Dienstag, 12. Mai 2015

Noch mehr vom NSD!

Hab offenbar gerade 'nen Lauf.  :)

Dieses hier entstand (mit einem Foto von 1927!) nach einem "Scrap-Rezept" mit Materialvorgaben von Birgit :



... und bei der Challenge von Anja sollte man sich durch ein Kunstwerk inspirieren lassen. Zur Wahl standen Mondrian, Malewitsch und Klimt. Als alter Klimt-Fan habe ich natürlich den gewählt.



Das helle Gold ist Strukturpaste, und für das dunkle Gold habe ich die ganzen (bereits zum Laminieren verwendeten) Transferfolienreste verwendet, die hier noch herumlagen. Da ist ja am Rand schließlich noch was drauf!  ;)  Einfach mit einem dm-Kleberoller ein Muster machen und dann aufdrücken. Klappt wunderbar!


Kommentare:

  1. Wirklich tolle Layouts, das mit der Transferfolie und dem dm-Kleberoller habe ich auch schon ausprobiert, klappt super! Dein Hintergrund ist ein Traum geworden,
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. diese Kleberoller und Laminierfolien habe ich hier noch zur Genüge, sieht toll aus

    AntwortenLöschen
  3. Sehr genial, beide. Bei dem ersten gefällt mir dieses ehrliche "keine Ahnung" im Text. Habe hier auch so viele alte Bilder und muss unbedingt mal Zeit nutzen, mit Oma zu klären, wer das ist, solange sie noch da ist, - ist immerhin schon 91 die Gute. Das zweite ist einfach Hammer, - und deine Resteverwertung bekommt von mir ne eins mit Sternchen! LG Tanja

    AntwortenLöschen