch gut an das hängende Telefon mit Wählscheibe erinnern, - da hat man freiwillig nicht so lange telefoniert, weil's im stehen ja irgendwann nicht mehr so bequem war. Dein LO ist klasse, - vor allem begeistert mich, wie toll das Hintergrund-PP passt.
    Mein Termine trage ich übrigends auch nicht in meinen Handy-Kalender ein. Ich schleppe ebenfalls einen Planer mit mir rum und das schon seit Jahren. Werde bei Ärzten immer komisch angeschaut, wenn ich meine neuen Termine gleich eintrage und nicht das stylische kleine Zettelchen mitnehmen will. Spart im übrigen ja auch Papier. Manchmal sind die "alten" Dinge die besseren....
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Du hasts gut, bei dir gab in der Teenagerzeit wenigstens ein Telefon... ich bin in der DDR groß geworden,
    da gabs im ganzen Dorf eines. Aber wenn hätte ich anrufen sollen? Kein anderer meiner Freunde hatte ein Telefon zu Hause. Bei uns gings aufs Fahrrad und dann zu Freundinnen nach Hause oder an die Bushaltestelle, da trafen sich dann eh immer alle.
    Tolle Werke von Dir

    AntwortenLöschen
  4. 20 Pfennig hat sie gekostet - diese 8min. Telefoneinheit. Hachz ja- genauso viel wie eine Kufel Eis... #dammals

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbares LO und jaaa... da kommen Erinnerungen auf... wie hat man diese halbe Stunde "Trennung" eigentlich ausgehalten?? Übrigens: ich bin auch ein "Papierkalender-Typ" - ich schätze, demnächst zieht hier wieder ein "Moleskine" (oder ähnliches ein) - der Ausflug ins "yumie-land" war dann doch nicht so meins (mich stört die Ringbindung...).

    AntwortenLöschen
  6. boar und ich bin sooooooooooo froh, dass es die elektronischen kalender gibt.
    da kann man sauber löschen oder verschieben und muss nicht durchstreichen
    alles ist herrlich gleichmäßig - ich habs gehasst, wenn in meinen Kalendern an einem tag die Schrift anders
    aussah wie am anderen - und wenn ich dann noch was durchstreichen musste...gott wie schrecklich...grins

    Deine Layouts sind herrlich.... beide

    (PS... ich hab das telefonieren damals schon gehasst und mags immer noch nicht....
    ich glaub ich mach mir grad gedanken...irgendwie bin ich schon seltsam....gröhl

    AntwortenLöschen