Montag, 9. April 2012

Das "offene U"

Die Sache mit der Aufbewahrung meiner unhandlichen Stickerbögen hat mir ja dann doch keine Ruhe gelassen, und so habe ich am Ostersamstag tatsächlich den Baumarkt aufgesucht und mir drei kleine Sperrholzbrettchen zuschneiden lassen. Kostenpunkt: 93 Cent.   :-)
Zu Hause habe ich sie dann zusammengeleimt, vorsichtshalber noch ein paar kleine Nägel reingehauen, die Kanten mit graugrüner Acrylfarbe gewischt und zwei Bögen Crate "Restauration" zum Bekleben geopfert.


Da stehen / liegen jetzt meine Sticker und RubOns drin; getrennt durch die Pappzwischenblätter, die ich mir damals für die "alte" Papierkleinteilekiste zugeschnitten hatte.
Ich weiß noch nicht, ob diese Aufbewahrung der Weisheit letzter Schluss ist - aber man kann so auf jedem Fall alles mit einem Griff aus dem Regal holen und dann schön durchblättern und sich was raussuchen. Ist erstmal gut so.



Noch ein Wort zur aktuellen häuslichen Lage: Das Kind bricht doch tatsächlich seit letzter Nacht schon wieder. Ich kann nicht fassen, wie man sich in ein- und denselben Ferien die gleiche Krankheit ein zweites Mal einfangen kann!!!
Ich hatte es zwischendurch auch, allerdings in etwas abgeschwächter Form. Schön war's trotzdem nicht. Diese Ferien vergesse ich meinen Lebtag nicht! Wir haben nicht viel von den tollen Sachen geschafft, die wir uns eigentlich vorgenommen hatten. In Kürze geht es dann ja auch direkt vom Lazarett wieder in die Schule. Hoffentlich gibt es bald nochmal ein paar neue freie Tage... Die Sommerferien scheinen mir doch noch ziemlich weit entfernt. (Bei der sehr ulkigen Mischung aus Schnee und Graupel und eiskaltem Wind ist das allerdings vielleicht auch ein bisschen viel verlangt.) Hoffentlich gibt es zum Schulbeginn nicht wieder Aufsätze über "mein schönstes Ferienerlebnis". Da wird das arme Ding nichts originelles schreiben können!

Kommentare:

  1. Na eure Ferien waren aber auch sehr erfolgreich ;-( Ich drück die Daumen, dass die Brecherei bald aufhört. Schicke Stickeraufbewahrung übrigens

    AntwortenLöschen
  2. Ui, Gute Besserung! Na, dann soll sie halt den Titel des Aufsatzes in "Mein schlimmsten Ferienerlebnis" umändern...dass den Lehrern auch nichts anderes einfällt...
    Die Aufbewahrung ist wirklich sehr klasse!

    AntwortenLöschen
  3. Noch´n Krankenlager. Ich wünsche dem Kindelein ganz schnell gute Besserung.
    Deine Aufbewahrung gefällt mir. Mach doch so in 2-3 Monaten ein Update zur Alltagstauglichkeit :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee und es sieht klasse aus und gute Besserung für deine Große.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, ich wünsche eine gute Besserung und dass die Gesundheit dann auch länger hält. Magen-Darm hatten wir zwar nicht, aber einen sehr fiesen Virus, auch wenn es nur uns "Großen" erwischt hat, hat es gereicht!

    Die Aufbewahrung sieht übrigens sehr schön aus.

    Liebe Grüße, ines

    AntwortenLöschen
  6. Mensch Sandra,
    gute Idee und sieht durch die Papiere richtig toll aus, du hast einfach inspirierende Ideen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Stickeraufbewahrung - sieht ziemlich übersichtlich aus! Gute Besserung - ich hoffe, Ihr habt es bald überstanden! VLG Christine

    AntwortenLöschen
  8. Mich würde ja interessieren, was der Kerl im Baumarkt zu deinem Wunsch gesagt hat?!? Wir liegen hier übrigends auch schon wieder, Wolke fiebert seit Samstag nacht pünktlich alle 8 Stunden und ich hab auch schon wieder Grippe, - die 3. in diesem Jahr *nerv* Freie Tage sollte es doch im Mai wieder für euch geben, zumindest Brückentage...bei den ganzen Feiertagen! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Geniale Idee...wenn ich jetzt noch genauso wivle tolle Sticker hätte wqie du...würde ich das glatt nachbauen!! *hihi*
    Ohje ich schicke Gute Besserungswünsche ins Krankenlager!!!

    AntwortenLöschen