Donnerstag, 2. Januar 2014

Das war aber schööön!

Da ich das häusliche Silvester ja schon seit vielen Jahren als eine der letzten Geißeln der Menschheit empfinde, war ich hocherfreut, als mich kurz nach Weihnachten die Einladung einer ziemlich alten Freundin ereilte. Wir hatten mal unsere sehr frühere Kindheit miteinander verbracht, trafen uns dann (zu unserem großen Erstaunen!) nach ca. 25 Jahren im selben Büro überraschend zum Arbeiten wieder und hatten da ein paar nette Jahre. (Wenn die Chefs nicht gerade hereinkamen - aber das ist eine andere Geschichte.) Dann zog sie weg. Wir lebten eine lange Zeit isoliert vor uns hin, bis sie mich eines Tages durch meinen Blog ergoogelte und wir erneut in Kontakt treten konnten. Seitdem mailen wir uns mehrmals täglich.
Und jetzt haben wir sie einfach so besucht. Nach 12 (?) Jahren ohne Sichtkontakt! Und es war sooo schön. Vor allem war es genau so, als wären wir beide überhaupt nie weggewesen! Sehr erstaunlich. Wir haben einfach genau da weitergemacht, wo wir damals vor so langer Zeit aufgehört hatten. Direkt ein bisschen unheimlich.

Die ganze Aktion hat mir das schönste Silvester seit x Jahren beschert. Wir waren tagsüber erst ein bisschen am Strand (Im Winter! Eine völlig neue Erfahrung!), haben abends sehr lustige Spiele gespielt, ich habe reichlich unbekannte Sachen getrunken, habe gelernt, dass man in der Wüste besser Kamele als Ponys verwendet, weil die weiter vom Boden weg sind und deshalb nicht so schnell brennen (Bildungsreise!!!), wir hatten ein beeindruckendes Wendehammer-Feuerwerk, und Neujahr haben wir dann auch noch angegrillt. Das war auch ein sehr interessantes Event, dass ich nur empfehlen kann. Vor allem, wenn es sich bei einem der anderen Gäste um eine Art Daniel Düsentrieb handelt, der selbstgebastelte Vorrichtungen mitbringt, mit denen man mittels Druckluft und eines Fernauslösers leere Fantaflaschen sehr hoch in die Luft schießen kann. Ein außergewöhnlicher Spaß für Groß und Klein.   :)

Mir hat ja vor allem die Sache mit dem Meer gefallen. Da bin ich doch sowieso im Sommer auch immer schon so gerne! Vielleicht wäre es für alle das Beste, wenn wir gleich komplett da hinziehen?


Jetzt sitze ich wieder hier zu Hause und kann mich noch gar nicht so richtig gewöhnen.
Im Wohnzimmer ist noch Weihnachten, das muss jetzt erstmal schleunigst weg. Und wie immer das Problem nach mehrtägiger Abwesenheit: man kann die ganzen Sachen im virtuellen Parallelleben gar nicht aufarbeiten! Ich fand es ja früher schon sehr mühsam, nach dem Urlaub die ganzen wichtigen Blog- und Foren-Einträge zu Hause nachzuarbeiten. Aber inzwischen sind ja auch noch diverse soziale Netzwerke dazugekommen, von denen man früher nichts geahnt hat! Trotz Smartphone hat bei mir drei Tage alles geruht. Und das kann man ja im Leben nicht wieder aufholen. Allein die ganzen Neujahrs-Posts! Ich mache jetzt einfach einen Schnitt und tue so, als wäre nichts gewesen. Und wenn ich Weihnachten erfolgreich beseitigt habe, mache ich noch schnell das DecemberDaily fertig und widme mich dann (hoffentlich) dem Jumpstart im ScrapBookTreff. Ich weiß ja schon kaum noch, wie das mit den Layouts überhaupt geht!

Ansonsten gibt es hier wie immer keinerlei guten Vorsätze, keine Pläne, was ich im neuen Jahr alles umreißen will, und schon gar keine Leitwörter oder sonstigen Mottos. Disziplinlosigkeit ist eine feine Sache, und es kommt ja doch immer alles ganz anders.
Mein immer wieder kurz vor Jahresende aufflackerndes Interesse, jetzt aber doch mal richtig ProjectLife zu machen, hat sich durch die aktuelle DD-Erfahrung auch gleich wieder erledigt. Immer irgendwie hinterherzuhängen wirkt sich eher unschön auf mein Allgemeinbefinden aus.

Wenn nach diesem Jahreswechsel doch ein Satz besondere Bedeutung für mich erlangt hat, ist das höchstens "Jaaaaaaa, das ist richtig."
Ein Zitat des bekannten Ökotrophologen Prof. Dr. Peter Hacke.

Kommentare:

  1. ich finde ja auch man hat nicht wirklich was verpasst, wenn man mal ein paar Tage off-line ist.
    Trotzdem schön, dass du wieder da bist :-)

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen zurück! Und ein paar Tage offline können sehr erholsam sein!

    AntwortenLöschen
  3. Na das hört sich ja nach einem ganz wunderbarem Silvester-Erlebnis an! Und vor allem hast du ja nun auch gemerkt, das man ruhig mal ein paar Tage ohne PC, Vernetzung und www kann. Schwer aber machbar. Im Winter ans Meer wäre auch wohl meins, nur wird hier immer laut aufgeschrien (von Schwiegermuttern *augenroll*) wenn ich erwähne, das wir in Zukunft wohl über die Feiertage wegfahren wollen.....von daher ist dir mein Neid gewiss! Hoffe, du hast noch ein paar schöne Fotos gemacht und bin gespannt auf die dazugehörigen LO's! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass die Reise Dir so gut getan hat! Mir tut´s gerade gut, Deine Worte und Ansichten zu lesen. Du hast so einen schönen gesunden Menschenverstand, wenn ich das mal so sagen darf. Freu mich auf ein neues Jahr "Scrapperia" :)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Sascha Geammel rules! Das ziehe ich als Essenz aus diesem Post. Am i right?

    AntwortenLöschen
  6. das klingt nach einem megagenialen Silvester (ich will auch ans Meer... im Wintr... für immer)...
    ich wünsche euch ein ganz ganz ganz geniales 2014

    AntwortenLöschen
  7. ach, das kenne ich auch zu gut... ich habe auch so eine Freundin, die oft für lange Zeit nicht sehe, und dann aber wieder treffe und alles ist so wies war.
    Das klingt nach einem gelungenen Jahresabschluss.
    Dir ein gutes Neues.
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Na das hört sich ja nach einem sehr gelungenen Start für dich an.
    Die Sache mit dem Meer könnte mir auch gefallen, allerdings hab ich ja hier
    auch ein paar Dinge die mir am Herzen liegen. Aber Ausflüge sind ja auch schon
    was wert *grins* Wünsch dir ein schönes 2014

    AntwortenLöschen
  9. Hach, so schön wieder zu lesen von dir! Ich bin spät dran mit Blogs lesen...

    AntwortenLöschen
  10. So ist das mit guten Freunden. Toll!
    Schön, dass du einen guten Start in 2014 hattest. Ich wünsche dir alles Gute dafür!
    Liebe Grüße
    Steffie

    AntwortenLöschen