Mittwoch, 11. Januar 2012

Project Life ?

Wir machen ja jetzt irgendwie alle Project Life. Oder auch "PL", wie die Insider sagen.  ;-)
Es ist noch gar nicht lange her, da wollten wir ja alle Smash. Das war ein durchaus vergleichbarer Hype. Kollektives Übergeschnappe, schon Monate bevor das entsprechende Zubehör überhaupt einen Shop betreten hatte; wenn es dann tatsächlich endlich soweit kommt,  ist in Sekunden alles ausverkauft.
Im aktuellen Fall ist alles noch viel schlimmer; das Material kann man sich in diesem Land nur unter äußersten Schwierigkeiten überhaupt beschaffen. USA-Reisende lassen ihre kompletten Klamotten in einem Mülleimer am Flughafen zurück, damit sie den Koffer mit PL-Zeugs füllen können, lange bevor es hier bei uns irgendjemand auf legalem Wege in den Händen halten darf.
Immer wieder erstaunlich, wie man nahezu vor Begeisterung das Bewusstsein verliert, wenn die Sachen einem nur verführerisch genug angepriesen werden. Aber es macht ja doch auch immer so schrecklich Spaß, wenn man etwas Neues entdeckt, wenn man es toll findet, wenn andere es auch toll finden, wenn man sich gegenseitig in Forumsdiskussionen hochpuscht und innerhalb 24 Stunden (notfalls auch weniger) von "davon habe ich ja noch nie gehört" zu "ich kann und will ohne nicht mehr leben" mutiert.

Project Life ist zweifellos eine mordsinteressante Sache, und Frau Higgins kommt inzwischen sicherlich vor lauter Reichtum abends nicht mehr richtig in den Schlaf. Wenn ich mir die zahllosen Beispiele im WWW angucke, schreit es in mir laut "Das will ich auch!".
Aber dann fällt mir glücklicherweise wieder ein, dass ich im letzten Sommer mal das Projekt Eine Woche in meinem Leben mitgemacht habe. Und dass ich es auf die Dauer doch sehr anstrengend fand, jeden Tag mehrere Fotos zu machen und über meinen Tagesablauf zu schreiben. Kann man das wirklich ein ganzes Jahr lang durchhalten? Auch mit nur einem Bild pro Tag? Und schafft man es wirklich, sich auch immer regelmäßig hinzusetzten und das Ganze scrappig aufzuarbeiten? Selbst mit den ganzen vorgefertigten Journalingkärtchen würde mich das, glaube ich, überfordern.
Es steht natürlich völlig ohne Zweifel, dass so ein komplettes Album über ein ganzes Jahr später mal eine unschätzbare Dokumentation und Erinnerung ist. An den Alltag, und an all die vielen kleinen Dinge, die das Leben letztendlich ausmachen. Und gerade zum Jahreswechsel meint man ja gerne, man müsste was tolles Neues anfangen. Aber diesmal hatte ich einen winzigen lichten Moment und habe erkannt, dass ich das nicht durchhalten kann. Es sei denn, ich lege jegliche andere Tätigkeit komplett nieder.

Und jetzt kommen wir auch endlich mal langsam zum Kern dieser Geschichte.
Project Life. Life Project. Eine Lebensaufgabe. Kann man das so übersetzen? Das passt eigentlich besser. So eine Lebensaufgabe habe ich nämlich schon!
Seit der Geburt meiner Tochter (vor über neun Jahren) und dem zeitgleichen Erwerb einer Digitalkamera produziere ich unglaubliche Mengen von Fotos. Unfassbar viel mehr, als ich auch unter größter Anstrengung mit Hilfe von Layouts und Minialben verarbeiten könnte. Deswegen hatte ich vor langer Zeit mal angefangen, so eine Art "Jahresfotoalben" anzufertigen. Ja, ich stehe auch heute noch dazu - mit Creative Memories.  :-)  Aber das hat damals wunderbar geflutscht! Ich habe einfach Abzüge von den (sehr vielen) schönsten Fotos jeden Jahres machen lassen, habe einfach möglichst viele davon zugeschnitten, auf eine Seite geballert, ein bisschen Papier dazu, fertig. Ruck Zuck hatte ich vier komplette Jahre fertig, für jedes ein eigenes dickes Album.
So.
Dann entdeckte ich das "richtige" Scrappen.
Von nun an ging mein Gesamtausstoß quasi gegen Null. Ich liebe meine Layouts und deren Anfertigung, aber ich verkünstele mich immer derart in tagelanger Arbeit daran, dass auf diese Weise natürlich nie und nimmer den ganzen Fotobergen (gottseidank nur digitale Berge!) beizukommen ist! Und es macht mir leider ein schlechtes Gewissen, dass diese vielen Fotos auf der Festplatte schlummern. Wo sie ja auch putzigerweise immer mehr werden! Ich möchte von jedem Jahr so ein Album haben, das wir uns gemütlich auf der Couch angucken können. Nur mit den ganz "normalen" Fotos. Nicht diese ganzen besonderen Geschichten, die ich auf den Layouts verarbeite. Einfach nur die Familienfotos, schön in chronologischer Reihenfolge. Alben, die man auch bedenkenlos mal die Verwandtschaft angucken lassen kann, ohne dass die irritiert sind über Bilder von Jack Sparrow oder meinen ersten selbstgemachten Sushi.

Und nachdem ich sehr, sehr lange die ganzen Project-Life-Hüllen mit ihren unterschiedlichen Fächern angestarrt habe, dachte ich, ob das nicht vielleicht eine schöne Grundlage für solche Jahresalben wäre. Es muss ja bei solchen Mammutprojekten einigermaßen flott gehen, sonst kann man sich auch gleich erschießen. Ich habe mir jetzt mal so verschieden gemischte Hüllen bestellt und einfach mal angefangen. Und zwar nicht 2005, wo ich damals aufgehört hatte, sondern mit dem gerade vergangenen Jahr 2011. Das wird ja immer empfohlen.  *gg*  Nie ganz hinten anfangen, weil man sonst in Betrachtung des zu verarbeitenden Gesamtberges sofort an Ort und Stelle kollabiert. Habe ich auch gleich eingesehen.

Meine ersten Prototypen:


Hier kann ich nun einerseits viele Fotos einfach vollformatig in passende Fächer schieben, bei Bedarf auch mal ein Fach mit Text oder zur Auflockerung nur mit (vorhandenem!!!) PP und etwas Deko füllen, und ab und zu auch mal in einem größeren Fach eine Art Mini-Layout zusammenstellen.
Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge, wie ich bereits in wenigen Tage überhaupt keine PP-Reste mehr habe! Das wird aber toll.

Ich glaube, das gefällt mir ganz gut. Ich glaube, das ist eine ganz sinnvolle Idee. Ich glaube, so machen wir das mal. Ich glaube, ich habe mich jetzt schon so lange täglich vor dem Einschlafen mit dieser Idee und ihren möglichen Ausführungen beschäftigt, dass ich jetzt mal etwas länger darüber schreiben musste.  *hust*
Herzlichen Glückwunsch an alle, die diesen Text bis zum Ende durchgehalten haben. Ich hoffe, keiner von Euch ist zwischendurch eingenickt.
Kennt Ihr eigentlich das Problem, dass Euch etwas im Prinzip so nebensächliches sehr stark beschäftigt, aber leider keiner im gleichen Haus wohnt, mit dem man mal vernünftig darüber diskutieren könnte?   ;-)

Kommentare:

  1. Komm Sandra, zieh doch bei uns ein, bitte... ich würde mich so gerne mit Dir in nebensächlichen Dingen verlieren...
    Deine Idee finde ich super. Wo hast Du die Hüllen gekauft?

    liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Thema PL beschäftigt mich auch schon einige Nächte :) Ich habe beschlossen alles zu komprimieren, 12 Monate als Übersicht zu machen, also die Highlights des Monats zusammenfassen, so dürfte das für mich zu schaffen sein. Und bestellt wird nichts, so kann ich meine Mengen an PP abbauen, hoffe ich :) Ist schon nicht leicht, dem allen zu widerstehen, aber die Vernunft muss auch mal siegen! VLG Christine PS: Viel Spass und Durchhaltevermögen für Dein persönliches PL! PPS: Wenn Du mir jetzt noch netterweisen schreiben würdest, wo Du denn diese Photohüllen her hast, die müsste ich allerdings dann doch bestellen *hust*

    AntwortenLöschen
  3. oh ja! dein vernünftig darüber diskutieren ist hier auch nicht möglich. es versteht einen ja keiner :-)

    ich lasse das projekt leben auch links liegen. dafür müßte zu vieles unerledigt bleiben oder erst gar nicht angefangen werden.

    du hast eine tolle idee für deine fotos gefunden und das ist das wichtigste!

    AntwortenLöschen
  4. Ich liege hier gearde unterm Tisch und lache so laut das mein Kind schon gucken gekommen ist. Aber jetzt erklär mal dem Kind warum Du lachst. Du sprichst mir voll und ganz aus dem Herzen. Ich mache mir solch ein Hüllen Album jetzt auch von letzten Urlaub. Ich kann mich bei über 300 Fotos immer so schlecht entscheiden welche auf ein Layout sollen.

    Ich geh jetzt mal Tränen rauswischen
    Liebe Grüße Cathleen

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann dich so gut verstehen, seit Tagen denke ich nun auch ganz ernsthaft über Project Life nach und komme zu keinem richtigen Schluss!! Ich habe für mich auch schon erkannt, jede Woche eine Doppelseite - das ist zu viel!! Aber die Idee des simplem Einsteckalbums finde ich auch klasse!! Und dachte darüber nach eine Doppelseite pro Monat zu machen, aber es allein zu so festgelegt zu haben ist blöd!! Mein December Daily wurde auch nur bis zum 6. gefüllt und wenn man erst ein mal hinterher hinkt.. Aber für einen bunten Jahresrückblick sind diese Folien ja auch super geeignet!! Vielleicht versuch ich das auch mal!! Danke für deinen schönen Kommentar, mal etwas realistischer!! Und wie immer bezaubernd geschrieben!! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich lach mich grad schlapp, insbesondere wegen den "endlosen Forumsdiskussionen" . Ich sehe trotzdem noch einen Unterschied zu EWiuL, weil man MUSS ja nicht jeden Tag ein Bild machen :) Aber Deine Art der Vergangenheitsbewältigung hat was. Ich hab da auch noch diverse Stapel liegen. *pfeif* Ich versuche mich mal an PL und wenn es nicht klappt hab ich zumindest genug Hüllen, um es auf Dir nachzumachen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,

    es ist mir immer wieder ein Vergnügen deine Einträge zu lesen - egal wie lange sie auch sein mögen.

    Zu schön, zu lustig, zu quasselig, immer wieder amüsant. Ich liebe es.

    Zum Thema PL beschäftige ich mich auch schon damit.
    Ich hibbele schon der Lieferung der PL-Hüllen, die ich bei Dani bestellt hab entgegen. Ich hab auch noch andere zuhause und werde das mal so machen. Einfach anfangen. Es wird sich zeigen wie weit ich komme.

    Deine PL-Idee gefällt mir sooo sehr gut, dass ich das dann vielleicht für die anderen Jahre so mache.

    Ich wünsche Dir viel Vergnügen und Durchhaltevermögen für dein PL. Selbst das macht ja auch ne Menge Arbeit. Aber du hast schon recht, einfach so mit dem Album auf der Couch zu sitzen hat schon auch was.

    Dein nächtelanges Denken hat sich auf jeden Fall für uns alle gelohnt ;))

    Du, und fahr doch einfach mal ein paar Tage nach Niederbayern. Da gibt es ganz viele nette Scrapperinnen, mit denen kann man sowas super gut durchquatschen.

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Meine Hüllen sind von "We R Memory Keepers"; da gibt es ganz viele verschiedene Aufteilungen und auch Kombi-Packs. Gekauft habe ich sie bei "Der Scrapbook Laden" - allerdings sehe ich gerade, dass im Moment die meisten wohl gerade wieder ausverkauft sind...

    AntwortenLöschen
  9. Ich schon wieder - da ich das ja auch jetzt in Angriff nehme (und es (fast)- auch mein Scrapstart - ähem also für mich ist das Scrappen (mehr ist wohl (noch) nicht drin - um mich hier zu wiederholen - du sprichst mir auch aus der Seele - hab ja auch so Jahresalben gemacht (wie du) und hihi mit 2005 (Februar) leider, leider aufgehört - aber jetzt möchte ich zeitnah - PLmäßig oder so (bin da ja nicht so streng mit mir - von wegen jeden Tag ein Foto) - was fabrizieren und zeitgleich auch die Altlasten aufarbeiten und daher melde ich mich für mind. 6 Monate vom Familien- und Berufsleben ab - na Scherz - geht ja nicht, obwohl wär schon reizvoll (aber dann gibt´s ja auch keine Fotoproduktion mehr) - auf jeden Fall dein Beitrag ist genial - alles Liebe Doris

    AntwortenLöschen
  10. Mensch Sandra, dafür, das du zu Hause keinen zum reden hast, sind wir doch hier! Und ich finde, deine Version das wahre Leben festzuhalten ist gar nicht so viel anders als die "richtigen" Project Life Aktionen. Ich drücke dir die Daumen, das du's auf diese Art durchziehst, - ich für mich hab mich nach meinem December Daily Streß von täglichen Aktionen verabschiedet.....vorerst....oder so lang wie's dauert *grins* Liebe Grüße und frohes Schaffen! Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Meinen Glückwunsch, ein herrlich geschriebener Post, wirklich lesenswert. Schon ziemlich lange frage ich mich wie wohl alle Scrapperinnen mit ihren Fotobergen klarkommen. Besonders dann, wenn auf eine Seite immer nur ein Foto kommt. Und alles so absteht, dass es in kein Album passt. Man kann ja nicht jedes LO aufstellen oder an die Wand hängen. Ich habe gerade überlegt, ob ich auch diesen Wochenrückblick machen möchte. Ich bin aber auch nicht der Typ der sich auf eine längerfristige Sache einlassen möchte. Es wird auch langsam ein bisschen viel und an allem kann man eben nicht teilnehmen.
    Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  12. Ich lach mich ebenso schlapp wie alle anderen hier!!! Wie ich schon tausendmal gesagt habe...ich liebe deinen Schreibstil...du solltest Kolummnen schreiben!!! *hammer*

    Ich finde es schön, dass du für dich eine Lösung gefunden hast, die dich nicht stresst, denn so soll es ja nicht ausarten! :)

    Ich finde deine "Prototypen" sehen schon richtig klasse aus und ich bin gespannt auf mehr.

    Ich sehe das mit dem PL aber auch wie Marion. Es ist definitiv ganz anders als EWiuL!! Du musst nicht den ganzen Tag mit der Digicam rumrennen und auch nicht mal jeden Tag ein Foto machen, wenn du nicht magst. Es ist einfach freier.

    Ich drück dir die Duamen, dass du mit deiner Lösung zurecht kommst und ganz viel Spaß daran hast!!!

    Und ich drück dich
    Tinchen

    AntwortenLöschen
  13. ....immer wieder lohnt sich ein Besuch bei dir...denn du schreibst so köstlich, dass bestimmt JEDE/R bis zum Ende gelesen hat...

    Ich finde Dein JAhresrückblick ganz wunderbar und fri mich auf kommende, genauso lange Posts!!

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  14. Lol, genial :) Deine letzte Frage hat mich wirklich sehr angesprochen - jaaaa, das geht mir so oft so ^^ Aber deine Idee mit den Alben ist wirklich gut, schön dass du eine Lösung gefunden hast! Ich beobachte die ganze PL-Hysterie seit Jahren und bin erstaunt, dass dieses Jahr so viele auf den Zug aufspringen. Vielleicht liegt es echt an den Massen von Fotos und Scrap-Gedöns, das frau hofft, sich damit ein bisschen unter Kontrolle zu kriegen.
    Liebe Grüße aus dem kalten Süden,

    Nina

    AntwortenLöschen
  15. Also jeder der diesen Post nicht bis zum Ende gelesen hat ist ja selber Schuld... Ich hab mir grad das laute Lachen gespart, sonst hätte mein Freund nebenan wieder irritiert geguckt... ;o)

    Ganz ganz toll deine Prototypen. Ich nutze ja gerade mal den >
    Jumpstart um meine ganzen bereits entwickelten Fotos mal zu verscrappen, davon hab ich nämlich gefühlt soviele wie digital noch schlummern... Klappt bisher ganz gut, hab mich noch nicht gezwungen gesehen welche für den JS entwickeln zu lassen...

    AntwortenLöschen
  16. Köstlich - wie immer deine Texte!

    Ja mir geht es auch so, in meinem Haushalt läßt sich über dieses Problem nur noch mit meiner Tochter reden. Und sie ist auch der Meinung, lieber einfacher, aber überhaupt, und nicht nur digital, sondern was zum "Anfassen", auf dem Sofa anzugucken. Die Methode habe ich schon bei Ali Edwards bewundert, Fotos reinschieben, bischen Journaling auf Tags dazwischen oder nur PP-Reste und selbst die "whole family" kann´s sich mal ansehen, auch während des Kaffeetrinkens - weil ja in Hüllen!
    Ich kann dich nur dazu aufmuntern, dabei zu bleiben. Es ist sooo schön, in alten Alben zu schmökern ...

    LG
    Mary Jane

    AntwortenLöschen
  17. Als ich angefangen habe, Deinen Bericht zu lesen, dachte ich: Da spricht sie Dir aus der Seele. Ich bin ganz ehrlich. Ich habe das gleich für mich abgehakt.
    Zu zeit- und vermutlich auch kostenintensiv. Ich habe mir vorgenommen, in diesem Jahr Sachen abzuschließen und UFOs fertigzumachen. Und ich weiß jetzt schon, dass das ein neues riesiges UFO werden würde. Also lasse ich es. Ich will einfach mehr LOs scrappen und Minis machen, das reicht mir schon.
    Und die Bilderberge hat wohl jeder *hüstel*, wobei meiner 4 Jahren kleiner ist als Deiner. *hihi*
    Warte schon auf Deinen nächsten köstlichen Bericht.
    LG Sabine
    P.S. Ich hätte auch gerne jemanden im Haus, um über solche Sachen zu quatschen. Aber dann würde ich wohl gar nix mehr geschafft kriegen..... ;o)

    AntwortenLöschen
  18. Du schreibst mir aus der Seele :-)
    Ich habe soviele Ufos hier herumfliegen und noch andere Dinge im Leben zu erledigen, sodas ich für mich entschieden so etwas Monatlich zu machen. Ich als Single hab schon zuviele Fotos und Papier und das Gefühl die Menge hemmt mich eher als das sie zum scrappen beflügelt...

    Und schreib ruhig weiter so lange Blogposts ;-)

    LG
    Katta

    AntwortenLöschen
  19. Mir sprichst du auch voll aus der Seele, mit allem!
    Ich finde deine Idee ein quasi fast-stink-normales-Foto-Album zu scrappen sehr gut.
    Und falls ich mich irgendwann mal dazu überwinden kann diese Hüllen zuleisten, dann würde ich es auch so wie du machen, vorallem ist es eine gute Resteverwertung (Frau kann ja nichts wegwerfen :-)

    LG Pitti

    AntwortenLöschen
  20. Auch ich grinse und schmunzele!!!!!
    Hach Sandra, ist das beruhigend zu lesen, was Du schreibst. Du sprichst mir aus der Seele...Obwohl ich offen gestehe, dass ich nach drei Jahren Widerstand für 2012 dem PL erlegen bin und mitmischen werde (aber ohne Frau Higgins ihren Krams...). Aber über die Aktion mit den Jahresalben, da mach ich mich nun auch dank der tollen Hüllen dran, nachdem mein letztjähriges Projekt gescheitert ist. "Mal eben für jeden Monat der letzten 9 Jahre ein Doppel-LO zu machen" das war einfach nicht drin. Aber nun, mit DEN Hüllen und den PP-Resten ist das bestimmt in Nullkomma-Nix getan! Puh, gute Mütter sind wir!!!!

    AntwortenLöschen
  21. Ja, ja und ach ja, ja!!! Ich finde die Hüllen auch ganz gut, aber so ein PL halte ich nicht durch. Aber ich suche z.B. die schönsten Fotos für LO's raus und der Rest wandert in 10 x 15 cm in ähnliche Hüllen mit PP oder Text. Alles zusammen wandert in die Alben, also eine Seite LO die andere so! Kann man das verstehen? Sonst bekomme ich im Leben nicht alle Fotos verarbeitet.

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe das Lesen auch bis zum Schluß durchgehalten. Ein sehr interessanter Artikel ;-)Bin jedesmal begeistert wie Du sooooooooooo ellenlange Texte schreibst u nebenbei noch Scrappst!
    Die Preblematik mit den vielen Fotos kennen wir ja alle zur Genüge........und die Einsteckalben sind doch auch schon nostalgisch ;-)
    Sei lieb gegrüßt
    Annett

    AntwortenLöschen
  23. *schmunzel*:D

    Ich amüsiere mich immer wieder über deine Posts... und ja , du hast recht, jeden Tag oder jede Woche zu dokumentieren ist wahrscheinlich wirklich anstrengend und deshalb gehe ich nicht mit dem Trend, jedenfalls nicht jetzt. Die Hüllen sind sowieso vergriffen *schon wieder*. Deine Idee finde ich grandios. Mach' weiter so und ich freu emich ab und zu neu entstandene Seiten zu bewundern.

    ♥-liche Grüße!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Sandra
    Auch mir sprichst du aus der Seele.
    Aber bei mir ist es der Mangel an "guten" Fotos. Meistens nur Schnapschüsse mit schlechten Kameras, oder Handypics.
    Hab mir mal von Creativ Memories so ein Pic Folio Album besorgt. Wollte so Wöchentliche Journals machen , oder mal sehen.
    Jedenfalls sind deine Einträge immer wieder ein Quell der Zestreuung und Inspiration, danke dafür

    Liebe Grüsse

    Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Au ja, das kenne ich gut! Meinen Freund laber ich auch schon die ganze Zeit mit Project Life voll und er schaut mich immer an, als wär ich ein wenig verwirrt ;)

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Sandra, ich bin auch der Meinung das PL und EWIUL nicht vergleichbar sind. EWIUL ist doch sehr detailliert und ausführlich. Ich habe das mal probiert und fand es sehr stressig. Dagegen kann man im PL alle Fotos unterbringen die nicht Layout oder Mini tauglich sind oder wenn man einfach mit Layouts und Mini machen nicht mehr hinterherkommt. Dazu etwas Text und ein bisschen schönes Papier - fertig. Auch wenn du schreibst, du machst beim PL Hype nicht mit, denke ich doch du steckst schon mitten drin. Denn die Aufarbeitung deiner Fotoberge aus den letzten Jahren und so wie du sie präsentierst, ist für mich Project Life. Und ob man das nun wöchentlich, monatlich oder ganz zwanglos chronologisch macht, das ist doch jeden selber überlassen.
    Ich finde deine fertigen Folien schon sehr schön und mach weiter und halte durch.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Sandra, du spichts mir von der Seele! Bei uns (Ungarn) ist auch der totale PL-Wahnsinn ausgebrochen und ich bin auch eine entschiedene Gegnerin. Aber deine Jahresalben finden ich gut, eine gelungene Umwandlung der Idee!

    AntwortenLöschen
  28. tihihi, so ein schöner Blogpost! Also von PL möchte ich auch lieber Abstand halten, ich weiß ja um mein bescheidenes Durchhaltevermögen. Aber die Art, wie du 'übrige' Fotos verwandtschaftstauglich aufarbeitest, sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  29. Ich überlege auch schon länger hin und her. Zunächst dachte ich, das Ganze digital zu machen, aber das ist so... kühl, irgendwie.
    Als ich mein Sommerferiensmash gemacht habe - DAS hat Spaß gemacht! Und es macht genauso Spaß, es immer wieder anzuschauen. Sowas möchte ich weiter machen. Ich bin noch nicht ganz am Ende mit Überlegen.

    Dein Post war wie immer herzerfrischend. Schreib weiter so, ich liebe es!

    AntwortenLöschen
  30. Schon sehr witzig, wie alle das gleiche denken...*lol* Ich habe letztes Jahr in einem Anfall 5 Pakete von diesen Hüllen von WRMemory gekauft, aus dem gleichen Grund wie Du. Wie kriegt man die 1 Mio. Fotos unter, ohne zu kollabieren? Ich mache nun schon viele Layouts mit mehr als einem Foto, aber es hilft trotzdem nicht wirklich. Das PL sehe ich ganz entspannt. Ich hab nur die passenden Hüllen ergänzend bestellt - ansonsten verscrappe ich meine Restekiste. Ob ich ein Jahr durchhalte? Eher nicht befürchte ich - daher sehe ich das auch eher entspannt, solange ich Spass daran habe.

    AntwortenLöschen
  31. Du sprichst mir aus der Seele !!!
    Ich bin schon froh das ich einmal das December Daily und 30 days photo fun geschafft habe !
    Drum mache ich jetzt mein eigenes Photo Project : 'Shoot from the hip'
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  32. Phantastisch! Ich glaube du hast mich gerettet!!! Das ist ja die Idee!!! Mir gehts genau wie dir! Haben wollen, machen wollen, EWiuL vom vorjahr noch nichtmal fertig und soooo viele Bilder!
    So wie du das jetzt gemacht hast ist ja die Lösung! Und wenn man mal TIcket o.ä. hat kann man sie ja immer noch dazwischen schieben. Bzw. brauch ich die ja eh für die Kinderalben auch noch und muß sie kopieren ggg
    Auf jeden Fall bin ich begeistert! Danke!
    GLG Bine/STracciatella06

    AntwortenLöschen
  33. Ich habe vor ein paar Monaten von einer Freundin und über Pinterest von PL erfahren und war total begeistert! Scrapbooking hatte ich immer nur mal ausprobiert aber ich war nie zufrieden mit dem ergebniss und das ganze Zubehör hatte ich auch noch nicht, aber PL schien mir eine passende Sache. Habe mir dann auch gleich über danipeuss.de das Album plus Folien bestellt und losgelegt. Ich bin immer noch echt begeistert davon!!! habe es noch nicht geschafft mir Journaling Cards zu kaufen aber es gibt genügend Freebies im Internet die man kostenlos und legal ausdrucken und auf Pappe kleben kann. Und tats#chlich habe ich es bisher auch durchgehalten regelmäßig zu schreiben und fotografieren ( und ich bin garantiert kein Typ der sowas sonst lange durchält; Tagebuch habe ich nie länger als eine Woche geschrieben) mMuss aber zu geben dass ich mehr papier und Schroft verwende als Bilder weil das mit dem bestellen immer so aufwändig und verzögert ist.
    Ach ja: Und ich habe ein Angebot auf Clipfish gefunden in dem man jedem Monat 50 kostenlose Bilder als Neukunde für ein Jahr hat, komplett gratis!!! das hilft natürlich auch :)
    So jetzt ist auch mein Text ziemlich lang geworden aber man kann eben wirklich soooo viel dazu sagen

    AntwortenLöschen