Sonntag, 15. Juni 2014

Status quo


Liebe Leserinnen,
eventuell ist einigen von euch aufgefallen, dass hier insgesamt nicht mehr so viel los ist, wie früher mal.

Ich habe in den letzten Wochen überhaupt nicht gescrappt, höchstens mal eine vereinzelte Karte oder eine zwingend erforderliche Geschenkverpackung. Aber nichts "richtiges" mit Fotos.
Das liegt zum Teil sicherlich an der Jahreszeit, zum Teil daran, dass ich wieder große (und sehr zeitintensive) Probleme mit meinen immer hinfälliger werdenden Eltern hatte; aber auch daran, dass ich mir im Moment noch um zahlreiche ganz andere Sachen Gedanken mache und irgendwie unzufrieden mit der Gesamtsituation bin.
Ich gehöre leider nicht zu denen, die zum Entspannen scrappen; ich kann nur scrappen, wenn ich schon entspannt bin!
Dabei habe ich zwischendurch immer wieder so viele Ideen, die ich gerne umsetzen würde! Aber sobald ich mich an den Schreibtisch setze, verlässt mich irgendwie schlagartig die Lust. Ich fühle mich zum Teil außerdem etwas blockiert durch diverse angefangene Projekte, bei denen mir der Elan zum Fertigstellen fehlt. Andererseits habe ich auch nicht so richtig Interesse, was Neues anzufangen, solange hier noch so viel halbfertiger Kram rumliegt.
Ich hoffe mal, dass es in Kürze vielleicht PUFF macht und diese unbefriedigende Phase vorbei ist. Ich umgehe die Problematik im Moment gerne, indem ich mich dann einfach auf die Couch lege und was lese.   :)

Ich habe auch meine gesamte Internetpräsenz in der letzten Zeit sehr zurückgefahren; das einzige, wo ich mich nach wie vor überschlage, ist Instagram.  ;) 
Dass ich dieses Medium sehr exzessiv nutze, hat sich allerdings auch insgesamt auf meine Bloggerei ausgewirkt. Dort mal eben was Kleines zeigen, kommentieren und liken ist eben doch immer viel weniger Aufwand, als einen Blogpost zu verfassen. Und ich sehe ja auch, dass es vielen von euch genauso geht.
Mich persönlich stört das nicht; ich habe überhaupt  nicht den Drang, diesen Blog unbedingt permanent füllen zu müssen. Wenn ich was ausführlicheres zu zeigen (oder zu sagen) habe, mache ich das - wenn nicht, dann eben nicht.

Dann warten wir mal auf das PUFF.  *winke*

Kommentare:

  1. Siehste, genau so geht's mir auch. Es wird schon puff machen, mach dir keine Gedanken. Und so lange piesacken wir uns einfach bei Instagram.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  2. Könnte ich so abschreiben. Mit Miniänderungen. Aber sonst. Bleib locker! Wir freuen uns über jeden Post, der ab und zu kommt und stalken dich sonst auf Insta.

    AntwortenLöschen
  3. Könnte ich so abschreiben, mit Miniänderungen, aber sonst... Mach dir keinen Kopf, wir freuen uns über jeden Post ab und zu und stalken dich sonst auf Insta.

    AntwortenLöschen
  4. Nix muss, alles kann. Geht mir momentan genauso. Ich freue mich immer, hier von dir zu hören und zu lesen und vor allem schöne Dinge auf die Augen zu bekommen. Ob das nun täglich geschieht oder nur hin und wieder mal, das ist dein Ding. Hauptsache, du hörst niemals nicht ganz auf bitte! Und für die Pflege und Umsorgung deiner Eltern schicke ich dir mal ganz viel "Tschaka" rüber....meinen Respekt dafür, das ist keine leichte Aufgabe! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir sieht es ganz genauso aus. Mein Blog ist ja komplett zum erliegen gekommen. Und auf das *Puff* warte ich ja schon seit 4 oder sogar mehr Jahren ;-)
    Also lesen und liken wir uns weiter bei Instagram .-D
    LG
    Katta

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne solche Phasen zur Genüge, wo einem entweder die Ideen abgehen oder soviele auf einmal und sofort umgesetzt werden wollen, dass man vor lauter Ehrfurcht gar nix mehr gebacken kriegt. Mir geht es blogtechnisch genauso und ich vermisse auch nix, wenn ich keinen Blogpost schreibe. Ein Hoch auf Instagram :-) ...
    PS: Rate mal, womit ich heute abend kreativ bin ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Solche Phasen treten bei mir auch in regelmäßigen Abständen auf. Meist im Sommer wenns schön warm draußen ist und im Januar falle ich auch oft in ein kreatives Loch.
    Und ja... ich poste auch wesentlicher schneller und auch zwischendurch mal bei IG.
    Deine Werke gefallen mir trotz kreativer Pause ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen
  8. Mir scheint, als ob es vielen von uns so geht. ;-) Instagram ist ja auch ne feine Sache und ich bin froh, dass ich so tagtäglich ein bischen Leben mit dir teilen darf. ;-)
    Und wenn du dann mal wieder mehr zu sagen hast, dann freu ich mich über einen Blogpost von dir sehr. Denn du schreibst immer sooo schön!!

    Liebe Grüße,
    die Birgit

    PS: Hab Geduld, genieß einfach deine Bücher und die "scrapfreie Zeit". Pause machen kann auch inspirierend sein. ;-) Bestimmt macht es dann bald wieder *PUFF* und ja auch vielleicht *PIFF* und *PAFF* noch dazu! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. La flor que la has hecho con embossing, es preciosa.

    AntwortenLöschen
  10. Es geht uns allen mal so, aber das macht nichts. Es muss nicht immer etwas los sein, schließlich sind wir keine Profis, dafür finde ich deine Themen lebensnah und ich schaue mir auch gerne deine frühere Posts an. LG Rika

    AntwortenLöschen
  11. ich habe diese "oh gott es geht grad gar nichts scrappiges und ich will lieber was anderes"-Phase auch ab und an... das geht wieder vorbei - und wenn nicht, egal dann machst du halt was anderes. Ging mit mir dem Fotografieren auch so.... und dabei habe ich damit sogar Geld verdient....

    Schade finde ich nur - so gern ich Instagram mag - das sich grad alle Welt auch kreativ dahin bewegt... Instagram ist irgendwie nur so halb persönlich.... auf Blogs liest man mal noch die ein oder andere Geschichte - und gerade deine mag ich doch besonders... auf instagram ist es immer nur ein Bild, mit einem kurzen Satz...leider...
    Ich finde das Blogsterben gerade so traurig....

    AntwortenLöschen
  12. ach ja... dat Kärtche is so scheeeeee

    AntwortenLöschen