Montag, 8. Oktober 2012

Der Wilde Westen im Osten

Hallelujah. Nachdem mich dieses Minialbum im Laufe von zwei Jahren auf vier (!) Scraptreffen begleitet hat, ohne dass ich dort etwas Nennenswertes zu seiner Fertigstellung beigetragen habe, habe ich mich jetzt endlich mal zusammengerissen und es beendet. Meine To-Do-Liste war an der Stelle schon ganz vergilbt! Frisch nach unserem Besuch in Pullman City auf der anderen Seite des Harzes hatte ich damals gleich ein Layout darüber gemacht. Das hat offenbar eine Sperre ausgelöst, mich gleich im Anschluss noch weiter mit dem Thema zu beschäftigen. Aber jetzt ist es fertig! Ganz, ganz, ganz fertig. Und es gefällt mir selber total gut.  :)



Ich habe mich mal wieder für eine Grungeboard-Riemenbindung (hört sich irgendwie an wie Stiefelriemen-Bill, oder?) entschieden. Die hatte ich schon mal erfolgreich bei meinem Mittelalter-Album verwendet; das hier ist ja so ein ähnliches Sujet.  *gg*
Die Grungeboarddinger habe ich mit Glimmer Glaze eingefärbt.


Kleine Auswahl der Innenseiten gefällig?
Die Seiten sind aus Kraft-Cardstock, das PP von Cosmo Cricket. Und alles ist elektrisch distresst. Bei solchen Mengen lohnt sich das.   ;)




Sämtliche Tim-Stempel passen hier ganz hervorragend. Und für den originalen Westerntouch hatte ich mir extra noch ein passendes Set von Waltzingmouse angeschafft.





In dem kleinen Umschlag befindet sich das Pik-As, das der garantiert echte Indianer mit seiner Pfeilspitze durchbohrt hat. Das sind Souvenirs!



Ich petze mal kurz, dass eine weithin bekannte Scrapkollegin von mir ja auch noch eine Westernalbumleiche im Keller hat. Die hat die gleichen Stempel gekauft und kommt auch nicht zu Potte. Wir hatten schon vermutet, dass Cowboys an sich einen irgendwie ausbremsen.
Jetzt aber mal ran!   ;)   Ist ein tolles Gefühl, wenn man fertig ist!

Kommentare:

  1. Pfff, ich nehme das Album nach Bad Hersfeld mit und mache es da fertig. Dann nehme ich sogar die entsprechenden Stempel mit! ;-) Das ist dann erst das DRITTE Treffen, zu dem ich es mitnheme. Wenn man dann noch bedenkt, dass ich viel öfter auf Treffen gehe ... *blablabla*
    Genug der Ausreden. Dein Album ist wunderwunderschön geworden! Da kannst Du echt stolz drauf sein.
    Und ich finde es witzig, dass wir nicht nur auf die selben Stempel, sondern auch auf die selbe Bindung verfallen sind und die Alben trotzdem so untrerschiedlich werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, weil bei Dir die Stempel obendrauf sind und bei mir untendrunter! ;)

      Löschen
  2. Ein wundervolles Album!!
    Da haben sich zwei Jahre Vorfreude doch gelohnt?!
    :-D
    LG, Mel

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch meine Liebe, - du hast es geschafft! Und es ist so schön geworden, - das PP passt wirklich 1a und die Bindung sollte ich mir für mein nächstes Mini auch mal überlegen...find ich klasse. LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen!! :)
    Ist wirklich wunderschön geworden.
    Und der Zeitfaktor ... tja, was soll´s! Scrappen soll ja bitte eine entspannte Sache sein! xD

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Einfach genial. Die Bindung hat es mir total angetan. Ist denn das Grungeboard auf die Dauer so flexibel und macht das 'immer-wieder-auf-und-zu-machen' mit?
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, das hält ewig. Grungt halt so vor sich hin. :)

      Löschen
  6. Da bleibt mir nicht viel zu sagen außer:
    Yippie Yeah, it's great
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  7. ein wirklich wunderschönes Album ist das geworden. Das Durchhalten hat sich voll gelohnt.
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich finde dein Album wunderschön. wie diese Bindung gemacht wird, habe ich gerade schon mal nachgeschlagen. Aber kannst du mir vielleicht sagen, wo du dieses grungeboard-Zeug her hast? Gibt es das schon so fertig, oder hast du das selbst zugeschnitten / gestanzt? Für ein paar Tipps wäre ich echt dankbar.
    Liebe Grüße Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franziska,
      das Grungeboard-Zeugs ist von Tim Holtz, und das gibt es eigentlich in allen möglichen Scrapshops und in den dollsten Formen. Diese "Buchverschlüsse" waren schon so fertig vorgestanzt - es gibt aber auch ganze Bögen (ca. A5-Größe), aus denen man sich selber beliebige Motive ausschneiden oder ausstanzen kann.
      Ich weiß gar nicht, ob diese fertigen Motive überhaupt noch so ohne weiteres erhältlich sind? Die sind schon ein bisschen älter.
      Ich würde zum Binden auch sowieso eher etwas breitere Streifen empfehlen. Mit meinen hier ist alles ein bisschen wackelig. Bei dem Mittelalter-Album hatte ich selber was ausgeschnitten, da ist die Bindung dann fester.

      Löschen
  9. GRANDIOS!!!!! Ich bin beeindruckt und gratuliere dir, es endlich beendet zu haben. Jeah ha!!!
    LG Drea

    AntwortenLöschen
  10. Die Bindung ist ja so genial. Es passt mal wieder alles perfekt zusammen. Coole Bilder ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Das glaube ich unbedingt, dass Cowboys und so einen ausbremsen. Zumindest geht es mir so: kaum ist die Titelmelodie eines Westerns verklungen und die ersten Hüte und Pferde kommen ins Bild befällt mich augenblicklich Müdigkeit und ich sinke in Tiefschlaf.
    Aber schön ist es geworden! Die Bindung gefällt mir auch ausgesprochen gut und Du hast ein UVO weniger im Schrank! Ein Grund zur Freude!
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen
  12. WOW, was du hier wieder herzauberst.... das macht echt Lust auch so eine Bindung, aber mit genau den Teilen etc. zu machen! Und die habe ich natürlich gerade nicht... *augen roll* Wieder ein Grund zu shoppen. ;-D

    Liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen