Donnerstag, 17. November 2011

Zugeschaut und mitgebaut

Während der letzten Tage habe ich mal wieder eine Grundaufräumung des Scrapzimmers durchgeführt - wegen des nicht mehr sichtbaren Fußbodens; Ihr wisst schon! ;-)
Jetzt steht alles wieder an seinem (dazu noch entstaubtem) Platz und der Tisch ist schön frei. Schließlich steht eine arbeitsreiche Zeit bevor.
Das nächste Scrapabilly-Kit muss in Kürze verwurstet werden, damit Ihr auch schön was zu gucken habt, und dieses Wochenende startet ja auch der Adventscountdown im ScrapBookTreff. Aber ich bin nun für alles gerüstet.
Da ich ja jetzt im Zuge des Aufräumens quasi mein ganzes Scrapzeug mal wieder Stück für Stück besichtigt habe, sind mir natürlich auch einige Teile in die Hände gefallen, die ich wohl in diesem Leben doch nicht mehr benutzen werde. Deswegen findet hier in Kürze wohl auch mal wieder ein kleiner Flohmarkt statt. Ich sage dann aber nochmal Bescheid! :-)

Ich habe mir übrigens zwei ganz neue Aufbewahrungen erarbeitet; sowas interessiert Euch doch immer, oder? Es ist ja stets mein größtes Glück, wenn ich ordnungstechnisch irgendwas verbessern kann.

Nr.1 - Die Knopfkiste

Ich besitze überdurchschnittlich viele schöne bunte Knöpfe, weil es vor längerer Zeit mal irgendwo diese Foofala-Tüten (oder wie die heißen) in einem unglaublichen Angebot gab - kauf drei, krieg aber sieben, oder so. Jetzt habe ich gerade festgestellt, dass ich damals tatsächlich auch darüber gebloggt habe! *gg*
Bis jetzt hatte ich das ganze Knopfkram in so kleinen Boxen - jeweils eine für rot, blau, grün, gelb und neutral. Wenn ich aber tatsächlich mal einen schönen Knopf gesucht habe, war es immer ein großes Gewühle, und gefunden habe ich trotzdem nichts. Ich wollte immer schon gerne eine andere Aufbewahrung dafür haben und habe mich also kürzlich mehrere Tage im Internet aufgehalten und nach Knopfsortierboxen gesucht. Ein weites Feld. Ich bin auch schon mit sehr komplexen Bedingungen gestartet: möglichst flache, große Fächer, damit man auch schön suchen kann. Das ganze in glasklar, wenn's geht. Damit es in den Fächern beim Suchen auch ausreichend hell ist.
Ich habe online Millionen Sortierboxen besichtigt, und alle waren Mist. Vor allem immer viel zu mickerige Fächer! Aber dann, kurz bevor ich aufgeben wollte, habe ich doch noch etwas passendes gefunden: Sortierboxen für Stickgarn! Für meine Bedürfnisse einfach perfekt. In einer Box befinden sich übereinander drei Einsätze mit jeweils acht Fächern, so dass ich endlich auch nach Farbnuancen sortieren konnte! Ist das cool, oder was? Bin schwer begeistert.






Nr. 2 - Die Schnipselkiste

Ich habe in -zig verschiedenen Behältnissen Unmengen von Kärtchen und Stickern. Fürs Journaling, mit Bildern drauf, mit sinnvollen Sprüchen, Tickets, DieCuts, wasweißich.
Die habe ich jetzt alle zusammen in einer großen Kiste versammelt, und kann jetzt bei Bedarf immer einfach drinrumblättern, bis ich was geeignetes gefunden habe. Ich habe dafür viele Sachen von ihren Verpackungen befreit, damit auch alles gut sehen kann.







Und dann habe ich noch was gemacht: Alle 12"-Bögen, auf denen es was zum auseinander schneiden gab, auch tatsächlich auseinander geschnitten! Sonst benutze ich das nämlich im ganzen Leben nicht, habe ich festgestellt. Weil ich ja auch gar nicht so genau weiß, dass es überhaupt da ist. Aber jetzt sind es auch einfach "fertige" Kärtchen; ready to use.



Auch mit dieser neuen Kiste bin ich sehr zufrieden. Leider passt sie in kein Regal mehr rein, und muss erstmal auf dem Fußboden stehen... aber trotzdem ein Gewinn! ;-)
Außerdem benutze ich sie ja quasi ununterbrochen.

So, das war mal wieder ein doll langer Post. Hoffentlich ist Euch unterwegs nicht langweilig geworden und es war vielleicht doch was interessantes dabei.
Macht's gut; morgen ist ja schon so was ähnliches wie Wochenende! :-)

Kommentare:

  1. Sandra, deine Knopflösung finde ich genial! Verrätst du mir wo du die Kisten herhast?
    LG STeffi

    AntwortenLöschen
  2. Am billigsten war er bei Buttinette! Nennt sich dort "Sortimentskasten". ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Äh....kommst du zu mir zum aufräumen?!??!....;-) Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Also langweilen bei langen Post tue ich mich nie und außerdem schreibst du einfach toll, so dass einem gar nicht langweilig werden kann dabei. Deine Kopfkiste ist ja wohl der Oberhammer. Schön, dass du die Katze schon aus dem Sack gelassen hast. Da muss ich ja gleich mal schauen bei Buttinette. Ach und aufräumen könnte ich auch. Würde bei mir Tage dauern.
    Viele Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  5. Die Knöpfe - ein Wahnsinn! Sehr cool!!! Und langweilig? Bei Deinem Schreibtalent? NIE IM LEBEN!!!

    AntwortenLöschen
  6. ERSTENS: Hier gabs noch nie nicht überhaupts gar nie einen langweiligen Post-jawoll das mußt ich jetzt zuerst mal loswerden!!!!!!
    ZWEITENS:Boaaaaaah...jetzt hab ich ja meine immensen Knopfberge ( http://saphiraswelt.blogspot.com/search/label/Aufbewahrung%20Ordnung?updated-max=2010-12-05T10:02:00%2B01:00&max-results=20 ) so schön aufgeräumt...aber nach Deinem Post juckts mich tatsächlich schon wieder in den Fingern :)
    und DRITTENS wie g..l ist das denn, ich will auch so ein schönes Schachterl - gleich jetzt!!!
    Sag mir doch bitte noch was Du für einen schicken Register-Dingeskirchens-Stanzer Du verwendest - der ist so schön breit!!! Die gierige Saphira wird sich gleich mal an die Arbeit machen :) (ich zeigs Dir dann aber auch!!!)
    DAAAAAAAAAAAAAAAANKE

    AntwortenLöschen
  7. Das ist dieser große Tab-Stanzer von McGill!
    Keine Ahnung, wie der genau heißt - vermutlich "Tab-Stanzer, groß" oder so? *kicher*
    Such mal McGill, dann erkennst Du den schon. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das Knopfkistchen sieht so gefüllt toll aus. Und die Die Cuts zu sortieren ist eine tolle Idee, um sie auch mal zu benutzen.

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, ich bin extrem begeistert, von der idee die kleinen kärtchen so einzusortieren. Kannst Du da noch etwas mehr erklären. Wie groß+tief ist die Plastik box und wie hast du die trennkarten gemacht... stehen die da einfach nur drin, oder sind das so fächer-taschen... ?
    :) ich bin schwer begeistert... und mir wird gleichzeitig wieder bewusst, wie unordentlich das alles bei mir ist... vielleicht im nächsten urlaub kann ich das als großprojekt auch angehen.
    danke auf jeden fall... grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ach, das ist einfach so eine ganz normale durchsichtige Plastikkiste (ca. 40 x 28 cm) von IKEA oder aus dem Baumerkt! Die Trennkarten sind einfach nur aus Pappe geschnitten und stehen da so drin. :-) Ich habe jetzt auch nicht Wunder wie differenziert unterteilt; nur halt so ganz grob, damit in der Kiste nicht alles komplett durcheinanderfliegt. Vielleicht verfeinere ich das System auch später nochmal. ;-)

    AntwortenLöschen
  11. :) supi, vielen Dank. Abkupfern ist vorprogrammiert :), dann benutze ich die ganzen Materialien bestimmt auch endlich mal. Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Du hast ein unglaubliches Talent dass muss ich einfach mal sagen, mir hatten es vor langer Zeit deine Rezeptkarten ja schon angetan, aber das ist der Oberhammer mit dem Aufräumen, dass würde mir glänzende Augen machen, Danke dir sehr für diese tollen Tipps.

    Ingrid

    AntwortenLöschen