Montag, 26. November 2012

November-Mysterien


Mysterium Nr. 1

Da entdecke ich doch heute (!) an meiner zwei oder drei Jahre alten (!) Winterjacke hinten am Kragen zahlreiche Klettvierecke, finde aber an der kompletten restlichen Jacke nicht eins von diesen flauschigen Gegenstücken dazu! Wofür sollen die denn wohl sein? Haben die eine Funktion? Ist das etwa eine Funktionsjacke? Ein Ausdruck, der mir immer schon suspekt war. Soll ich mich damit etwa mit zufällig vorbeikommenden Passanten zusammenkletten? Ich hatte mal einen Schlafsack, den konnte man mit jemandem, der zufällig das gleiche Modell besaß (und den man ein bisschen näher kannte), zu einem kuscheligen Zweipersonenschlafsack vereinen. Sollte das möglicherweise für sowas gedacht sein? Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass ich dieses Rätsel vor dem Ableben der Jacke nicht mehr lösen werde.

Mysterium Nr. 2
Ich kriege die Fenster nicht geputzt.
Ich habe ja sowieso dieses sehr gespaltene Verhältnis zu hauswirtschaftsartigen Tätigkeiten. Ich finde es total toll, wenn alles ganz doll sauber ist, finde aber wenig Erfüllung darin, diesen Zustand selber herzustellen. Fenster putze ich vorwiegend zweimal im Jahr; nämlich einmal im Frühling (wenn die Rapsblüte vorbei ist) und einmal im Herbst (um den Weihnachtsmann gnädig zu stimmen).
Vor einigen Wochen war es mir überraschend gelungen, die Fenster in der unteren Etage zu putzen. Seitdem warte ich auf ein günstige Gelegenheit, auch noch das obere Stockwerk zu erledigen - aber es klappt einfach nicht! Entweder ist es dunkel (da kann ich die Fenster nicht sehen), ich bin nicht zu Hause (da kann ich die Fenster erst recht nicht sehen), es ist zu kalt (da friert der Lappen fest), es ist zu sonnig (da kriegt man ja bekanntlich Streifen) oder ich habe Besuch (da kann man sich ja schlecht mit den Fenstern beschäftigen).
Und wenn diese Faktoren alle nicht zutreffen, muss ich unbedingt was für den Adventscountdown vorbereiten / das Kind zu einer Freundin fahren / einkaufen / einen Kaffee trinken / bloggen / ein Buch lesen. Und so gehen die Tage ins Land und bald ist schon der kürzeste Tag, und da hat man dann ja sowieso nichts von sauberen Fenstern.

Kommentare:

  1. :-) das Problem mit dem Fensterputzen kommt mir seeeehr bekannt vor. Ich habe es in der vergangenen Woche geschafft, die Fenster der Gartenseite unseres Hauses zu putzen, zur Vorderseite hat die Motivation dann schon nicht mehr gereicht.
    Aber Fensterputzen ist doch eh überbewertet ;-)
    LG
    Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde einmal im Jahr Fensterputzen reicht :-)
    Meine Prioritäten liegen eindeutig auch in den eher gemütlichen u. kreativen Dingen des Lebens.
    Und bei dem Wetter lohnt sich das Putzen sowieso nicht.
    Außerdem: Wieviele Stunden ist es z.Z. überhaupt hell, um durchzuschauen ?
    Nach der Rapsblüte reicht vollkommen.
    Also, koch Dir 'nen Kaffee, den Weihnachtsmann gibt es nicht ;-)
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hatte deine Jacke vielleicht mal einen Fellkragen? Ich habe eine Winterjacke mit ganz viel Knöpfen an der Kapuze, an der ein Fell befestigt ist. Zum Waschen (was im Frühjahr erledigt wurde) musste man das abnehmen, und im Herbst, als ich die Jacke wieder rauskramte, fiel mir erst nach einigem Überlegen wieder ein, dass an der Jacke ja noch was dran war...
    Und was die Fenster angeht: ich halte saubere Fenster auch für völlig überbewertet. Überhaupt wie jede Hausarbeit, die nie perfekt wird und deren Ergebnis geringe Halbwertszeit hat.

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Versuch's doch mal mit 'nem Fensterputzer ;-) Meine Schwester hat das beruflich gemacht, war ihr aber dann zu viel. Aber für 2x im Jahr kost' dat ja nich' viel ;-) Und so sauber bekommt man es selber nicht hin!
    Mysterium Nr. 1 ??? Vielleicht, damit Du Dir Deinen Schal schön versaust, die Jackenhersteller haben sicher eine Fusion mit den Schalherstellern ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS halte ich für eine mehr als wahrscheinliche Möglichkeit! :D

      Löschen
  5. Haaach, danke für diese kleine Erheiterung!
    Ich bin also nicht alleine mit Dingen wie diesen :)
    Gruß Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, wenn man die Zeit für's Fensterputzen verpasst hat (keine Ahnung, wann die war) muss man einfach bis zur Rapsblüte durchhalten. Hilft nix.

    Zu Mysterium Nr. 1: Kannste doch mal sehen, was so'ne Gleitsichtbrille ausmacht! :D

    AntwortenLöschen
  7. Mmmh, Deutsche scheinen ja gerne "Funktionsjacken" zu tragen, v.a. wenn sie im Urlaub in Norwegen und dort in Oslo in der Grostadt also und nicht in den Bergen oder am Fjord unterwegs sind...man erkennt sie wirklich auf 100 m Abstand...Das JW-Logo prangt ja gross auf den Jacken! Hihi. Und zum 2. Thema: Fenster putzen? Wann soll das denn passieren? Im Sommer scheint die Sonne und im Winter ist es dunkel und sehr kalt...Herbst und Frühling kennen wie hier oben nicht! :)

    AntwortenLöschen
  8. Genau, einfach bis nach zur nächsten Rapsblüte warten. Dann darfst Du wieder putzen!
    Vielleicht kannst Du die Kaputze abmachen und den Kragen dann irgendwie festmachen???

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön zu hören, das es auch anderen Leuten so geht. Ich habe letzte Woche ganze 5 Fenster (von 17) geschafft und nun...nun regnet es und regnet es und...da seh ich's nicht ein. Ich putz doch nicht im Regen Fenster! Eigentlich wollte ich auch meine Weihnachtsdeko nicht rausholen, bis die Fenster fertig sind...nun denn, die Deko steht seit gestern, die Fenster sehen aus wie Sau. Aber eines tröstet mich: da die Sonne ja momentan nicht wirklich da ist und es schon soooo verdammt früh wieder dunkel wird, siehts auch keiner ;-) LG Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns erledigt das der Aufsatz vom Staubsauger...wirklich. Wir schmieren die Fenster mit einer Paste voll, dann sehen sie schlimmer aus als je zuvor, dann gibts einen Aufsatz für den Staubsauger und wir saugen die Fenster damit ab. Fertisch.
    Das Mysterium mit der Jacke kann ich allerdings auch nicht erklären!

    AntwortenLöschen
  11. Was ist das denn unter dem Kragen - das was da runter hängt - das ist mit einem Reißverschluß befestigt! Wenn man das abmacht kann man vielleicht den Kragen irgendwo nebem dem Reißverschluß kletten? Nein?
    Oder vielleicht ist es gar keine Jacke sonder doch der Schlafsack?
    duck...

    Und Fensterputzen... dem der das erfunden hat gehört mal ordentlich der Hintern versohlt!

    AntwortenLöschen