Dienstag, 11. Oktober 2011

Bauer sucht Diät

Achtung, das wird lang. Jetzt ist es soweit. Ich blogge über etwas, das eigentlich gar nicht an die Öffentlichkeit sollte, damit hinterher keiner merkt, wenn es nicht geklappt hat. Aber gestern Abend habe ich einer Veranstaltung beigewohnt, auf der so ulkige Sachen passiert sind, dass ich schon währenddessen im Geiste den Blogtext für heute fertig hatte. Und warum sollt Ihr es nicht auch ein bisschen lustig haben?

Wie hier und da schon durchgesickert ist, gehe ich ja seit über einem halben Jahr regelmäßig in Fitnessstudio. Das läuft auch alles soweit ganz prima; was mich allerdings nun langsam doch mächtig irritiert hat, ist die Tatsache, dass ich dort noch kein einziges Gramm abgenommen habe. Deswegen bin ich zwar ursprünglich nicht da hingegangen, aber man erwartet doch irgendwie, dass das als Nebeneffekt mit eintritt, oder? Ja, ich weiß – das Fett wird in noch schwerere Muskelmasse umgewandelt. Blablabla. Aber trotz Muskeln (wo genau?) scheint es mir doch irgendwie seltsam, dass bei zwei- bis dreimal die Woche Sport treiben – im Gegensatz zu vorher so gut wie gar nix – nicht von alleine mal ein paar Kilo weggehen. Als ich deswegen den Trainer ein bisschen angejammert habe, hat er mir vorgeschlagen, dass ich vielleicht mal einen Ernährungskurs im Studio besuchen sollte. (Man könnte es auch „Abnehmkurs“ nennen, der Ausdruck gefällt aber natürlich allgemein nicht so gut.)

Da ich ja immer für neue Projekte offen bin (*mwuahaha*), mache ich das jetzt also mal. Ich werde ja den Teufel tun und irgendwas nicht mitmachen, was von der Krankenkasse bezahlt wird! Abgesehen von der schweren Geburt vor neun Jahren habe ich die ja schließlich bisher noch kaum was gekostet.

Gestern Abend ging es los. Es gibt ja gerade ein beliebtes Buch auf dem Markt (zu einem anderen Thema) mit dem Titel „Von Idioten umzingelt“. Diese Zeile können wir schon mal schön als Motto für meinen Kursberichte festhalten.
Die Gruppe: zwei mittelalte Frauen in raubtiergemusterten Oberteilen, eine anscheinend halbwegs vernünftige (sitzt aber weit weg), mehrere apfelförmige (darauf kommen wir später noch mal) kleine Herren, zwei Schüler, ein junger Bauer – und ich. Was machen denn die ganzen Männer hier?!? Wissen anscheinend nicht, wie Ernährung geht.
Ganz schlimm: der Bauer. Wenn Ihr Euch den größten Schwachkopf aus „Bauer sucht Frau“ vorstellt, ist das leider immer noch kein angemessener Vergleich. Er hat blaue Plastikfolienüberzüge über den Schuhen und macht nach jedem Satz der Kursleiterin begeistert „höhö“. Im Laufe des Abends wird er noch vermuten, dass man pro Tag mindestens sechs Liter trinken sollte, und dass Obstsaft zu den sogenannten modernen Light-Getränken zählt. Außerdem wird er fragen, wann wohl der beste Zeitpunkt für die täglichen zwei Liter Vollmilch ist. Da ich leider ein wenig zu spät eingetroffen bin, muss ich neben ihm sitzen!!! Ich versuche durch möglichst unauffälliges Stühlerücken ein angemessene Distanz zwischen uns zu bringen. Warum hat er diese Schuhüberzüge? Hat er gedacht, der Kurs findet in einem Operationssaal statt? Will er die auch bei der anschließenden Sporteinheit anbehalten?
Aber auch die beiden Schüler leisten interessante Beiträge. Um seine unfassbare Klugheit zu demonstrieren, merkt der eine an, die Kursleiterin hätte sich da ja wohl in der Einheit vertan - es müsste doch sicherlich „Kilo-Kohlenhydrate“ heißen. Ja, klar. Das ist ja eine sehr beliebte Einheit in der Ernährungswissenschaft.

Woran erkennt man nun eigentlich, dass man abnehmen sollte? Ich will auch mal was Schlaues sagen und schwafele vom BMI. Ach was, alles Quatsch! Das entscheidende ist das Wohlfühlgewicht! Wenn man sich selber unwohl fühlt. Siehste. Na, was will ich denn dann überhaupt in dem ollen Kurs? Schließlich fühle ich mich ca. 350 Tage im Jahr ausgesprochen wohl! Der Rest sind die Tage, an denen ich mal Klamotten kaufen gehe und dabei gelegentlich denke, ganz dünn wäre vielleicht auch schön. Habe ich aber einen Tag später meist auch schon wieder vergessen. Und von den ganzen Krankheiten, die hier erwähnt werden, besitze ich auch keine Einzige! (Es sei denn, diese komische neue Altersweitsichtigkeit hat irgendwas mit dem Gewicht zu tun.)

Ich bin aber wild entschlossen, hier jetzt was zu lernen. Männer sind Äpfel, Frauen sind Birnen. Das wusste ich leider schon. Bei Birnen geht das ganze Fett viel schlechter weg. Aaaah ja. Tolle Vorraussetzung schon mal.
Ich erfahre, dass ich nur dreimal am Tag essen soll. Mit jeweils vier Stunden Abstand dazwischen. Und zwischendurch nicht „grasen“. Das bedeutet, dass man permanent so kleine Sachen isst, die zufällig des Weges komen. Hm, das könnte natürlich ein Grund für die ganze Misere sein. Ich neige sehr zum Grasen! Dagegen habe ich ja in meinem ganzen Leben zum Beispiel noch nie gefrühstückt. Das ist natürlich ganz schlecht. Ich bin mir aber auch maximal unsicher, ob ich das wohl jetzt noch mal ändern kann!
Drei Stunden vor dem Schlafengehen das letzte Mal was essen. Drei Stunden? Soll ich die Chips etwa gleich als Abendbrot-Nachtisch verzehren, oder was? Ach, das sind ja auch Kohlenhydrate, wahrscheinlich sogar Kilo-Kohlenhydrate; die essen wir ja jetzt sowieso nicht mehr. Und abends schon gar nicht. Da kriegt Gemütlich-auf-der-Couch-sitzen ja gleich schon wieder eine ganz andere Dimension. Und zwar eine schlechtere.

Nach einigen Ausführungen über die Bauchspeicheldrüse – von der Kursleiterin an das Flip-Chart gemalt, von niemandem erkannt – ist der erste Theorieteil beendet und wir machen Sport. Da ich aufgrund meiner aktuellen Krankheitszustände und der komplett verstopften Nase allerdings schon beim theoretischen Teil fast erstickt bin, klinke ich mich an dieser Stelle aus und verspreche doppelte Verausgabung in der nächsten Woche. Dann bin ich auch in einer anderen Gruppe – die Pappnasen heute hatte ich nur aufgrund von eigenen Terminschwierigkeiten zur Gesellschaft. Aber wer weiß schon, was die anderen dann für welche sind? Hoffentlich keine erneuten Landwirte.

Und hoffentlich verrät mir die Ernährungstante im Verlauf des Kurses auch wirklich den ultimativen Trick, wie man die Ernährungsumstellung denn nun durchhält! Was ich prinzipiell falsch mache, weiß ich ja schon schön selber. Ich bräuchte eigentlich nur die passende Gehirnwäsche, damit ich das ganze leckere Zeug einfach sowieso nicht mehr mag! (Geschweige denn, auch noch selber koche.) Mit meiner Willenskraft ist es ja leider nicht weit her. Aber ich hoffe stark, dass besagte Wäsche dann noch irgendwann stattfindet. Irgendwas müssen wir ja schließlich an den restlichen Terminen auch noch lernen. Sollte ich massentaugliche Erkenntnisse gewinnen, werde ich sie natürlich unverzüglich an Euch weitergeben! ;-)

Kommentare:

  1. *lol* wie lustig! Das kommt mir irgendwie bekannt vor ;) Aber ich kann dir sagen, ist alles Quatch! Das Geheimnis ist ein guter Stoffwechsel. Den muss man in Gang bringen, dann verbrennt das Fett und die Kilo-Kohlehydrate :D von ganz alleine. Die meisten Menschen essen zu wenig, deshalb ist der SToffwechsel auf Sparflamme, der brauch ja auch was das er richtig in Gang kommt. Frühstück ist wirklich nicht ganz unwichtig ;) Nix desto Trotz sollte man natürlich schon schauen, dass man zu 80% sich gesund ernährt, aber auch ungesund und naschen dürfen sein, ganz ohne schlechtes Gewissen.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ohje! Also der bauer scheint wohl mit seinen Schuhen direkt ausm Schweinestall gekommen zu sein und wollte halt den Boden nicht dreckig machen (kontaminieren).

    Vergiss den Kurs. Die Zauberformel heisst: esse morgens wie ein König, mittags wie ein Kaiser und abends keine Kohlenhydrate...und die Zwischendurchleckereien einfach alle nach dem Mittagessen.
    Viel Erfolg beim Abnehmen!

    AntwortenLöschen
  3. Was hab´ich grad gelacht :) Sensationell der Bericht über die Pappnasen - da wünsch´ich Dir für´s nächste Mal bessere Gesellschaft, dann wird´s wahrscheinlich aber auch nicht mehr so lustig! Und ob der ultimative Tipp in diesem Kurs noch kommt?!? Ich hab´damals mit Metabolic abgenommen, vielleicht hilft Dir das so nebenher? LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ach, herrlich!
    Ich suche genau wie du eine Diät bei der das abnehmen ganz von alleine funktioniert und bei der man keine Megaanstengungen machen muß um nur ein paar Gramm zu verlieren - warum gibts da bloß nicht? Ich würde gern so weiteressen und kohen wie bisher und trotzdem abnehmen. Seufz - warscheinlich nur ein Wunschtraum.
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Also jetzt geb ich meinen Senf auch mal dazu :
    Diäten sind Quatsch !
    Man muß seine Ernährung einfach umstellen auf viel Obst,Gemüse usw....
    Und ob man jetzt Frühstückt oder nicht ist auch egal weil es darauf ankommt was Du am Ende jeden Tages an Kalorien zu Dir genommen hast. Manche verbrauchen mehr Kalorien andere weniger.
    Ich hab mal das Brot abends weggelassen und nur Käse und Schinken und so gegessen und hab dann 3 Kilo abgenommen aber mit dem Brot kamen die Kilos wieder...heul !
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt !
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  6. Meine Liebe, ich bin heute echt in einer miesen Laune....gewesen. Das Wetter tut sein übriges dazu und die Hetzerei von A nach B wird mich heute noch den ganzen Tag beschäftigen. Aber Dank dir werde ich es mit einem Lächeln ertragen !
    Sollte ich dich für den Abend etwas bedauern ? Na, ich hoffe die nächste Gruppe wird für dich erträglicher und ich bin gespannt auf deine Erkenntnisse. Denn ich habe leider auch keine guten Tips für dich.
    Vielen Dank für diesen schönen Bericht :o)
    LG
    Pedi

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Deine Berichte einfach... Auch mich hast Du damit richtig zum Lachen gebracht grade...
    Ich bin der Meinung: man lebt nur einmal - also was soll der ganze Kram eigentlich?
    Ich wünsche Dir aber weiterhin viel Erfolg und freue mich schon auf neue Erkenntnisse!
    Und achja - ich hatte es noch gar nirgends erwähnt: es war wirklich klasse, daß wir dieses Mal zumindest ein bisschen mehr quatschen konnten als beim NLT und ich freue mich schon weitere Gespräche!! ;o)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, bitte halt uns auf dem Laufenden, was die Gehirnwäsche betrifft. Ich bin dankbar für jeden Tipp. ;)
    Und hast Du eigentlich schon mal überlegt, Bücher zu schreiben? Du hast Talent, glaube ich. Echt amüsant, wie Du formulierst. :)

    AntwortenLöschen
  9. Laut grölllend sitz ich hier mit meinem 1000 kilo-kalorienschweren Schoko-Pick-up-Keks...gerade noch schwer überlegend, ob ich mir nicht noch einen holen soll!!!!
    Und lese, dass ich das ja erst wieder in 4 Stunden tun darf (?) und erst 3 Stunden später - sprich um 24 Uhr ins Bett darf... das kann ja net gesund sein !!!! :)

    Gut das die Kasse den Kurs bezahlt!!

    Vielen lieben Dank für diesen superurlustigen Bericht vorallem gepaart mit dem gleich anschließenden komplett kalorienarmen Shortbread Rezept *grins*

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein köstlicher Bericht! Habe ich doch grad selbst mit der Nahrungsumstellung meines Mannes (hat Fruktose-Intolleranz) zu kämpfen, - er nimmt ab und ich nehm zu trotz viel Gemüse und Grünzeugs! Aber ich denke, bei mir ist das Problem auch der Kopf....und das viele grasen...
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Ooooh, der Brüller. Kannst Du beim nächsten Mal eine Kamera unterbringen? Das möchte ich gerne fast-live sehen!!!!!
    Ich habe in der Kur zwei Ernährungsvorträge mitmachen müssen (möchten die Kassen so *würg*) und ich so klug als wie zuvor.... Geistreiche Fragen wurde da allerdings auch gestellt und zwischendurch war es eine one-woman-show (und das war nicht die Dozentin).
    Wünsche viel Spaß beim nächsten Teil und bin seehr gespannt auf Deinen Bericht!!
    Und es sind bestimmt Muskeln, die dafür sorgen, dass Dein Gewicht nicht "runtergeht".
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie ich deine Berichte liebe, so richtig schön Scrap-area like!!! :D
    Ich sitz hier auch mit einem Grinsen im Gesicht und kann es mir bildlich vorstellen. :D
    Dann wünsche ich dir in der anderen Gruppe ganz viel Spaß und Erfolg natürlich. Und bin schon ganz gespannt auf weitere Berichte!
    GLG Ela

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diesen wunderbaren Bericht!!!
    Ich habe herzlich gelacht!!! Aber ich wünsche mir jetzt eigentlich, das du im nächsten Kurs ähnliches erlebst, damit es eine Fortsetzung gibt. Sorry...

    Gaaanz liebe Grüße und viel Durchhaltevermögen,
    Saphira

    AntwortenLöschen
  14. *hihi* der ewige Kampf und das ganze Drumherum...........
    So köstlich in deiner Geschichte verpackt, das man doch glatt selbst dem Geschehen beiwohnen möchte. Ich drück dir die Daumen für den nächsten Kurs. Wobei ich gestehen muss, das ich nichts gegen eine Fortsetzung hätte.

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin jetzt schwer beruhigt - mir gehts wohl so wie vielen: In der Theorie eine 1 - nur mit der Umsetzung haperts! LG und bitte noch viele tolle Posts - Conny

    AntwortenLöschen
  16. Ach, herrlich!!! Ich hab das auch durch: Sport bis zum Umfallen und KEIN Gramm abgenommen, geschweige denn eine Konfektionsgröße (was ja angeblich durch "Fett wird zu Muskel" passieren soll). Also mach ich jetzt meine eigene Diät - ganz ohne Sport, dafür mit Belohnungsleckerli - und bin am 12. Kilo dran:-)

    AntwortenLöschen
  17. Ach fahr einfach zur Mu-Ki-Kur - da ist das Essen so unendlich langweilig, da kann man nur abnehmen. Und ich wollte das gar nicht und hab trotzdem 3 kg verloren!
    Danke für diese schöne Einsicht in diesen Kurs,- der mir wohl immer erspart bleibt.

    AntwortenLöschen
  18. Ich konnte gar nicht aufhören zu lachen, mein Mann guckte schon ganz irritiert. So witzig, die Situation, die Leute und besonders deine Schreibe.
    Wir sehen uns morgen.
    Lieben Gruß
    (Se)Anja

    AntwortenLöschen
  19. ich lach mich schlapp! Danke Danke Danke fürs Teilen!!! rofl, ah ne: rolling under my desk laughing!

    AntwortenLöschen
  20. Schon oft, als ich Deinen Blog gelesen habe dachte ich : Die schreibt einfach klasse. So Witzig! Dieses Mal hast Du wirklich den Vogel abgeschossen.

    Vielen dank für die abwechslungsreichen Posts die mich immer wieder zum Lachen bringen
    Susanne

    PS Und viel Erfolg beim Abnehmen

    AntwortenLöschen