Sonntag, 20. Juli 2014

Puuuh!

Nicht nur "Puuh, diese Hitze!" sondern auch "Puuh - endlich den Datenumzug (so gut wie) beendet."

Mein treues Notebook stand kurz vor dem Exitus, was sich allerdings glücklicherweise vor einigen Tagen schon mal vorbereitend angekündigt hat. Ich nehme an, ein Trotzreaktion. Nachdem ich ja zum letzten Geburtstag lauter externe Peripheriegeräte geschenkt bekam, und das arme Ding nur noch unbeachtet und zugeklappt in einer dunklen Ecke gelaufen ist, hat es jetzt wohl das Interesse an der Arbeit verloren.

Ich bin ja in der glücklichen Lage, einen Computermurkel zu Hause zu haben. Der mit einem gebrauchten Rechner von irgendwo und vielen neuen Teilen für innendrin mal eben was tolles zusammenbasteln kann. Wie machen das eigentlich andere Leute? Da muss man dann in einen Laden gehen, und für 800 Euro was kaufen, nachdem man gesagt hat "Der soll aber doll schnell sein, und es muss auch ganz viel draufpassen!"? Ich könnte ja kaum in Worte fassen, was ich eigentlich genau haben will! Bin ja mehr so der begabte Anwender. Kann mich nicht auch noch darum kümmern, dass das alles überhaupt erstmal läuft.   :)

Der Gatte schwört jedenfalls auf DELL. Da hatte ich ja auch über die Jahre immer schon meine Notebooks von. Und so habe ich nun das erste Mal in meinem Leben für zu Hause so ein Hinstelldings. Es passt genau in die natürliche Lücke zwischen GALANT und ALEX. Man muss auch mal Glück haben.


Leider bedeutet ein neuer Rechner: ALLES muss neu installiert werden. (Was im Bezug auf manches, was man im Laufe der Zeit mal irgendwie vermurkst hatte, eventuell nicht das Schlechteste ist.) Aber alles ist weg, was man in jahrelanger Kleinarbeit in irgendwelchen Programmen mal so hilfreich eingestellt hatte!
Ich habe tagelang Daten gesichert und hin und her kopiert und hätte schwören können, dass ich alles erwischt habe. Was die puren "richtigen" Daten betrifft, stimmt das auch. Aber beim Arbeiten stellt sich jetzt erst so nach und nach heraus, was man alles innerhalb irgendwelcher Anwendungen mal so vor sich hin konfiguriert hat! Vieles sieht völlig anders aus, und man weiß natürlich ums Verrecken nicht mehr, wie man das damals wohl so hingefruckelt hat. Na ja, findet man jetzt eben wieder neue tolle Sachen raus. Die man dann sofort natürlich auch blitzartig wieder vergisst. Aber egal. Bis dieser Rechner mal irgendwann wieder ausgetauscht werden muss, gibt es ja wohl hoffentlich schon wieder ganz andere Lösungen. Oder man hat dann doch schon alles einfach in der Brille oder noch an ganz anderen Stellen.

Jetzt läuft jedenfalls erstmal alles wieder schön. Und alles ist neu und übersichtlich und sauber strukturiert, wie ich es gern habe.
Der Gipfel meines Glücks wäre noch, das Ordner-Chaos beseitigen zu können, dass durch IMAP im Mail-Programm entsteht. Aber da googele ich schon seit Tagen, ohne zu einem sinnvollen Ergebnis zu kommen. Man soll halt nicht Windows mit Äpfeln vermischen.

Kommentare:

  1. Puuh, so warm und an so einem frühen Sonntag ein solches Thema. ;-) Die Vermischung von Apple und Windows war bei mir mal auf dem Höhepunkt, so dass ich auf meinem MacBook Windows für die Arbeit installieren musste. Nun seit dem ich den Job gewechselt habe, habe ich wieder einen sortenreinen Apple. ;-) Als ich dann das alte MacBook von meinem Liebsten bekam, haben wir ein Back-Up gemacht und und dann alles auf den neuen überspielt. War kinderleicht. :-) Aber das Problem mit der Mischung Apple Windows kenne ich nur zu gut. Gott sei Dank hast du alles wieder überstanden. Und wer weiß, vielleicht lernst du beim Umstellen jetzt auch neue Einstellungen kennen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wollte ich deine Salate pinnen, da hast du doch SCHON WIEDER gepostet! Irre! Deine Fragen kann ich dir nicht beantworten, da ich auch einen Computermurkel (hübsches Wort) mit Dell-Affinität hier zu Hause habe. Deshalb bin ich da auch so gerüstet. Was ist Imap? Was nimmst du für ein Mailprogramm? Ich habs jetzt komplett aufgegeben und rede nur noch mit Web.de. Da ordne ich auch, und mein Ipad und Handy machen das alles immer schön automatisch mit (und umgekehrt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Thunderbird. Aber wenn deine anderen Geräten alles mailige mitmachen, hast du doch auch IMAP? Und nicht POP3? Ich will es ja synchronisiert haben! Kann doch jetzt nicht nur deswegen zu web.de wechslen! *Hände über dem Kopf zusammenschlag*

      Löschen
  3. Ich.Versteh.Nur.Bahnhof.
    Aber wenn es bedeutet, das du weiterhin blogst und schöne Werkeleien zeigt, alles o.k.!!
    *zwinker*
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Du wirst das schon schaffen, da bin ich mir ganz sicher. Da wird alles ganz bald wieder seine Ordnung haben.
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen
  5. Dein Läppi ist vielleicht den Hitzetod gestorben. Manchen wird's ein bissi heiß, wenn sie zugeklappt laufen. Vor allem bei diesen Temperaturen.
    Mit dieser ganzen Synchronisationsgeschichte will ich gar nichts zu tun haben. Ich WILL auf meinem Handy keine Mails lesen können. Aus genau dem Grund, den Du neulich auch schon angemerkt hattest. Man kann da zwar evtl. ganz schön lesen, möchte aber vielleicht nicht beantworten. Und auf dem heimischen PC wird einem die Mail natürlich nicht mehr als "neu" angezeigt. Neenee, Mails auf den PC, Whatsapp und anderen Kram aufs Handy.

    AntwortenLöschen