Donnerstag, 16. Februar 2012

Man sagt ja...

... dass es Tapeten geben soll, die man einfach in ganzen Bahnen wieder von der Wand abzieht.


Wahrscheinlich sagt man das hauptsächlich, wenn man Tapetenverkäufer ist.

Kommentare:

  1. Mein Mitleid ist Dir gewiss! Wenn es etwas am Renovieren gibt, was ich wirklich wirklich hasse: alte Tapeten von der Wand friemeln :-/
    Ich hoffe der Ausblick auf ein super tolles renovierte Scrap-Reich lässt die Motivation nicht zu sehr sinken!
    LG
    Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Ja diese Tapeten suche ich auch noch,bei uns klappt das nie......

    Lg und viel Spaß beim renovieren

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. OH Jeh! Sorry ich habe beim Anblick des Fotos laut schallend lachen müssen! Sandra du hast mein vollstes Mitgefühl! Wie oft habe ich selbst schon geschimpft wie ein Rohrspatz über die "sagenhafte" Tapete, die es wohl nur im Märchenland gibt ☺

    AntwortenLöschen
  4. ein kleiner Tipp: die Tapeten lassen sich besser lösen, wenn man sie ordentlich nass macht. Einfach mit einem Wischer oder dicken Schwamm immer wieder einweichen. Dann lassen sie sich wunderbar abziehen.

    AntwortenLöschen
  5. Ha, jetzt weiß ich wieder, warum wir keine Tapeten haben...
    Ich möchte nicht mit Dir tauschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach! Was habt Ihr denn dann? Putz? Ein Blockhaus, wo innen so Stämme an den Wänden sind? Oder was? :-)

      Löschen
  6. Örgs. Ich hab auch nur nur gestrichenen Putz (oder Rigips - je nachdem ...). Auch wenn das bedeutet, dass ich nich Jahresersparnisse in hippe Tapeten stecken darf. Aber das kompensier ich ja mit PP. Durchhalten Du!

    AntwortenLöschen
  7. Ohje, sowas hab ich mri auch andrehen lassen. Vlies soll das sein, ne? Trockengeklebt sozusagen. Wenns trocken nich geht, würd ich auch stundenlanges einweichen empfehlen damit hab ich noch jede 16lagige Tapete runterbekommen.Ich freu mich schon, deine Armmuckis im Mai befühlen zu dürfen :->

    AntwortenLöschen
  8. bääääh, neue Kommentarcheckfunktion?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaas? Nein, hier ist nichts neu! Zumindest nicht von mir aus. Was ist denn jetzt anders? Reicht es nicht, dass Du schon den Fehler mit der Uhrzeit aufgedeckt hast...?

      Löschen
    2. Is jetzt wohl überall auf Blogspot so, is mir gestern aufgefallen. Man muss nu 2 Wörter bestätigen, wovon ich eins in den ersten 3 Anläufen nie richtig lesen kann *jammer* Daraufhin hab ich bei mir den Humanoidencheck erstmal abgeschaltet, mal sehen, ob ich nun vollgespamt werde.

      Löschen
  9. Iiihh, was für eine grässliche Arbeit! Du Arme! Da bin ich auch froh, dass wir uns für Glattputz entschieden haben....
    LG STeffi

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe Tapeten abziehen gehasst! und deshalb gibt es bei uns keine mehr! Lieber streiche ich mir meine Räume selbst! Am besten ist, dass wir jedesmal ein anderees Werkzeug benutzt haben, letztens diesen Aufrauher, mit dem sollten sich die Tapeten schon fast von alleine lösen *grrrr* haben sie aber nicht! Ich leide mit Dir! VLG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Cool Deine neue Kommentarfunktion !Beweisen sie, dass sie kein Robot sind! häääää? Ich bin kein Robot... Ich lach mich grad schlapp! LG Christine

    AntwortenLöschen
  12. ICH HABE DAS NICHT SO GEMACHT, DAS IST ANSCHEINEND HEUTE VON ALLEINE GEKOMMEN!!!
    Sowas kann ich ja schlecht ab. Und ich werde ja selber nicht herausfinden können, wie das tatsächlich aussieht! Hier soll sich nichts von alleine umstellen. *heul*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kannst Du das elbst testen ! Du musst Dich nur ausloggen und Dir dann das Kommentarfenster ansehen ... ;-)

      Löschen
  13. Ich habe bei uns im Wohnzimmer fast 3 Wochen gepult. Als wir im Herbst den Flur machten, holten wir uns ein Tapetenablösegerät bei obi. Haben wir für wenig Geld ausgeliehen und das hat ganz gut geklappt. Da wird mit heißem Dampf gearbeitet. Ist aber auch 'ne Supersauerei. Aber ihr werdet am Ende belohnt.
    Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  14. Als ich das Vorschaubild sah, dachte ich erst, es handelte sich um weiße Schokolade! Hätteste bestimmt auch mehr Spaß mit! *lach*

    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. woher kenn ich das nur gerade??? ja wir müssen unsere neue Wohnung gerade herrichten und da hab ich am Dienstag auch ewig dagestanden und Tapete abgeknibbelt.

    lg, Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. Du hast mein volles Mitleid auf deiner Seite. Ja, es scheint solche "in-einem-ablösbar-Tapeten" zu geben. Allerdings weiß ich nicht, welche... Wir hatten in jedem Zimmer andere Varianten. Von in-einem-Stück-ablösbar bis zu briefmarkengroßen Schnipseln :-(
    Wie ist der Stand der Dinge? Was machen deine Arme? Ich hoffe, sie erholen sich bis Montag :-) Sonst schmiere ich dir dein Brötchen :-D

    AntwortenLöschen
  17. Willkommen in der parallelen Scrapwelt. ;o)
    Das habe ich auch meistens. Da geht mal ein größeres Stück ab und man freut sich und der Rest sieht dann doch leider so aus, wie Dein Häufchen. Kopf hoch, das Ergebnis zählt!
    Und wenn Du die Tapeten einweichst, gib einen Schuss Spüli mit rein. Das geht dem Kleister an den Kragen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Mein Beileid! Tapeten abmachen ist eine der meist gehassten Aufgabe beim Renovieren. Ich wünsch' die Durchhaltevermögen! ;)

    Achso, die haben die Captcha- Geschiochte automatisch bhei allen geändert, wirst du schon noch merken... Noch schlimmer als vorher...*grummel*

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  19. Also mein Mitleid hast du :-D
    Aber lass es dir ne Lehre sein und tapeziere Vliestapeten. Ich liebe dieses Zeug. JA, die kann man in ganzen Bahnen abziehen, zusammenrollen und nochmal verwenden. Na gut, letzteres dann eher doch nicht, aber man KÖNNTE es.
    Allerdings haben wir Markenkleber und Markentapete verwendet, das hast du dann dran. Halbes Wohnzimmer abziehen und wieder neu bekleben an einem Tag. Dreckentwicklung minimalst *daumenhoch*

    AntwortenLöschen
  20. Angeblich sollen Tapeten ja besser abgehn, wenn man vor dem tapezieren die Wände streicht, - aber das hilft dir jetzt auch nix mehr. Allerdings haben wir noch keine Tapeten wieder abgerissen, keine Ahnung ob das auch wirklich funktioniert...
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Nicht verzweifeln! Mach mal Tapete von Rigips ab - das ist eine Arbeit für einen der Vater und Mutter erschlagen hat!
    Ich wünsch dir trozdem noch viel Spass und freu dich auf die schöne neue Wand wenn sie fertig ist
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  22. Ich sag nur "Sichtputz" (heißt das so?). Haben wir nun in einem Raum und es ist prima. Meine komplette Family fragte zwar bei Erstbegehung "Und wann wird tapeziert?!?????", aber uns gefällt´s!!

    Halte durch!
    Alles Liebe!
    Steffie

    AntwortenLöschen
  23. Vielleicht bist Du noch beim Tapeten abziehen? Ich habe mir jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen, aber vielleicht hilft Dir das weiter: Die Tapetenbahnen zuvor gut mit Wasser befeuchten und erst dann abziehen! Falls das immer noch zu schwer geht, dann gibt es bestimmtes Werkzeug (waren das Bürsten mit so einer Art Nagelspitzen?), mit dem Du kleine Löcher in die Tapete pickst und dann erst alles mit Wasser befeuchtest. Damit dringt das Wasser besser durch die Tapete. Besonders gut, wenn damals mehrere Lagen übereinander tapeziert wurden!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  24. kleiner Tipp, gibt es in deinem Haus einen Dampfreiniger oder eine Dampfente? die wirkt Wunder ;o)

    lG
    Yvo

    AntwortenLöschen
  25. Hach ja, wie kommt mir das bekannt vor. Ich weiß nicht, was meine Vorbesitzer seinerzeit für Rauhfaser tapeziert hatten, aber ich durfte sie in mm-Größe abpiddeln. Vliestapete geht wirklich gut wieder ab und Markenkleister ist das Stichwort und dann hab ich immer noch so ein anderes Zeugs druntergemischt, von dem mir gerade der Name entfallen ist. Halte durch, hinterher ist es um so schöner

    AntwortenLöschen
  26. ....h weh....da hilft nur viiiiel Wasser mit Spüli und Essig drin....dann kannste alles einfach abziehen....

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  27. Ohje, ich fühle mit Dir!
    Aber ich bin schon sehr gespannt, wie hinterher alles aussieht! :-D
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  28. War das nicht auch eine Laura Ashley Tapete? Das Problem hatte ich auch mal ;-))) Aber wenn dann alles fertig ist denkt man nicht mehr dran. Wird bestimmt schön!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Laura Ashley. Mit der hatte ich letztes Jahr auch schon im Schlafzimmer gerungen. Als Engländer tapeziert offenbar nur einmal im Leben und erhält dann das Erbe für die Nachkommen weiter. Family Heritage. :-)

      Löschen