Montag, 24. Oktober 2011

Schneckenfriedhof



Während meiner SBT-Abwesenheit am letzten Wochenende hatte der Rest der Familie kurzentschlossen das Geocaching erlernt. Etwas, das ich schon seit Jahren gerne mal machen wollte, damit aber immer auf taube Ohren gestoßen bin. Jetzt hat der Gatte sich ein Fahrrad-Navi angeschafft (damit er sich nicht immer im Wald verirrt) und da war die Caching-Funktion schon fertig drauf. Bei meiner Rückkehr vorigen Sonntag durfte ich dann auch nur schnell die Klamotten in den Flur werfen und musste gleich mit los. Gestern sind wir dann natürlich auch wieder aufgebrochen. Ich finde es mächtig interessant, verlange allerdings auch schon nach Caches mit einem höheren Schwierigkeitsgrad. :-)

Wenn man so in der Landschaft herumkrautet, trifft man ja auf die seltsamsten Sachen. So habe ich gestern zum Beispiel eine Art Schneckenfriedhof gefunden - bis dahin dachte ich, das gibt es nur für Elefanten. Auf einer Fläche von ungefähr einem Quadratmeter lagen hunderte von leeren kleinen Schneckenhäuschen. Und drumherum: nichts. Alle schön zusammen versammelt. Sind die da wohl extra mal hingegangen, als sie noch gelebt haben? Sehr mysteriös. Ich habe auch gleich angefangen, die noch intakten leeren Häuschen aufzusammeln, bis ich mit Gewalt von der Stelle weggezerrt wurde. Scheint der gleiche Trieb zu sein, der einen jedes Jahr wieder tonnenweise Kastanien mit nach Hause nehmen lässt.
Was mich sehr verwundert: die Häuser sind ja alle in die gleiche Richtung geschnirkelt! Ich dachte, ich hätte mal irgendwann gelesen, dass es bei Schnecken sowas wie Rechts- und Linkshänder gibt, und die Häuser deshalb unterschiedlich gedreht sein können. Das scheine ich wohl mit irgendwas verwechselt zu haben - vermutlich auch mit dieser Elefantensache.
Aber sie sind niedlich und so schön bunt! Werde ich gleich mal in eine kleine Herbstdeko mit einbinden.

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Cachen gefällt!! Und solche Schneckenfriedhöfe hab ich auch schon gefunden...ich finds auch seltsam. Und auch ich meine gehört zu haben, dass es auch "linke" Schnecken gibt...aber wohl gaaanz selten ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Schneckenhäuschen sehen toll aus, und so wie sie da liegen, könnten sie glatt in meinen Ribba-Rahmen wandern, sähe bestimmt toll aus... Also geh´ich jetzt auch mal auf die Suche nach solchen Schnecken-Friedhöfen, sensationell was es alles so gibt! VLG Christine

    AntwortenLöschen
  3. Was es nicht alles gibt! Schneckenfriedhof? Linksgedreht? Rechtsgedreht? Keine Ahnung...aber sehr interessant....und vor allem sehr hübsch, deine Schneckenhäuser!
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja cool aus ! Würde sich in einem 3D Rahmen bestimmt gut machen. Schneckenfriedhöfe habe ich auch schon gefunden, aber nie darauf geachtet, in welche Richtung sie gedreht sind. ;-)
    Vielleicht gibt es für linksgedrehte Schnecken seperate Friedhöfe ? Das würde ja bedeuten, dass Schnecken intolerant sind ...

    AntwortenLöschen