Montag, 16. April 2012

Wochenrückblick

*mööööööp* (--> Hupton) - nicht geschafft. Ich hatte gerade einen lichten Moment und habe erkannt, dass es mir einfach nicht gegeben ist, etwas machen zu müssen. Ja, schon klar, ich muss natürlich gar nichts - ich hatte aber dauernd das Gefühl.
Obwohl ich nach wie vor die Vorstellung sehr attraktiv finde, am Jahresende 52 kleine Wochenrückblicke zu haben, die eine schöne Dokumentation meiner verbrachten Zeit hätten sein können, finde ich es leider doch zu anstrengend, jeden Montag "schriftlich" darüber nachzudenken, was nun letzte Woche alles so gewesen ist. (Was bin ich froh, dass ich diese Project-Life-Geschichte nicht angefangen habe!)  ;-)
Ich bin halt kein großer Durchhalter.
Es finden hier also jetzt leider keine Rückblicke mehr statt. Verbuchen wir es unter der Rubrik "Weniger ist mehr". Und ich glaube nicht, dass es von Nachteil ist, wenn man etwas bleiben lässt, was man nicht mehr wirklich gerne macht. Simplify your Life.   :-)

Kommentare:

  1. Kann ich gut verstehen und Recht hast, ewig dieser Druck :) Mein Project Life hat nicht einmal das 1. Monat geschafft und ich hab´ aufgegeben, defnitiv nichts für mich... VLG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das immer bei dir bewundert, finde es aber sehr gut, dass du dir jetzt etwas mehr Freiraum schaffst, das setzt einen schon sehr unter Druck. Ich finde es daher schon bewundernswert wie du deinen Blog pflegst und für mich ist es einer meiner Lieblings-Blogs, weil du so authentisch bist, gerade in der "anonymen" Internetwert. Danke Sandra
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. das kenn ich auch, deshalb versuche ich so wenig wie möglich auf Termin zuscrappen, bei zuviel Druck geht mein Mojo flöten.

    AntwortenLöschen
  4. Genau!! Ich gebe dir in allen Punkten recht. Ich habs auch nicht durchgehalten...

    AntwortenLöschen
  5. ach schade...hab das immer gerne gelesen - vor allem wenn dann so Aha-Momente dabei waren ("Hey, das hab ich auch gemacht!" *gg*) Aber ich kann deine Gründe verstehen. Das Bloggen soll ja vor allem Spaß machen und definitiv nicht in Stress ausarten.
    Project Life finde ich ja auch eigentlich toll aber ich kenne mich: durchhalten würde ich das auch nicht. Vor allem, wenn man bedenkt, wie schnell diese fiesen, kleinen Wochen einem doch durch die Finger flutschen!

    Lange Rede, kurzer Sinn: Mach einfach weiter, wie es dir passt - ich freu mich über jeden Post von dir ;o)

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  6. Schade finde ich es schon, aber es sollte definitiv Spaß machen und nicht zum Streß werden.
    liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Gerade heute habe ich auch über dieses Thema nachgedacht. Es gibt in der Scrapper/Bloggerszene immer mal wieder (ich finde viel zu oft) so Aktionen, die man mitmachen MUSS. Ich muss das nicht, echt. Dann frage ich immer kurz zurück zu mir: Warum machst du das noch mal? Ach ja, dann brauchst du das nicht mitzumachen. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Mhm, schade, ich hab's so gern gelesen....aber du verpackst uns deinen Alltag dann wieder anders oder?!? Ich lese deine täglichen Anekdoten nämlich wirklich gern, mag deinen Schreibstil...und bin immer wieder erleichtert, wenn ich seh, das es bei anderen Leuten genauso ist wie bei uns...oder so ähnlich ;-)
    Liebe Grüße...Tanja
    Ach: und beim Project Life hab ich's nur bis zum Hüllen bestellten geschafft *schäm*

    AntwortenLöschen
  9. Schade ist das schon, ich hab immer schmunzeln müssen beim durchlesen, aber wenn du dich so wohler fühlst. Auch mir geht es so, immer wenn ich unter Druck scrappen soll, geht die Muse nach Timbuktu. Nichts müssen und alles können hilft immer. Ich hoff trotzdem auf weitere lustige Geschichten deinerseits, ich finde deinen Blog super, liebe Grüße Birgit
    P.S. Ich habe grade Woche 14 vom PL fertiggestellt und mich motiviert die Vorstellung mein PL am Ende des Jahres genüslich durchzublättern :-)

    AntwortenLöschen
  10. Schade für mich, denn ich musste immer schmunzeln bei deinen Kurzberichten, aber gut für dich. Unter Druck zu scrappen lässt auch meine Muse regelmäßig nach Timbuktu verschwinden. Nichts zu müssen und alles zu können das ist glaub ich das Geheimnis guten Scrappens. Ich freu mich trotzdem auf weitere Geschichten von dir, du schreibst super. Liebe Grüße Birgit
    P.S. Ich habe grade Woche 14 meines Pls fertiggestellt und es macht mir einfach immer noch Spaß, ich hab mich nie unter Druck gesetzt und immer abgewartet ob es noch Spaß macht und ob ich weitermachen will. Mittlerweile macht meine ganze Familie mit (meine Tochter hat am Sonntag extra die Eintrittskarte fürs Museum aufgehoben - fürs PL) Mich motiviert die Aussicht darauf, dass ich mir im Dezember das ganze Album noch mal in Ruhe mit meiner Familie ansehen werde.

    AntwortenLöschen
  11. Du hast vollkommen Recht. Wenn es keinen Spaß mehr macht, dann solltest Du es lieber lassen und Dich auf andere Sachen konzentrieren.
    Das ist auch der Grund, warum ich bisher nicht mit Project Life angefangen habe... ;-)
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  12. Schätzelein, du bist doch eh jede freie Minute am Rechner, warum notierst du dir nicht SOFOCHT, was passiert ist, statt bis zum Ende der Woche zu warten und dann das arme kleine Hirn mit Rückblicken zu belasten?
    versuchs doch mal, wäre schade um die fehlenden Rückblicke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich vor dem Aufgeben natürlich schon ausprobiert! ;-)

      Löschen