Dienstag, 14. Februar 2012

Metamorphosen

Habe (wie jedesmal beim Renovieren) die Nase voll, bevor es überhaupt richtig losgegangen ist. Ich habe gestern den kompletten Tag damit zugebracht, das ganze Scrapkram aus dem Zimmer zu schleppen.


Und wenn es nur das Scrapkram wäre! Tausendmal schlimmer ist ja noch der viele andere Kram, den man so hat! Die ganze Schreibwarenhandlung. Die Poststation. Das Lebensarchiv. Und was sich noch so für Abteilungen in einem "Arbeitszimmer" befinden. Tonnenweise Bilder, die das Kind mal unter großen Mühen gemalt hat. Kartons voller Objekte, die man immer schon mal bei Ebay einstellen wollte. Luftpostpapier, falls man mal einen Luftpostbrief schreiben möchte! (Wenn ich das in den letzten 43 Jahren nicht getan habe, wird der Fall dann irgendwann nochmal eintreten?) Große Pappen, falls man mal eine große Pappe braucht. Wellpappe, falls man mal eine Welle braucht. 785 Schnüre, falls man mal ein Stück Bindfaden braucht. Ich werde noch wahnsinnig.

Ist es nicht unglaublich wie viel Zeugs man hat, wenn es erstmal aus den Schränken befreit ist???
Ein Teil befindet sich jetzt in Haufenform im Wohnzimmer.


Nämlich die Sachen, die oben und unten eine gerade Fläche haben. Gepriesen sei alles, was in Schachteln ist. Den nicht ganz unwesentlichen Rest (ungefähr nochmal die anderthalbfache Menge) habe ich wahllos im Haus verteilt.
Die Atmosphäre im Wohnzimmer ist jetzt etwas seltsam; ich habe gestern Abend anstatt in den Fernseher auch schon dauernd nur auf den Haufen gestarrt. Da muss noch was weg! Obwohl ja dieser Haufen gerade die Dinge sind, die ich am liebsten habe. Aber die ollen Bindfäden und verkratzten Lineale zum Beispiel kann man ja auch niemandem geben! Ich muss nochmal stark in mich gehen, was ich wirklich und wahrhaftig brauche. Ich dachte ja, ich hätte vorher schon toll aussortiert - aber ich glaube, es gibt dann doch auch noch einen After-Flohmarkt. Und noch viel mehr Müll.
Es wird hier ja unter Umständen sowieso noch gemütlicher, wenn heute Abend die leeren Schränke und Regale dazukommen. Und der auseinandergebaute Schreibtisch. Links vom Haufen ist noch ein klein bisschen Platz, da muss das alles hin. Die Benutzung der Couch wird ja auch völlig überbewertet - dann sitzen wir eben die nächsten Abende schön auf Stühlen um den Tisch und unterhalten uns nett. Ich stopfe nebenbei ein paar Strümpfe. So haben die Leute früher ja schließlich auch ihren Feierabend verbracht!

Kommentare:

  1. Oh, Sandra, *lach*, ich weiß genau, was Du meinst!!! Und ganz bestimmt, wenn Du die Luftpostumschläge geschmissen hast, wirst Du mindestens einen brauchen. :-)
    Die Gefahr bei Kisten ist, auch wenn man sie noch so gut stapeln kann, dass man am Ende nur noch sucht (Kiste auf, Kiste zu), weil alles so gut verstaut ist. Ich habe die durchsichtigen Boxen von IKEA, denen man von außen schon ansehen kann, was drin ist. Sehr praktisch!

    Ich wünsche Dir gute Nerven und Durchhaltevermögen. Ein paar Tage lässt sich das bestimmt aushalten. :-)

    Liebe Grüße
    Deine Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja Wahnsinn was alles in dieser Ecke drin war, wow, ich wünsch dir viel Spaß beim durchhalten, liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  3. oh, ich kann dir das so gut nachfühlen - ich frage mich langsam auch jeden Tag, brauche ich das wirklich, warum hab ich mir dies oder jenes eigentlch gekauft (na, damit es im Schrank liegt und nicht einstaubt *gröl*). Ich habe ja auch eine Renovierung meines Scrapstübchens vor und dabei will ich gleich ausmisten und mich *vielleicht* von dem ein oder anderen trennen (huch, hab ich nicht gerade erst etwas bei dir gekauft???) - und da das bei mir bestimmt eine Lebensaufgabe wird, warte ich damit vielleicht doch, bis ich das Rentenalter erreicht habe. Man will danach ja auch noch beschäftigt sein...
    Und ich bin auf deinen Flohmarkt gespannt, und hoffe, dass ich dort nicht wieder etwas finde, was ich unbedingt brauche *augenroll*

    Liebe Grüße, Marikka

    AntwortenLöschen
  4. AAAAAAHHHHH!!!! Wie cool ist das denn! Sockenstopfen, im Stuhlkreis sitzen und Geschichten erzählen...ich schmeiß mich weg!
    Dein "Haufen" mitten im Wohnzimmer sieht allerdings schon mal sehr ordentlich und gut sortiert aus! Da würde ich ja gerne mal ein bisschen stöbern...Ausserdem Luftpolsterfolie, Wellpappe und 758 Bindfäden (loose wohlgemerkt!) sind ja wohl absolut lebensnotwendig, für uns Scrapper zumindest!
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Räumen und Renovieren (und beim Stopfen!) un dhalt uns doch bitte weiter auf dem Laufenden.
    Liebe Grüße,
    Sonja (die jetzt mal ihre Bindfäden zählen geht...)

    AntwortenLöschen
  5. Och, wenn du was loswerden willst, komme ich gern vorbei und helfe aussortieren *grins*. Bei deinen Schätzen werde ich garantiert einiges finden! Ich beneide dich nicht wirklich, schiebe ich doch selbst schon lange das Ausmisten und Neusortieren meiner Materialien vor mir her. Eine Sch*ißarbeit das ganze, aber denk einfach dran: danach hast du's um so schöner! Also: durchhalten! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Na das liest sich ja spannend! Ich wünsche schon mal viel Spaß beim Socken stopfen ;)

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwas stimmt mit deiner Zeitansage hier nich, die ganzen Leute haben doch nicht mitten in der nacht kommentiert?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG, da habe ich mir wohl den Bille-Fehler eingefangen! :-( Das scheint daran zuliegen, wenn man auf diese andere Kommentarfunktion umstellt, wo man auch antworten kann. Verzichte ich jetzt lieber wieder darauf? Zugunsten der richtigen Uhrzeit? Andererseits kann man ja immer einfach überall neun Stunden drauf rechnen... Wir sind ja nicht zum Vergnügen hier.

      Löschen
  8. Oh weh, das ist ja ein großer Berg... wahnsinn!
    Man hortet einfach zu viel, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich nicht soviel besitze wie Du auf diesem Foto zeigst.
    Ich wünsch Dir jetzt schon viel Spaß beim einräumen der neuen Regale!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das sieht nur durch die Haufenform so viel aus! ;-) Stapel Deins mal auf; dann ist das bestimmt genau so viel. Im Schrank war meins auch alles viel kleiner!

      Löschen
  9. Uiiiii - das sieht spannend aus und hört sich noch spannender an! Stuhlkreis, Socken stopfen - da werde ich wohl die nächsten 3-4 Jahre auf´s ausmisten verzichten :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
  10. Ts, Bille-Fehler, HA!
    Ich finde deinen Haufen eigentlich gar nicht so viel. Woran das nur liegt. *pfeif*

    AntwortenLöschen
  11. Tja... das ist das übel am Renovieren, Umziehen und co. Vor allem wenn man sammelt ^^
    Ich kann auch ein Lied davon singen. Ich habe hier seit einem Halben Jahr noch Kartons stehen...mit Scrapkram. Und ungefähr ein Viertel ist schon im Haus verteilt ^^ schrecklich *g*

    Wünsche noch viel Spaß :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Scrapperia!
    Bist du etwa bei mir vorbei gekommen und hast in meine Schränke geschaut? Dieser Post spricht mir ja sowas von aus dem Herzen! Ich hebe auch so viele Dinge auf, die ich wahrscheinlich nie wieder benutzen werde, aber es könnte ja sein... Und nach diesen Bildern sehe ich davon ab, meine Sachen auf Haufen zu stapeln, auch wenn ich dich sehr darum benneide, wenn du den Zustand erreicht hast, dass alles schön sortiert und aufgeräumt zurück in deinem Arbeitszimmer ist...
    An diesen Zustand muss du immer denken, um dir deine Motivation zu erhalten!
    Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  13. Ach Sandra,... wie du das alles wieder so göttlich beschreibst, umschreibst und doch knallhart auf den Punkt bringst! Einfach zu schön, ... wenn man nicht gerade selbst renoviert. ;-D
    Halte durch. Alles wird gut!

    Steffie

    PS: Was meinst du, warum ich nicht mehr zu Scraptreffen mit Shopangebot fahre?!?!??!?!?! Genau, ich will erst mal mein Zeug verarbeiten, bevor ich neues kaufe. Aber irgendwie wird es trotzdem immer mehr... Wunder...

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich! ;)
    Ich versuche gerade, Ordnung in mein Scrapreich zu bringen. Mein Mann wird mich vermutlich fragen, ob ich was gemacht habe, aber ich habe schon gut was ausgemistet. Das befreit - oder nicht?! Du musst Dir einfach die ganze Zeit sagen, wofür Du es machst!
    Und ich bitte doch ausdrücklich um Zwischendurch- und Habefertig-Fotos. Versprochen?! Bitte! *grins*
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sandra,
    oh weh, wenn ich das alles so sehe...
    Bin auch gerade am sortieren und umräumen und bald am ausräumen und renovieren. Wünschte auch wir wären schon fertig...
    Wünsch dir weiterhin gute Nerven!

    lg
    elke

    AntwortenLöschen