Mittwoch, 21. September 2011

No more Gefrierbeutel!

Ich hatte es, glaube ich, schon mal erwähnt: Ich bin ja kein Freund davon, den Geburtstagsgästen beim Abschied den Süßkram in Gefrierbeuteln mitzugeben. Selbst die unscrappigste Mami sollte doch in der Lage sein, es den Kindelein ein bisschen schön zu machen! Nachdem ich mich in den letzten Jahren an aufwändigen Faltboxen verkünstelt habe, gibt es diesmal etwas schlichtere Papiertüten. Dafür habe ich einfach das Prinzip dieser Briefumschlags-Tütchen (Wer hatte sich die damals gleich nochmal ausgedacht? Komm grad nicht drauf!) verwendet, und das Ganze zur Volumenvergrößerung mit braunen DIN-A5-Umschlägen gemacht. Da passt dann schon eine sinnvolle Menge rein!   :)


Mit den Geburtstagsvorbereitungen liege ich dieses Jahr gut in der Zeit. Seit ich erkannt habe, dass ich mich direkt vorher tagelang auf dem Scrapfriends-Treffen befinde und somit hier nicht noch auf den letzten Drücker sonstwas erledigen kann, habe ich mal vorsichtshalber einen Zahn zugelegt.
Es empfiehlt sich ohnehin nicht, Kinder kurz nach Feiertagen zu gebären. Das schränkt die Einkaufsmöglichkeiten für die Party doch sehr ein. Ich erwähne es nur mal, falls sich jemand von Euch gerade in der Planung befinden sollte.

Kommentare:

  1. Die Tüten sehen spitzenmäßig aus!
    Wird den kleine Gästen riesig gefallen.

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja klasse aus!!!! Echt schön!
    Liebe Grüße Tinchen

    AntwortenLöschen
  3. wie wahr, wie wahr! Wir beide hatten darüber gesprochen. Die Tüten sind wunderbar geworden. Wie hast du denn die Namen so passig in den Stempel bekommen? Erst gedruckt und dann gestempelt? Sieht sehr perfekt aus. Sandra eben :-)

    AntwortenLöschen
  4. Merci für die Aufheiterung, Dein Tipp hat mir mal wieder ein Lachen auf mein Gesicht gezaubert!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Spitzenmässig Deine Tütchen, da steckt viel Liebe drin, das sieht man! Man glaubt´s eigentlich gar nicht, aber wir bekommen auch immer wieder mal lustlos in Gefrierbeutel geschmissenes Werbezeugs, dass wenn wir es nicht bekommen hätten, vom Eigentümer sicherlich im Abfall gelandet wäre. Dann geb´ich lieber gleich gar nichts her... VLG Christine

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich schade, dass die Großen auf Partys keine Geschenke mitnehmen!
    Schön deine Tüten!

    Lieben Gruß,
    Veridiana

    AntwortenLöschen
  7. :) du schreibst immer so lustig...und die tüten sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt heute der Spruch auf der rechten Seite so gut, der hat mir heute den Kick gegeben, den ich gebraucht habe. Danke dafür. Darf ich den auf meine Seite nehmen?
    Die Eulen auf Deinen Tüten sind herrlich. Ist das ein Stempel?
    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  9. Ja, die Eulen sind ein Stempel von Artemio. Leider steht nicht drauf, wie er genau heißt - vermutlich "Drei Eulen" oder so. :)
    Den Spruch habe ich mir ja nicht selbst ausgedacht, sondern von Herrn Wilde geliehen. Deswegen darf er natürlich inhaltlich auch anderswo gerne zitiert werden. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Die Tüten sind toll und deine Tipps mal wieder sehr hilfreich. Ich habe mich schon dran gehalten und meinen Ableger einfach einen Tag VOR nem Feiertag das Licht der Welt erblicken lassen. ;-)

    LG,
    Steffie

    AntwortenLöschen
  11. Hach ja, die Tüten sind ja wirklich sooo süß.
    Ich habe im übrigen genau in der Jahresmitte entbunden. Am 30.6. ist Jonna zur Welt gekommen. So haben wir zwischen Geburtstag und Weihnachten immer 6 Monate...

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen ja echt süß aus.
    Anstatt Versandtaschen kann ich mir das auch wunderbar mit so braunen Gemüsetüten vorstellen.

    AntwortenLöschen