Samstag, 2. Mai 2015

Mein kleines Sonderformat-PL


Ich habe ja schon öfter darüber referiert, dass PL nichts für mich ist. So toll ich das immer bei anderen finde, wenn ich mal die Gelegenheit zum Angucken habe - ich könnte das in diesem Umfang nicht durchhalten.
Nun hatte ich aber zum Geburtstag von Schnipselchen so entzückende, selbstgemachte Monatskarten bekommen.


Und während ich noch überlegte, wie ich die am besten einsetzen könnte, überfiel mich auf einmal die Erkenntnis, dass ich durch meine Insta-Fotos ja eigentlich schon im gewissen Sinne ein bisschen Project Life betreibe. Quasi ohne es zu merken. Und dass es ja so gut wie gar kein Aufwand wäre, diese Bilder gleich zu verwenden. Sind ja eh schon von alleine da.

Kurz entschlossen schaffte ich also ein kleines Sn@p-Album (6"x8") mit kleinen Hüllen an.
Und jetzt drucke ich einfach am Ende jeden Monats die sinnvollsten der Bilder aus und habe am Ende des Jahres so ganz nebenbei ein Mini-PL von 2015 fertig. So zumindest der Plan.  :)
Aber ein Drittel vom Jahr ist ja nun schon rum, und bis jetzt hat es ganz hervorragend geklappt. Es ist genau so wenig Action, wie ich mir vorgestellt hatte.
Die Fotos mache ich sowieso, und sie ergeben bei mir von Natur aus eine schöne Mischung aus normalem Alltag und kleinen Erlebnishöhepunken. (Die komplett sinnfreien kann man ja einfach weglassen.)

Ich habe mir in CorelDraw A4-Vorlagen erstellt, in die ich die Fotos für 2x2, 3x3 und 4x4 Inch einpassen kann. Zum Ausdrucken verwende ich dann das 170 g "Matte Photo Paper MP-101" von Canon und schneide die Bilder mit einem weißen Rand aus. Also alles nach demselben Prinzip, wie bei meinem letzten DecemerDaily. Geht (relativ) ruckzuck und hat sich sehr bewährt.
Auf "richtiges" Journaling verzichte ich dabei komplett, stattdessen schreibe ich direkt auf die Bilder ein bis zwei Hashtags mit drauf. Das gefällt mir übrigens mehr als gut; die Idee sollte ich vielleicht patentieren lassen.

Genug geschwafelt; so sieht es dann aus:











Ich bin sehr glücklich mit diesem kleinen Projekt! Und - wie gesagt - auch sehr zuversichtlich, dass ich das den Rest des Jahres durchhalte.

Was noch fehlt, ist diese ganze Küchengeschichte ... Aber da hefte ich dann einfach ein oder zwei Extra-Hüllen dazwischen.
Fast könnte man in Versuchung kommen, auch für die letzten zwei Jahre noch rückwirkend sowas zu machen! Schließlich habe ich die ganzen Insta-Fotos seit Anbeginn meiner Mitgliedschaft immer schön säuberlich weggespeichert. Aber wir wollen mal auch nicht zu viele UFOs anfangen; schließlich bringe ich ja schon von jeder Scrapreise welche mit. In den letzten drei Wochen also schonmal mindestens zwei.  ;)

Kommentare:

  1. Ich find das echt toll. So schlimm toll, dass ich das jetzt sofocht nachmachen könnte. Irgs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke du findest diese Hüllen bäh! :)

      Löschen
    2. Ich finde sie bäh um Layouts darin zu verstecken, die man vorher aufwändig mit Papier- und anderem Gedöns verziert hat. Aber DAFÜR ist das ja wohl SEHR schön.

      Löschen
  2. Das sieht sooo toll aus :) *daumenhoch*
    musst du unbedingt beim nächsten Crop mitbringen

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mensch, jetzt PL't sie auch noch *lol* - und gleich so hübsch....da kommt man ja glatt in Versuchung. Obwohl, da müsste ich mich dann ja erst mal bei Instagram anmelden....
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das ist beeindruckend! So schön in einem Stil, das klappt bei mir nie.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt Klasse! So könnte ich mir das auch vorstellen...LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Sieht verdammt cool aus! Und die Idee mit den Hashtags ist gut, sehr effizient :)

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht echt cool aus! Da kann ich mich den anderen nur anschließen. :)

    AntwortenLöschen
  8. Siehste, und du kannst doch PL'len (extra nur für dich mit schickem Apostroph ;)

    Sehr schön, Nina hat Recht: zum nächsten Crop bitte mitbringen!!!

    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht sehr sehr toll aus und damit könnte ich mich auch unter Umständen anfreunden. Mal sehen, nächstes Jahr vielleicht!

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Zugang zu PL ist meine Rettung und ich musste gnadenlos abkupfern! Die Hashtags gehen viel schneller als Journaling und so ist ein Monat ganz zwanglos im Handumdrehen fertig (ich habs mir sogar noch einfacher gemacht und nur eine Hüllensorte genommen ;-) )...vielen, vielen, vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen