Freitag, 18. Mai 2012

Meine Layouts - wie und wo?

Seit Wochen (ach, was sage ich - schon fast seit Monaten!) treibt mich der Gedanke um, meine Layoutsammlung komplett umzuorganisieren.

Bis jetzt habe ich einfach alles in der Reihenfolge abgeheftet, in der ich sie gescrappt habe. Immer zu zweit in einer Schutzhülle, in den "Modern Albums" von American Crafts. Ganz am Anfang hatte ich mal einen Versuch mit Postbound-Alben gemacht, und wollte die Layouts irgendwie thematisch trennen. Die mit dem Kind, die mit mir, die mit der ganzen Familie, die mit Jack Sparrow und Professor Boerne, die mit leblosen Gegenständen. Das ging ja aber gar nicht. Da gab es immer so viel Überschneidungen und Grenzfälle, dass ich das schon nach wenigen Tagen wieder aufgegeben habe! Gleichzeitig habe ich mich auch sofort von der Postbound-Geschichte verabschiedet und 3-Ring-Binder als das einzig Wahre erkannt.
Zu meinen Anfangszeiten habe ich eigentlich auch nur in mäßigen Mengen Layouts gemacht; durch meine Tätigkeit in diversen Designteams ist die Sache allerdings nach und nach doch sehr ins Rollen gekommen, und inzwischen sind bis zu zehn Layouts im Monat keine Seltenheit mehr. Das ganze Zeug muss ja nun aber auch irgendwo sinnvoll untergebracht werden!

Ich hatte ja ganz früher mal mit CM begonnen, und für die Jahre 2002 bis 2005 jeweils ein komplettes Album gemacht. Im typischen CM-Stil; keine "richtigen" Layouts, sondern eben so mehrere Fotos auf jeder Seite hindekoriert. Irgendwie dachte ich dann, das könnte ich so auch weiterhin immer in der Form eines Jahresalbums machen, und zusätzlich besonders schöne Fotos eben auch noch als Layout verarbeiten. Was'n Quatsch.
Ich hatte hier *klick* vor noch nicht allzu langer Zeit schon mal darüber philosophiert, solche Jahresalben in Zukunft (und für die fehlende Vergangenheit) in diesen neuartigen unterteilten Schutzhüllen anzufertigen. Da war aber immer noch ein Denkfehler drin, nämlich, dass ich die bereits vorhandenen Layouts dabei gar nicht berücksichtigt hatte! Es soll doch bitte keinesfalls doppelte Arbeit entstehen.

Und nun bin ich endlich zu der absolut bahnbrechenden und völlig neuartigen Erkenntnis gekommen: Ich hefte ab jetzt alles chronologisch ab! Layouts, und Einzelbilder in den geteilten Hüllen, alles gemischt, aber eben in der richtigen zeitlichen Reihenfolge.

Das haltet Ihr nicht für besonders spektakulär? Is ja 'n Ding.

Ich hatte das Thema vor einiger Zeit schonmal im Forum angeschnitten, und musste feststellen, dass diese Art der Sortierung anscheinend nicht sonderlich verbreitet ist! Die Meisten heften tatsächlich so ab, wie sie scrappen. Die eine plant, dann später im Altersheim alles nochmal in die richtige Reihenfolge zu bringen, die andere findet gerade das Durcheinander gut oder will lieber die Entwicklung ihres Scrapstils dokumentieren. Mich hat das Durcheinander bis jetzt auch nicht weiter gestört, aber das Kindelein guckt ja immer so gerne diese Bilder an "wo ich noch so lustig klein war". Ohne Professor Boerne dazwischen. Und letztens habe ich mal dringend ein bestimmtes Layout gesucht, es aber ums Verrecken nicht wiedergefunden. Und alle anderen Fotos in diesem Haus sind ja schließlich auch chronologisch eingeklebt! Kannte man ja früher nicht anders.

Ich werde also in Kürze meine sämtlichen Layouts in die richtige Reihenfolge umsortieren. Der Zeitpunkt ist nicht allzu schlecht gewählt; es werden ja sonst täglich noch mehr! Bis jetzt besitze ich knapp 250, das ist gerade noch zu bewältigen. Hoffentlich. Und hoffentlich habe ich auch wirklich immer das Datum des Fotos vorne drauf!
Sollte ich trotzdem nochmal (warum auch immer) wissen wollen, wann ich etwas verscrappt habe, ist das glücklicherweise kein Problem. Seit Anbeginn versehe ich nämlich meine Layouts auf der Rückseite mit einem kleinen Zettel, auf dem ich den Titel, den Scrap-Anlass (welche Challenge o. ä.) das Scrap-Datum und die fortlaufende Nummer vermerke. Das sieht dann so aus:


Und jetzt wird es noch toller:   ;-)

Da ich ja zum Beispiel für das Verarbeiten des Monatskits immer spontan mehrere verschieden Bilder brauche, und ich mit den aktuellen Fotos eigentlich gut auf dem laufenden bin, verscrappe ich natürlich auch ältere, alte und ganz alte Bilder. (Die ja in Zukunft dann immer schön chronologisch zwischengeheftet werden.) Weil ich mich aber jedesmal in den ganzen Fotoverzeichnissen halbtot suche, was ich schon verarbeitet habe, und was nicht, habe ich mir folgende Lösung ausgedacht:
Ich habe mir ein kleines Programm installiert, mit dessen Hilfe man Verzeichnisstrukturen in Office-Dokumente einfügen kann. Seltsamerweise kann man diese Verzeichnisbäume ja nicht einfach aus dem Explorer rauskopieren. Glücklicherweise hatte ich meine digitalen Bilder von Anfang an immer schon schön in Verzeichnisse mit eindeutigen Namen sortiert. Jetzt habe ich mir davon also Listen erstellt, in denen ich farbig markieren kann, welche Fotos ich schon verscrappt habe. Als Layout, oder als Minalbum. Und in welchen Verzeichnissen sowieso keine sinnvollen Bilder drin sind. Und noch so Sachen.
Ich muss also in Zukunft, wenn ich mir ein Foto aussuchen will, nicht mehr zum elfmillionsten Mal in irgendein Verzeichnis gucken, nur um festzustellen, dass ich das vor drei Jahren schon mal beim Wickel hatte, sondern ich kann einfach in meiner Liste nachsehen, was noch fehlt.
Jetzt muss ich mir natürlich einmal die Arbeit machen, für die bereits verarbeiteten Fotos die Markierungen zu setzen. Aber in Kombination mit der Umsortierung der bereits fertigen Layouts wird das hoffentlich zu schaffen sein.
Diese Listen sehen dann so aus:


Hier könnt Ihr auch gleich das Prinzip meiner Verzeichnisnamen erkennen: Zuerst das Jahr, dann der Monat, dann je Monat ein Kennbuchstabe von a-z (wegen der richtigen Anzeigereihenfolge) und zum Schluss das fotografierte Ereignis in Worten. So habe ich bis jetzt immer hervorragend alles wiedergefunden!

Die zweite schwerwiegende Entscheidung war ja übrigens, ob ich die Layouts weiterhin in Hüllen abhefte, oder doch auf Heftstreifen umsteige. Da ich ja nun aber beabsichtige, ab und zu Einzelbilder in den geteilten Hüllen dazwischenzuheften, werde ich wohl doch bei den Schutzhüllen bleiben. Ich hätte zwar gerne die Haptik des "puren" Layouts gehabt - aber die Gefahr abfallender Einzelteile und die unschöne Ansicht der Rückseiten sprechen für mich persönlich dann doch zu sehr dagegen.

Das war jetzt mal wieder ein sehr langes Geschwafele. Aber gerade bei solchen Organisationsthemen denke ich immer, das interessiert vielleicht den Einen oder Anderen von Euch. Und wir müssen uns ja nicht alle separat den Kopf über dieselbe Sache zerbrechen!   :-)  Vielleicht denkt ja tatsächlich jemand "Das ist das, was ich immer schon wollte!" und lehnt sich an das Prinzip an.
Vielleicht habt Ihr aber auch alle (so wie Anja) schon über 2.000 Layouts - dann würde ich mir das Umsortieren wohl auch nochmal gründlich überlegen. Aber so klappt es hoffentlich noch. Ich sage dann Bescheid, wenn ich anfange. Und vor allem, wenn ich fertig bin!
Den Rest meines Lebens werde ich dann lückenfüllend vor mich hin scrappen, und irgendwann habe ich vielleicht doch mal für jedes Jahr ein komplettes Album. Ist nur eine Frage der Zeit.

Kommentare:

  1. wow, das ist ja unglaublich, was für weitreichende Gedanken du dir machst. Ich habe von Anfang an chronologisch gescrappt, wobei man hier auch berücksichtigen muss, dass ich auch mit CM angefangen habe. Nach wie vor benutze ich die Alben von CM, was ja nun bald ein Ende hat. Ich kann aber nicht sagen, ab wann ich angefangen habe, Layouts in deinem Sinne zu scrappen. Da ich immer 3 Alben parallel scrappe, kommt da ganz schön was zusammen. Allerdings hat sich für mich nie die Frage nach einer anderen Sortierung gestellt. Beide Kinder bekommen später ihre Alben mit ihrer gesamten Kindheit und Jugend. So alles in allem kommen da schon ca. 1500 Seiten zustande. Wenn ich das umsortieren sollte, na dann gute Nacht Marie. Ich wünsche dir, dass du bei deiner Umsortiererei den Überblick, den Platz und die Nerven behälst.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich schon mal erwähnt, wie froh ich bin, nur EIN Kind zu haben? :-) Die kann dann später entweder mal alles behalten, oder auch alles wegschmeißen. Aber die Vorstellung, dass ich hier auch noch parallel mehrere Alben für mehrere Kinder zum "Mitgeben" machen müsste, würde mich komplett umbringen. Es beruhigt mich gelegentlich sehr, dass es auch noch Zusatzprobleme gibt, die ich mal NICHT habe!
      (1.500? Ich werde verrückt!)

      Löschen
    2. Hatte ich schon erwähnt, dass ich 3 Kinder zum Bescrappen habe? Kind 1 hat 2 Alben mitbekommen, Kind 2 nur 1,5 (2 Kinder = weniger Geld für Fotos). Kind 3 (10 Jahre dazwischen) hat 6 Alben bis Jahr 10 - man erkenne das Zeitalter der Digitalfotografie - es ist aber grade 18 geworden, also nix mit up to date. Wie gut, dass es sich nicht mehr so gerne fotografieren lässt und hoffentlich so schnell nicht auszieht...
      Aber ich bin ebenfalls eine bekennende "Chronologin". Alles ist nach Datum und Name abgelegt: Sozusagen von der äußeren zur inneren Ordnung. Sonst finde ich mich nicht zurecht. Und es gibt nichts schöneres, als hinter ein Jahr einen Haken machen zu können!

      Löschen
  2. Ach ist doch irgendwie schön zu sehen, das es noch mehr so Verrückte gibt auf der Welt ;-) Ich habe ja auch mal überlegt auf jedes LO die Materialien mit drauf zu schreiben, aber chronologisch finde ich auch am Besten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Materialien habe ich früher immer in meinen Blogposts unter den Layouts dazugeschrieben - hat aber auch nie jemanden interessiert. ;-) Ich glaube, das ist dann später auch sowieso komplett egal. Nach ein paar Jahren (neuerdings Monaten) könnte man das Zeugs ja sowieso nicht mehr nachkaufen! Ich glaube, ich fand am Anfang nur diese ganzen Namen von den Sachen alle so toll, dass ich das unbedingt nochmal mit erwähnen wollte!

      Löschen
  3. Hallöchen,ich finde deine Umsortierung sehr spannend.Ich war schon immer ein "chronologischer" Scrapper und werde es auch bleiben.Außerdem liebe ich die CM-Alben da sie die besten Hüllen zu bieten haben,die sind einfach glasklar.Hüllen sind mitunter das Wichtigste,da ich echt Angst habe dass sich sonst einige Teilchen vom LO lösen könnten. Viel Glück beim Schlichten!,deine Myre

    AntwortenLöschen
  4. Puh, da hast Du Dir aber viel vorgenommen!
    Das lustige ist das ich letztes Wochenende meine LO auch chronologisch sortirt habe...
    finde das eigentlich eine sehr gute Sortierung!
    Ich werde auch bei der Hüllenvartiante bleiben, weil ich sie dann auch mal ohne große Panikanfälle zu bekommen, von den Kids angucken lassen kann...
    Ich schreibe mit Bleistift die Infos zu den LO hinten drauf!
    Die Idee mit dem nummerieren finde ich gar nicht so schlecht...
    Gruß Tine

    AntwortenLöschen
  5. Also ich bekenne mich ja auch als chronoligsch-Scrapper.
    Es würde mich wahnsinnig machen, nach einem Weihnachts-LO gleich ein Sommer-LO zu haben :-)
    Jetzt kommt aber ein ABER: wie machst du das, wenn du ein LO dann dazwischen heften "mußt"? Mit Hüllen geht das ja nicht so einfach, dann müsstest du ja alle folgenden eins nach hinten rücken lassen...? Oder du musst halt immer gleich 2 LOs machen.
    ....dein Ordnungssinn überrascht mich immer wieder. Ein Aufkleber auf die LOs. Ich bin echt sprachlos. Perfekt.
    LG
    Silvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, DAS Problem hat mich ebenfalls lange beschäftigt! ;-) Deswegen war ich ja zwischendurch auch schon mal eine Weile der Meinung, ich müsste zwangsweise auf Heftstreifen umsteigen.
      Ich werde natürlich nicht noch mal innerhalb der Hüllen eins weiterrücken! Da wird dann natürlich eine neue Hülle dazwischengeheftet. Ich vetraue einfach darauf, dass sich das mit der (hoffentlich) geraden Anzahl in den Lücken schon irgendwie hinruckelt. Und wenn dann tatsächlich auch mal nur EIN Layout in einer Hülle ist, finde ich das nicht schlimm.

      Löschen
    2. Die hoffentlich gerade Anzahl von Lücken hilft aber nicht viel, wenn du zwischen Layout 4 und 5 eins heften musst und eins zwischen 21 und 22 und noch eins zwischen 33 und 34 usw. Fastehste? Dann musste nämlich DOCH irgendwann mal in den Hüllen umsortieren, sonst haste lauter 1-Layout-Schutzhüllen dazwischen.
      Viele Grüße, Dein Denke-dran-Joe

      Löschen
    3. Na ja, dann muss ich eventuell ab und zu mal EIN Layout in eine neu dazwischengeheftete andere Hülle umsiedeln. Aber mehr doch auch nicht. Oder? Hoffentlich habe ich da nicht doch einen Denkfehler... am besten, ich teste das vorher noch mal am lebenden Objekt! :-)

      Löschen
    4. Also in meiner Welt wird eine Schutzhülle, aus der man ein Layout entnimmt, um es eins weiter vorne einzuschieben, wieder zu einer 1-LO-Hülle *am kopf kratz* Es sei denn, du nimmst es mit der Chronologie nicht haargenau, dann kann man natürlich das LO über den 27. Juli vor das vom 13.Juni schieben. Is ja immerhin noch das gleiche Jahr :-)

      Löschen
    5. So machen wir das! :-) Das Problem entzieht sich nämlich langsam auch meiner Vorstellungskarft... Lassen wir es mal auf uns zukommen. *schluck*

      Löschen
  6. Also. Wow. Ich. bin. geplättet.
    VOr allem von der Rückwärtigen Beschriftung, der genialen Idee, die Ordner im PC schon so zu beschriften und nun auch noch ein Programm dazu zu haben...Nicht zu vergessen die Anzahl der LO's und die Idee, alles nun zeitlich chronologisch einzuordnen.
    "Potzblitz" würden da die kleinen freien Männer sagen und sich schaudern.
    Aber ich finds genial! VIel vergnügen und freude am Ergebnis wünscht dir
    das
    Fräulein Pilzrausch

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben letztes Wochenende sortiert. Alle Layouts aus den Alben, erst nach Jahren sortiert und dann nochmal innerhalb der Jahre nach Datum (soweit von mir das Datum nicht vergessen wurde). Danach hatte ich Rücken, weil ich die ganze Zeit so übergebeugt saß!!!
    Aber ich mag es auch eher nach Datum sortiert, auch wegen Deiner beschriebenen Suchprobleme.
    Im Computer mache ich das regelmäßig so, das schon verscrappte Fotos auf die Festplatte wandern und ich dann nur noch die zu verscrappenen Fotos drauf sind.
    Aber Deine Idee mit den Aufklebern hinten drauf muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Gerade für die Sachen die man für Designteams gemacht hat finde ich das eine klasse Idee.
    Danke für diesen tollen Bericht!

    AntwortenLöschen
  8. Toll wieviel Gedanken Du Dir darüber machst und sie uns mitteilst !!!
    Ich scrappe auch chronologisch und wenn ich das höre wie die anderen es nach Scrapstiel und durcheinander abheften dann rollen sich bei mir die Zehnägel hoch, ich könnte das nicht selbst wenn ich sollte ! Bis jetzt habe ich auch immer CM Alben benutzt und bin so froh wenn ich mein letztes fertig/voll habe. Es sind super Alben aber dadurch das man immer eine weiße Seite hat und vorne und hinten das LO darauf klebt wird es doch wahnsinnig schwer! Kannst Du nicht mal ein 3 Binder Album zeigen ? Und was meinst Du denn mit Heftstreifen ?
    Übrigens bin ich auch froh das ich 'nur' ein Kind habe und hoffe das Sie die ganzen Alben mal zu würdigen weiß....man kann ja träumen, oder !? Bin ich eigentlich die Einzige die manchmal denkt ob man sich für das ganze Geld nicht lieber Schuhe oder Schmuck oder einen Kleinwagen kaufen sollte ?
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  9. Bin grad erschlagen....scrappe nämlich wild durcheinander und genauso sieht auch meine Ablage aus...ja, Ablage, denn hier stapelt es sich schon wieder gewaltig. Eigentlich sollte ich liebe Minibooks machen, da hab ich dann immer ein Projekt im ganzen. Bin erstaunt, das du bei deiner ordentlichen "Buchführung" noch zum scrappen kommst...
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Is ja lustig, auf solche Sachen der Sortierung bin ich ja noch gar nicht gekommen; Deine Liste macht mich komplett fertig! Bei mir stehen alle LO auf dem Sideboard, die neusteen immer vorne und wenn es zuviele werden, dann darf Töchterlein einsortieren. Wobei das so geschieht, wie sie gerade lustig ist... Später, wenn sie ganz groß sind und ihre Alben überreicht bekommen, werde ich wohl mal das sortieren anfangenj :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann Dich sehr gut verstehen. Durcheinander geht gar nicht. Allerdings hab ich auch noch nicht sooooo viele LO´s, da kann ich noch gut sortieren. Übrigens habe ich auch vor, z.b. bei Urlauben, diese Mehrfachhüllen zwischen normale LO´s zu heften. Ich werde nicht zu jedem Urlaub ein Mini machen und da versauern die Bilder ansonsten wieder auf dem PC.
    I am very impressed über Dein Bilderarchivsystem. Meine Herren, machst Du Dir eine Mühe mit der Beschriftung. Und dann auch noch Checklisten. Wofür stehen denn die unterschiedlichen Farbmarkierungen? (Außer, dass eine davon für verscrappte Bilder ist)

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube so ähnlich macht das Shimelle auch...allerdings ist ihr Motto: ein Album kann NIE fertig sein, es gibt immer mal wieder alte Fotos, die man verscrappen kann und sie verscrappt auch mal Fotos doppelt oder dreifach...und damit das Album dann auch ne gewisse Kontinuität hat, macht sie auch mal PP mit nur Fotos rein... (also diese 12x6 Page Protectors...du siehst, ich mache gerade ihren Online-WS "From page to page" und bin gut informiert)
    Meine LOs sind (noch) nicht in Alben sondern lagern ganz unsortiert übrigens in weissen Kisten vom Schweden...wenn ich mal viel Geld habe, werde ich mir gleich 20 AC-Alben kaufen und diese LOs dann in der zeitlichen Abfolge, also chronlogisch einheften...und ich mache das rückwärts...und fange erst mit dem aktuellen Jahr an...mir isses egal, welche Fotos ich verscrappe, ich MUSS ned alle Fotos verscrappen, daher lege ich da keine Listen an. Bei ca. 10.000 Fotos im Jahr geht das auch echt nicht mehr...meine Pics sind übrigens alle auf verschiedenen SD-Speicherkarten, keine Fotos auf den Netbooks und sonstigen Rechnern, nachdem mir mal ein Netbook durch ein Backdoorvirus infiziert und somit futsch gegangen ist, sind meine Fotos nur noch auf den Karten, die sind ja jetzt auch nimmer so teuer.

    AntwortenLöschen
  13. Also ich sortiere ja schon immer chronologisch nach Jahren und ich versuche auch chronologisch zu scrappen. Das ist allerdings nicht immer möglich. Aber deine Idee mit den Kleberchen hinten auf den Layouts find ich toll. Das könnte ich auch mal einführen....
    LG STeffi

    AntwortenLöschen
  14. mmmmh deine hab-ich-das-Layout-schon-verarbeitet-liste find ich schwierig.
    Ich gebe den Ordner im Explorer auch immer genaue Namen z.B.
    "20120521-Arbeit" - das ist mit vollem Datum und so isses auch richtig sortiert.... Ich benenne die von Anfang an so. Dann hab ich noch einen großen Ordner "Archiv" - da sind Jahresordner drin... als 2012, 2011 usw. dort kommen die Themenordner rein, wenn ich sie verarbeitet hab. vorher bleiben die draußen.... funktioniert super

    und... ich hefte auch chronologisch ab...deswegen hefte ich ziemlich spät ab (heißt ich hab im Moment nen ziemlich größen Stapel, der nicht abgeheftet ist *schäm*) weil ich noch viele Schraubalben hab, bei denen es doof ist, alle Layouts rauszumachen nur weil man gestern ein Bild verarbeitet hat, was dazwischen gehört...grins... aber mit den Ringen geht es ja

    AntwortenLöschen
  15. Ich mache das so ähnlich wie du.
    Wenn ich über meine Tochter scrappe, scrappe ich wild, wie´s mir gerade passt, packe aber alles chronologisch in Kisten (wenn LO sehr empfindlich zusätzlich in Hüllen) und irgendwann, wenn ich dann mal alles verscrappt habe, mache ich mir Gedanken über die Alben (vielleicht selbst machen?).
    Scrappe ich über mich (BOM) kommt alles in Ordner in der Scrapreihenfolge, weil es mir da nicht um meine Entwicklung geht.

    Die digitalen Fotos habe ich in Ornder, die so benannt sind "JJJJ-MM-TT-Thema" also 2012-06-10-Pizza-selbstgemacht und wenn ich die Bilder entwickelt habe, kommt dahinter ein "E". Habe ich sie auf einem Layout verarbeitet, kommt noch ein "LO" dahinter, in ein Mini geklebt ein "MINI". So weiß ich immer Bescheid und sehe es auf einem Blick direkt am PC.

    AntwortenLöschen
  16. Nachtrag:
    Auf der Rückseite meiner LOs steht auch immer das Datum der Bilder, des Journals und des Scrappens. So habe ich auch wieder einen Überblick und ich finde die Fotos von den Scrappwerken wieder, da ich diese mit dem Datum des Scrappens versehe.

    AntwortenLöschen
  17. Wow, du bist wirklich gut organisiert. Und bist du schon fertig mit sortieren?
    Die Idee von Steffie werde ich wohl bei mir übernehmen. Ich habe heute die letzten Bilder von 2005 verscrappt, jetzt muss ich erst mal wieder entwickeln gehen. D. H. vorher raussuchen, welche Bilder überhaupt entwickelt werden sollen. Ich hasse diese Arbeit.

    Vielen Dank für den tollen Blog, ich habe schon viele tolle Ideen hier gefunden.

    AntwortenLöschen