Freitag, 6. April 2012

"This & That" in einer Kiste

Vor einigen Wochen habe ich auf Christines Blog diese entzückende Kiste besichtigt. Und vor kurzem war es endlich mal wieder so weit, das wir in die große Stadt zum Shoppen gefahren sind. Zwar hatte ich meinen Kartoffelbreigutschein vergessen, aber die Kiste lag sowieso unter dem Mindesteinkaufswert. Da hätte ich ja zwanghaft noch was dazu kaufen müssen!   ;-)
Nun bin ich also ebenfalls im Besitz einer solchen höchst übersichtlichen Sortiereinrichtung und ich bin ausgesprochen glücklich damit!


Erst Ende letzten Jahres hatte ich ja mein ganzes Papiergeschnippel in diese Kiste umgesiedelt. Das war zwar schonmal besser, als alle Lösungen, die ich vorher so hatte; die kleineren Kärtchen hat man da aber meistens doch etwas schlecht wiedergefunden. Hier kann man nun wirklich alles wunderbar sehen und übersichtlich durchblättern.


Was in meine neue Kiste leider nicht reingepasst hat, sind Stickerbögen, FabRips und Masks; also diese ganzen 6"x12"-Sachen. Dafür muss ich wohl doch noch selber was bauen - mir schwebt da so eine Art "offenes U" vor. (Wobei - ein U ist ja eigentlich immer offen. Sonst wäre es ja ein O.)

Wenn ich noch bei meinen Eltern wohnen würde (das fehlt mir allerdings gerade noch!!!), hätte meine Vater im Keller lauter so kleine Holzbrettchen, aus denen ich mir was passendes basteln könnte. Wir haben ja im Keller bekanntlich nur Fahrradteile. Muss ich wohl mal einen Baumarkt aufsuchen. Da gucken die allerdings immer so unwillig, wenn man anfängt, von besonders kleinen Holzbrettchen zu faseln - darauf kann ich aber ja nun auch keine Rücksicht nehmen. Für den abgeschraubten Deckel habe ich übrigens auch schon ein Idee. Wir werden zu gegebener Zeit sehen.


Mit diesem Post (der übrigens genau mein siebenhundertster ist - hui!) läute ich dann auch gleich mal offiziell Ostern ein. Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage mit haufenweise Eiern, Osterfeuern, gutem Essen, Ben Hur, und was noch so alles dazu gehört.
Ich backe gerade Billes Möhrenkuchen und dann fängt die große Entspannung an. Wenn er schön wird, gibt es davon nachher noch ein Foto. Erholt Euch gut!

Edit:   Natürlich isser schön geworden!   :-)


Kommentare:

  1. Hätte ich die Zeit, würde ich mir so eine Kiste bestimmt auch selber bauen. Früher, zu Hause, wäre das auch kein Thema gewesen. Holz im Überfluss. ;)
    Ich bin neidisch. ;)
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch schöne Ostertage!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Was du alles schönes hast ! Und jetzt auch noch in einer so entzückenden Kiste. Super Lösung !
    Wünsche dir ebenfalls wunderschöne, erholsame Ostertage !
    Liebe Grüße
    Pedi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ne tolle Idee! Dies ganzen Kleinigkeiten treiben mich regelmäßig zum Wahnsinn, weil ich sie nie finde ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Diese Kiste hatte ich bei Christine auch schon gesehn, leider hab ich keine Stellmöglichkeit, ansonsten find ich die nämlich super-schön. Und dein Kuchen sieht auch verdammt lecker aus, - wenn man nicht heut Fast- und Abstinenztag wäre *seufz* Aber grad an solchen Tagen schmeckt sowas noch viel besser! Ich wünsch dir auch ein schönes Osterfest! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Idee! Ich muss dann mal nächsten Dienstag in die grössere Stadt Strømmen, es muss ja nicht immer Oslo sein, und dann kaufe ich mir genauso eine Kiste hihi, die gibts nämlich auch bei uns, habe ich schon entdeckt! Kremmerhuset heisst das Geschäft!

    AntwortenLöschen
  6. Die Kiste ist ja wirklich klasse! Sowas bräuchte ich auch!! :-D
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön isser geworden! :-) Der Kuchen, meine ich. Ansonsten: Wenn du so Ideen hast, mach bitte ne Skizze. Du weißt ja... *pfeif*

    AntwortenLöschen