Freitag, 5. September 2014

Die in englischen Betten frühstückenden Gartenliebhaber

Schon vor ein paar Wochen habe ich die Bilder unserer ersten Gartenreise in den Süden Englands in eine neues Album mit PL-Hüllen verfrachtet.
Die näheren Umstände, warum ich das Ganze für unbedingt nötig befand und was es für Probleme aufwirft, wenn man auf einmal meint, nochmal was ganz Neues mit alten, analogen Fotos machen zu müssen, hatte ich hier *klick* ja schon mal ausführlich beschrieben.

Es hat dann tatsächlich großen Spaß gemacht, die immerhin 15 Jahre alten Bilder nochmal ganz neu zu verarbeiten und mit hilfreichen Texten zu versehen. Ich habe dabei die ganze Reise sozusagen noch einmal erlebt. Und ich weiß schon, wie es mir später (wenn das Gedächtnis NOCH schlechter ist) gut gefallen wird, dass sich jetzt sämtliche Angaben zu den Örtlichkeiten plus individuelle Erinnerungen direkt bei den Fotos befinden.

Gestalterisch habe ich eine sehr schlichte Linie gewählt. Für sehr aufwendiges Drumrum sind es mir einfach zu viel Fotos. Und ich habe ja noch eine zweite, ähnliche Reise – mit noch viel mehr Bildern - in petto, die auch noch mit in das Album soll.
Ich habe die Fotos mit PL-Karten aus der „Heritage“-Edition kombiniert. Das schien mir eine gute und möglichst farbneutrale Wahl zu den teils natürlicherweise sehr bunten Gartenbildern zu sein.

Ich zeige euch jetzt einfach mal ein paar Ausschnitte aus dem Album.
Es sind leider die schlechtesten Fotos aller Zeiten, weil es mir nahezu unmöglich war, die spiegelnden Hüllen zu fotografieren. Ich bin durch verschiedene Zimmer gewandert, von drinnen nach draußen und zurück, und habe verschiedene Tageszeiten und Wetterlagen ausprobiert. Es war alles Mist. Es ist mir ein Rätsel, warum die Hüllen beim „echten“ Betrachten absolut nicht stören, aber beim Fotografieren auf einmal so eine Show machen. Heute hat es mir dann gereicht, und ich habe den ganzen Krempel jetzt einfach so geknipst, wie er da lag. Der Butler UND das Zimmermädchen sind heute leider beide außer Haus, sonst hätte ich vielleicht noch jemanden bemühen können, eine große Pappe zwischen das Licht und das Album zu halten. Egal jetzt. Wer nicht genug erkennen kann, muss vorbei kommen.

Los geht's. Englische Gärten und andere Landschaften.

Das Album ist ein WRMK-ClassicLeather, in platinum. Auch das kommt leider nicht rüber - so eine Art ganz dunkles Silber. In Metallic. Ich liiiiiebe Metallic. (Ja, das goldene davon habe ich auch gekauft.)   :)


















Kommentare:

  1. Tolle Bilder und Seiten!
    Hach das erinnert mich doch grad soo schön an meinen diesjährigen Sommerurlaub eben genau an diesen Oerten :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, mir gefällt die schlichte Art sehr, da lenken die Embellishments nicht von den tollen Fotos ab. Die Idee mit den eingefügten Strassenkarten finde ich auch super. Ganz tolles Album, da hat sich die Arbeit echt gelohnt

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Album, welches Lust macht, England zu bereisen und diese Gärten zu bestaunen.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist es geworden und die Mühe hat sich sicher gelohnt.

    hast du die Kärtchen am PC beschriftet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Anders hätte ich nicht so viel Text unterbringen können.

      Löschen
  5. Wirkt sehr schön und edel, mit Fokus auf den Fotos und den Geschichten. Gefällt mir sehr gut. Schön, wenn man die Reise so immer wieder erleben kann.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Mal abgesehn davon, das du wunderbare Foto's hast, finde ich auch die PP-Serie genau richtig ausgewählt, das passt wirklich wunderbar. Noch mehr Respekt hast du dafür verdient, das du dich an solch "alte" Geschichten noch mal ranwagst, - du wirst es sicher nicht bereuen. Momentan würde mir für solche Aktionen ja total die Zeit fehlen, aber ich merke hier auch schon, das man immer weniger fotografiert, je älter das Kind wird. Von daher kann ich mich dann ja irgendwann auch mal an die alten Fotokisten wagen. Das Spiegeln der Fototaschen empfinde ich jetzt gar nicht als so störend, - würde aber irgendwann trotzdem mal gerne auf das "in echt" angucken zurückkommen...LG Tanja

    AntwortenLöschen
  7. ...boah, wie genial! das könnte doch glatt meine englandreise vom letzten jahr sein! witzig, wie sehr sich einige bilder gleichen ;-). eine super anregung für mich meine england fotos auch endlich mal zu "archivieren". dankeschön für diesen einblick!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  8. oh es ist herrlich... die Journaling-Cards passen so perfekt zum
    Thema... ich finde es hammer

    AntwortenLöschen
  9. Huhu, ich wollte mich schnell noch mal für diesen Post bedanken. Er hat mich dazu inspiriert endlich mal meine alten Fotoalben (schlichte A4 Ordner) zu durchforsten und neu in PL Hüllen zu verstauen. Einige Bilder werde ich noch in 12" verscrappen und andere sind in den Müll gewandert. Jetzt ist alles schön einheitlich und ich habe neuen Platz für viele neue Fotos.

    Liebe Grüße Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich dir den passenden Anschubs geben konnte! :)

      Löschen