Freitag, 9. August 2013

Flauschn

Heute bin ich mal wieder dran, den "Sketch der Woche" im SBT vorzulegen. Mein eigenes Beispiellayout dazu hatte ich sinnvollerweise schon gleich zu Beginn der Ferien vorbereitet:


(15 Minuten für den Rest vom Layout, aber ca. eine Dreiviertelstunde, um das Paillettenband schnörkelig aufzukleben.)


Kennt ihr Flauschn? Da war das Kind schon lange scharf drauf. Nicht nur wegen des niedlichen Namens, sondern weil es wirklich auch sehr flauschig ist.
("Das ist so flauschig!!!" - Na, welcher Film ist gemeint?)
Sie ist ja sehr Kuscheltier-affin. Auch heute noch muss ich sie im Bett gelegentlich zwischen all den Viechern suchen, wenn man z. B. nachts mal eine dringende Frage hat. Sie besitzt auch einige sehr ausgefallene Tiersorten, die vermutlich nicht viele andere Kinder zu Hause haben. Oder gibt es hier noch jemanden mit Wombats und Bilbys? Die australische Verwandtschaft schleppt gerne ulkige Sachen an.   :)
Der Flauschn ist jedenfalls so eine Art Kreuzung zwischen Kissen und Kuscheltier, und es gibt ihn in dollen Farben und verschiedenen Größen. Wir haben so einen türkisen, mittleren - und es bleiben erstaunlich viele Wollmäuse und anderer Kram dran hängen, wenn man ihn durchs Kinderzimmer trult!

Kommentare:

  1. Ich werd wahnsinnig!
    Flauschn kannte ich gar nicht. Aber bei uns hier oben kommt ja sowieso alles zeitverzögert an. Z.B. ist gerade erst Pou in Erscheinung getreten *Augenverdreh*.
    Aber das macht auch gar nichts, denn das Kind hat seit einigen Jahren Kuscheltier-Kauf-Verbot. Sonst würde sie beim Anblick der Bilder bestimmt ausflippen. Türkis UND flauschig fiele genau ins Beuteschema.
    Ach, und unnötig zu erwähnen, dass es natürlich kein Zeugnisgeld von Omis oder anderen Anverwandten gibt.

    Auf dass Du bald mal wieder Zeit und Muße für Dein Hobby hast!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist das Beuteschema ja auch sehr feinmaschig - damit möglichst viel reinfällt! :)
      Man soll Kindern doch nichts verbieten. Das mögen die nicht!

      Löschen
  2. hihi. Da habe ich sofort an Ich einfach unverbesserlich gedacht. Nach dem ersten Film bin ich auch mit dem Spruch auf den Lippen durch die Gegend gelaufen. Andauernd. Zum Leidwesen meines Freundes.

    AntwortenLöschen
  3. Gott wie knuffig! Darf mein Kind gar nicht sehn, - wir haben nämlich aufgrund von Kuscheltiersammelwahn fast kein Platz für's Kind selbst mehr im Kinderbett *augenroll*. Sollte mir ja eigentlich egal sein, nervt aber immer tierisch, wenn das Bett mal neu bezogen werden muss. Weil dann erst mal stundenlanges Kuscheltierausdembetträumen angesagt ist. Und ja, ich habe schon versucht, das ein oder andere Tierchen in Kisten zu verstauen. Komischerweise merkt das Kind immer sofort, was und wieviel fehlt! Und ohne kann man dann ja gar nicht einschlafen *seufz* Irgendwie doch beruhigend, das es bei anderen Leuten auch so ist oder?! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das Pailettenband ist aber auch zu schön! Das Flauschn sieht auch sehr kuschelig aus.

    AntwortenLöschen
  5. Wui also an das Papier hätte ich mich glaube so im vollen Format nicht getraut,aber das wirkt hier echt super :)

    Gefällt mir gut!

    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Ich werd wahnsinnig...es ist so flauuuuschiiiiig :)
    Man kann als Kind gar nicht genug Kuscheltiere haben und die sind tatsächlich wichtig für die emotionale Entwicklung..also nur ran damit :) Und für Kinder ist es doch das größte, wenn sie sich auf entwas freuen und es sich dann iwann später kaufen können, wenn sie das Geld zusammen haben :)
    Das Layout ist übrigens sehr schön, nicht dass wir hier vom Thema abkommen ;)
    Liebe Grüße,
    Inga

    AntwortenLöschen