Donnerstag, 25. Oktober 2012

Schmetties

Heute waren wir im Schmetterlingspark. Der seltsame Wetterumschwung hat uns zu einer Indoor-Veranstaltung getrieben - die war nun allerdings wieder das komplett andere Extrem. In dem Tropenhaus war es sehr warm. Und feucht. Ich war dann auch innerhalb kürzester Zeit sehr warm und feucht. Beim Rausgehen ins schöne Kühle hat man dann auch gleich förmlich gespürt, wie die Erkältung schon Anlauf nimmt. Egal. Ich fand es da insgesamt prima!
Im Eingangsbereich gab es gleich diverse Stabheu- und Gespenstschrecken sowie wandelnde Blätter. Sowas finde ich ja einerseits immer sehr cool, möchte es aber auch nicht unbedingt zu Hause haben. Zu Insekten habe ich manchmal ein etwas ambivalentes Verhältnis, zumindest wenn ich den Eindruck habe, sie könnten auch auf mir herumspazieren. Aber die waren ja schön ordentlich in Vitrinen.
Auf dem Kassentischchen stand ein lustiger Nachtfalter, den ich erst für ausgestopft (oder was man damit so macht) gehalten habe, der dann aber plötzlich doch ein bisschen mit dem Po gewackelt hat:


Ein Atlasspinner. Der größte Nachtfalter der Welt. Die freundliche Schmetterlingsfachfrau hat ein weißes A4-Blatt dahinter gehalten, damit ich ihn gut knipsen kann. So groß war er selber auch ungefähr. Und der hatte so flauschige Füße!
Die Flügelseiten sehen wie Schlangen aus, um Fressfeinde abzuschrecken. Zu meiner großen Überraschung werden solche Falter (wie anscheinend alle Nachtfalter) nur ein paar Tage alt! Die fressen nur als Raupe. Wenn sie erstmal ein Falter geworden sind, sind sie nur noch nachts unterwegs, und da hat ja keine Blume mehr geöffnet. Man lernt doch nie aus.

Drinnen habe ich dann gleich das Hauptproblem erkannt: die Schmetterlinge fliegen alle so hübsch dekorativ umher, dabei kann man sie aber natürlich nicht fotografieren. Setzen sie sich endlich mal hin, klappen sie die Flügel zusammen und man sieht die tollen bunten Oberseiten gar nicht mehr. Wer hat sich das denn wohl ausgedacht? Wo ich doch extra die Kamera mitgeschleppt hatte! (Diesmal bin ich wenigstens nicht damit hingefallen.)

Der hier war von oben auch noch viel toller und bunter - aber guckt doch mal, wie niedlich der seinen kleinen Rüssel eingerollt hat!   :)


Die folgenden fand ich besonders originell: das sind Glasflügelfalter, und die sind qausi durchsichtig! Sehr cool.



Und die hier waren auch total riesig und ganz phantastisch blau. Ich glaube, die hießen Morphofalter. Aber die Unterseiten der Flügel sind in diesem Fall ja auch ganz hübsch ...


Wenn ich mir jetzt die Fotos so angucke, ist der auf dem nächsten Bild ja offenbar nochmal ein anderer. Wie der wohl obendrauf ausgesehen hat? Who knows.


Hier auf dem letzten Bild kann man beim linken Morpho ein ganz bisschen zwischen die Flügel gucken und das Blaue sehen!


Das war jedenfalls ein sehr netter Ausflug. Mami konnte mit der Kamera rumspielen (der M-Modus und ich werden keine Freunde), der Vater konnte relaxed auf einer Bank sitzen und die Attraktionen kamen von alleine an ihm vorbeigeflogen, und das Kind konnte abschließend im Andenkenshop noch schmetterlingige Accessoires erwerben. Alle zufrieden.   :)

Kommentare:

  1. Wow, ganz wundervolle Aufnahmen. Ich wollte ja in meinem Urlaub auf Rügen in das Alaris Schmetterlingshaus dort, aber mein liebes Töchterlein fand die Idee gar nicht so grandios wie ich
    Lg
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar oder? Wir sind letztes Jahr an der Ostsee auch in so einem Park gewesen. Da konnte man sich die Schmetties aber so auf die Hand fliegen lassen und fotografieren, - Wolke war auch total begeistert. Das die nicht so lange leben, ist schon irgendwie traurig, grad bei dem ganz großen, den hatten wir auch in echt gesehn. Komisch, die Natur, aber auch immer wieder auf's neue überraschend. LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. WOW, ganz tolle Bilder! Schön!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh toll. Ich find Schmettis ja auch total klasse.
    Und ist es nicht irre, dass so ein Schmetti auf der einen Seite
    so strahlend blau ist und man das auf der anderen Seite überhaupt
    nich erahnen kann???
    Wie geht´s deinen diversen blauen Flecken?
    LG samsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind jetzt inzwischen mehr so gelb-grün. :)

      Löschen
  5. Mich trifft der Schlag! Das sind ja fantastische Bilder! Und der Riesennachtfalter hat echt gelebt?
    Besonders faszinierend finde ich ja die Glasflügelfalter. Sowas habe ich ja noch nie gesehen.
    Das war bestimmt ein klasse Ausflug, vor allem, wenn Du die Erkältung abwenden kannst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau, der hat nur im Sitzen geschlafen. Weil es ja Tag war! :)

      Löschen
  6. phantastische aufnahmen und dieser gläserne schmetti ist so wunderschön!

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Super schöne Aufnahmen !!! Ich war bisher nur ein einziges Mal - obwohl wir hier direkt in Buchholz einen Schmetterlingspark haben. Doch meine Kamera brauchte zunächst eine 3/4 Stunde um Einsatzfähig zu werden - weil die Feuchtigkeit sie beschlagen hatte. Hattest du das Problem nicht ? Ich wünschte, ich hätte nur annähernd solch schöne Fotos geschossen....muss wohl noch viel üben ;o)
    Liebe Grüße,
    Pedi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bei Euch ist ja sozusagen der gleiche Park wie in Uslar, wo wir waren. Alaris.
      Ich hatte natürlich auch das Beschlageproblem - aber anstatt eine Dreiviertelstunde zu warten, habe ich zehn Minuten lang hektisch vorne und hinten gewischt. Das war dann das gleiche Ergebnis. :)

      Löschen
  8. Ganz tolle Bilder und ein wieder mal wunderbarer Bericht! Bei der Bemerkung, dass du in kürzester Zeit auch warm und feucht war, hat es mich schlichtweg vor Lachem vom Stuhl gehauen....
    Du bist die Beste!
    Liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das sind ja beeindruckende BIlder. Besonders der mit den Glasflügeln - davon hatte ich noch nie gehört.

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder, beim Blick auf das letzte Foto erahnt man wie blau diese Schmetties wirklich waren. Der mit den Glasflügeln ist aber auch nicht zu verachten. Schön das es bei euch so warm und feucht war *schlapplach*, liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Supercoole Bilder! Der eingerollte Rüssel und das tolle Bild mit Glasflügelfalter und Blume sind der Knaller! Wie aus dem Kalender! Wir waren auch letztes Jahr im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau, ich glaube aber unsere Fotos sind nicht annäherend so toll geworden :) Dafür hat sich ein riesiger Schmetterling auf einen Mann gesetzt, das hab ich direkt fotografiert.

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinns Fotos hast du geschossen-LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  13. Alter Falter, was für tolle Bilder. Und dieser Riesenfalter vor dem weißen Blatt ist echt der beste.
    Wo wart ihr denn?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen