Donnerstag, 27. Juni 2013

Halali

Oder wie sagt man in Jägerkreisen? Kürzlich ergab sich für mich eine Auftragsarbeit für eine personalisierte Hochzeitskarte. Ich habe erst hinterher erfahren, dass der Bräutigam offenbar eine Jagdleidenschaft hat - aber rein intuitiv hatte ich die Karte schon vorher in gedeckten Tarnfarben gestaltet:



Das Papier für die Blume stammt aus einem alten, leicht vergilbten Mini-Partitur-Buch der Johannispassion, das ich vor einiger Zeit mal extra für solche Zwecke auf unserem Kirchenflohmarkt erworben habe. Ich fand das kleinere Notenbild so sinnvoll zum Karten machen! Leider erwähnte ich während des Kaufvorgangs, was ich mit dem Buch vorhatte. Daraufhin nahm mir die Flohmarkttante das Buch wieder aus der Hand und wollte es mir nicht mehr überlassen. "Das ist doch viel zu schade zum Basteln!"
*augenroll*  Ich weiß nicht, was sie wohl dachte, wer aus dem uralten, zerfledderten Buch wohl noch hätte singen wollen ...? Oder was damit sonst am besten passiert wäre? Merke: Nicht alles, was alt ist, ist auch wertvoll. Ein weitverbreiteter Irrglaube.
Ich habe aus den Buchseiten inzwischen schon viele hübsche Sachen gebastelt. Und singen tue ich parallel dazu aus aktuellen Notenausgaben. Das hätte sicherlich auch Herrn Bach gefallen.

Kommentare:

  1. So ein Bastelbuchkauferlebniss hatte ich auch schon mal, da wollte ich aus so'nen alten Schinken mit schöner Schrift erwerben und hatte auch gesagt, was ich damit vorhabe. Der Verkäufer war sichtlich irritiert, handelte es sich doch um den guten alten Goethe, dessen Werk ich in der Hand hielt. Bekommen hab ich's dann doch, allerdings "musste" ich nicht nur 1 Buch nehmen, sondern gleich die ganze Serie. Waren (glaub ich) mal 5 oder 6. Bei zweien davon habe ich schon die Buchdeckel als MinibookCover genutzt.
    Die Karte ist chic, - und ja, sie passt wirklich gut zu einem Jäger! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Karte ist irgendiwe klassisch und eine Augenweide. Ich muß sagen, ich persönlich würde mich für die beiden Papiere in anthrazit und mint interessieren. Wo hast Du die denn her ? ;-)
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind aus einer älteren SU-Collection. Da war mint noch nicht erfunden! :)

      Löschen
    2. Oh, so schöne Papiere gab es mal bei SU. Die neueren Papiere gefallen mir gar nicht. Ja, und natürlich das, was ich als Mint beschrieben habe, ist sicher oliv - oder ?
      Vielen Dank und viele Grüße Synnöve

      Löschen
  3. Wunderschön und superedel ist Deine Karte. Gefällt mir SEHR!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr hübsche Karte, die Blume ist ein toller Hingucker!

    Ich habe ürbigens auch mal ein altes Buch auf dem Flohmarkt "zum Basteln" erstanden, habe aber den zukünftigen Verwendungszweck verheimlicht. Wenn ich deinen Post so lese, war das richtig schlau von mir :-)

    AntwortenLöschen