Montag, 14. November 2011

Stand der Dinge

So, heute war ich tatsächlich mal nicht im Scrapzimmer - leider auch nicht beim Sport - sondern habe schon mal weihnachtsvorbereitend klar Schiff im Wohnzimmer gemacht. Der frühe Vogel, und so. Jetzt kann mich kein unerwarteter Besuch mehr schocken (sofern er auf dem Weg in das wunderbar ordentliche Zimmer die Augen schließt) und ich kann heute in einer Woche spontan die Adventsdeko aufbauen, ohne dass ich erst durch Zusammenschieben diverser aufgestapelter Dinge kleine freie Stellen dafür schaffen muss. Vielleicht stelle ich dieses Jahr aber auch gar nichts hin - es ist gerade alles so schön leer! Diese Leere gefällt mir ja auch nach Weihnachten immer gut, wenn das ganze Gedöns wieder weggepackt ist.
Früher habe ich in der Advents- und Weihnachtszeit ja immer wahre Deko-Orgien gefeiert. Je älter ich werde, desto mehr denke ich allerdings beim Hinräumen immer schon daran, dass das ja hinterher auch immer alles wieder weggepackt werden muss! Was ja ungefähr genau so viel Spaß macht, wie nach einem Urlaub die Koffer wieder auszupacken und sich mir der Wäsche und ähnlichem Quatsch zu beschäftigen. Und die Koffer wieder auf den Dachboden zu wuppen.
Ich tendiere also neuerdings auch in diesem Bereich mehr zu "Clean & Simple"; mal gucken, wie es so wird.
Beim Aufräumen habe ich etwas putziges zu Tage gefördert, das ich Euch nicht vorenthalten will: Mein Schreibheft aus der ersten Klasse!



Ist das mal eine saubere Schrift, oder was? Da gab es zur Belohnung doch glatt jeden Tag einen dicken Filzstiftpunkt! Auch, wenn ich offensichtlich noch kein Ypsilon konnte. (Vielleicht war es auch eine Zwangseindeutschung.)
Erste Klasse! So schreibt meine Tochter heute noch nicht!!! Und ich habe das undeutliche Gefühl, das wird auch nicht mehr. Anscheinend überspringt diese Fähigkeit hier eine Generation. Oder sie hat nur Vater-Gene; dann aber gute Nacht.



Inhaltlich hingegen gibt mir dieses Schulheft stark zu denken!
Auch auf den folgenden Seiten ist sehr häufig vom Fernsehen, Erni und Bert, Barbapapa und einem zu hellen Bild die Rede! Immerhin ist das Bild schon da. Komm schnell.
Man könnte meinen, das Fernsehen wäre gerade kürzlich erst erfunden worden! Wir haben hier aber immerhin schon das Jahr 1974. Und was ist aus dem Schnee geworden? Der kann doch nicht einfach weg sein!
Zu meiner großen Überraschung gab es damals allerdings anscheinend noch keine großgeschriebenen Satzanfänge. Das hat sich dann wohl erst später jemand ausgedacht.

Apropos Fernsehen: Hat zufällig noch jemand gestern Abend "Knowing - Die Zukunft endet jetzt" gesehen? Da habe ich mich sehr lange mir diesem anfangs durchaus spannenden Film aufgehalten - und dann hat der ein Ende, wie man es sich auch mit viel Mühe dämlicher nicht vorstellen kann. Wenn jemand von Außerirdischen abgeholt wird, finde ich das ja generell eine Zumutung.
Hätte ich mal lieber noch ein bisschen PP sortiert.

Kommentare:

  1. Das mit den Satzanfängen ist ein Rätsel, aber was waren das doch für ordnungsliebende Jahre!
    Es hat auch niemand nach dem vermeindlichen Sinn solcher Abschreibaufgaben gekräht...

    AntwortenLöschen
  2. Du warst halt schon immer sehr ordnungsliebend, wenn ich so an den aufgeräumten Platz zum Forentreff denke ;). Das schlägt sich eben auch in der Schrift wieder.

    Den Film habe ich übrigens auch gesehen. Ich fand das Ende auch etwas merkwürdig, allerdings doch mal eine Alternative zu allen "Wir retten die Welt noch in der letzten Sekunde"-Szenarien, oder? :o).

    LG aus Berlin
    Grit

    AntwortenLöschen
  3. Kommst du zum auf- und umräumen auch noch bis zum 1. Advent bei mir vorbei? Ich weiß nämlich auch noch nicht wirklich wohin mit dem Zeugs, aber wat mut dat mut und Weihnachten sowieso....habe Kistenweise Zeugs auf dem Dachboden, das muss mir da erst mal jemand runterholen...
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Genialst, dein Schreibheft!!!1 Muss grad wieder schmunzeln, wie bei allen Deinen Post´s, weil mit soviel Humor geschrieben! VLG Christine PS: In Sachen Weihnachtsdeko konnte ich mich bis zum heutigen Tage auch noch zurückhalten, welch ein Wunder...

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich auch ganz schwer an meine Schulzeit. Meine Hefte dürften ähnlich aussehen.
    Gestern kam meine Tochter an und bat mich, doch mal schön zu schreiben. Schreibschrift eben. Ich konnte es kaum noch.
    Und ich glaube, sie lernt es gar nicht erst. Die haben ganz eigenartige Methoden, den Kindern das schreiben beizubringen. Da graust es mir jetzt schon vor (nächsten Sommer wird es dann ernst ;).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Aaach, es ist immer so herzerfrischend, deine Posts ^^ Vielen Dank für diese sehr gute Unterhaltung :) "Immerhin ist das Bild schon da. Komm schnell." Ich lach mich weg ^^ Hier etwas ebenfalls unglaublich lustiges - wenn auch unfreiwillig und nicht für unter-18-Jährige:

    http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.thefashionpolice.net%2F2011%2F11%2Fpink-silk-suzie-wong-dress.html%3Futm_source%3Dfeedburner%26utm_medium%3Dfeed%26utm_campaign%3DFeed%253A%2BTheFashionPolice%2B%2528The%2BFashion%2BPolice%2529&h=8AQFbDpkAAQGXYNcvo7tITUDwng3LgacNExnmWHA7IMIDYw

    Es gibt schon Menschen, die beim Kleider designen nicht viel nachdenken. Liebe Grüße!

    P.S. Mein Sicherheitsabfrage-Wort diesmal ist "Rap-Park", sehr anschaulich ;)

    AntwortenLöschen
  7. Na das Schreibheft sieht Dir ähnlich, ey.
    Deine Deko-Bedenken hinsichtlich des Wiederwegräumenmüssens sehen hingegen mir ziemlich ähnlich. Ich hab das inzwischen abgeschafft. Wir geben bloß noch einem verschiedengroßen Baum Asyl, den bis kurz vor Baummarktschließzeit am 24. immer noch keiner mitnehmen wollte und hängen Süßigkeiten dran. Schmückt sich dann ganz von alleine ab.
    Im Übrigen hätte ich ja analog zu diesen selbstreinigenden Wall-Klos 'ne Wohnung erfunden - wenn ich intellektueller wär: Innen alles abwaschbar, morgens Tür zu, Spülgang an und wenn man abends heim kommt is alles blitzeblank und schnuppert zart nach Vanille oder so.

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Schreibheft!!! Die Sätze kamen mir ja merkwürdig bekannt vor,bis auf Fernsehen und Ernie und Bert, die waren zu meiner Zeit noch nicht aktuell. Ganz am Anfang hatten wir auch noch gar kein Heft, sondern durften auf Schiefertafeln lustig quietschen.
    Und der Film, ja den habe ich auch gesehen und der war in der Fernsehzeitung so was von gelobt, ich hätte sehr viele Punkte abgezogen, das Ende war so was von verkitscht und nahm Anleihen bei Adam und Eva im Paradies und Unheimliche Begegnung der dritten Art. Nö, ich hatte mir auch besseres vorgestellt und PP sortieren wäre in meinem Fall auch sinnvoller gewesen.

    AntwortenLöschen
  9. An Montessori-Schulen gibt es diese Schreibschriftübungen noch...aber an Regelschulen? Jedenfalls ist das sehr traurig, die Tendenz geht auch hier leider in Richtung PC und Notebook, jedenfalls in Norwegen...ab 4. Klasse gehts dann wohl nicht mehr ohne...bin mal gespannt, wann wir dazu aufgeordert werden, ein I-Pad oder ähnliches zu kaufen...wo bleibt da die schöne Schreibkultur? Herzerfrischend dein Post!

    AntwortenLöschen
  10. Du hast eine wahnsinnig tolle Handschrift... ist die immer noch so akurat?
    Ich wünschte meine Hefte hätten mal so ausgesehen. Ich war doch eher der chaotische Schreityp.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  11. *kicher* Ich hoffe, das war jetzt nur ein Schreifehler! ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Ach ist das schön, nach einem so anstrengenden Tag, wie er mir heute mal wieder beschert wurde, bei dir ein wenig zu lesen...und zu schmunzeln und zu denken: na siehste, machst doch alles richtig, wenn du deinen Sohn richtig schlecht geschriebene Buchstaben wegradieren läßt und ihn bittest, sie noch einmal zu schreiben....lach

    Genial dein Heftchen und der Inhalt hat mich heute Abend ein wenig gerettet! Danke dir!
    ...ich schmunzeln noch immer...
    LG Drea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sandra,

    köstlich Deine Ergüsse!!! Ich komme immer gerne vorbei. Ich grinse schon die ganze Zeit. :-)Deine Schrift war ja mustergültig. Wir mussten auch so schreiben. Aber ich habe leider kein Heft aus der ersten Klasse (eigentlich habe ich keines aus irgendeiner Klasse). Bei uns waren auch Schiefertafeln das Medium.
    Mit der Weihnachtsdeko halte ich es mittlerweile auch eher so wie Du und Kerstin. *gacker*
    Im Moment versuche ich, durch Unordnung wieder Ordnung und vor allem mehr Platz in meinem Zimmer zu bekommen. Ob's am Ende ein Erfolg wird, zeigt sich spätestens in zwei Tagen.
    Und wenn Du Zeit findest, dann schreib doch einfach mal wieder. :-)
    Liebe Grüße
    Deine Gisi

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe deinen Schreibstil!! Ich krümme mich mal gerade wieder auf dem Stuhl, einfach fantastisch!! :D

    AntwortenLöschen