Mittwoch, 3. August 2011

Augen auf beim Bratwurstkauf

Da habe ich doch jetzt schon das zweite Mal daneben gegriffen - statt der gewünschten Käsebratwurst habe ich jetzt einmal Kaiserbratwurst und einmal Kirmesbratwurst in den Einkaufswagen geworfen! Da weiß man ja nicht, was schlimmer ist. Und dann jedesmal diese unangenehme Überraschung beim Auspacken zu Hause! Dabei habe ich doch immer die Brille auf. Taugt die vielleicht nichts mehr? Oder ist mein Kopf einfach so übervoll mit anderen (wichtigeren?) Dingen, dass ich immer nur noch den ersten Buchstaben von allen Wörtern lese, und mir den Rest selber zusammenreime? Ich fürchte allerdings tatsächlich, dass sich seit kurzem bei mir eine beginnende Altersweitsichtigkeit Bahn bricht. Zusätzlich zu der immer schon vorhandenen Jugendkurzsichtigkeit kein schönes Phänomen. Ich ertappe mich in letzter Zeit gelegentlich dabei, dass ich bei manchen Gelegenheiten versuche, irgendwie an der Brille vorbei zu gucken! Das kann ja nicht gut sein. Ich will aber keine komischen Krankheiten kriegen, in denen das Wort "Alter" vorkommt! Was kommt dann wohl als nächstes? Altersflecken? Altersstarrsinn?

Bevor ich mich hier in eine mittelschwere Depression reinsteigere, wechsele ich mal schnell das Thema.
Dieser Blog dient ja eigentlich der gemischten Unterhaltung. Und da fiel mir doch kürzlich auf, dass ich hier erst drei Rezepte veröffentlicht habe! Das ist dazu auch noch ganz schön lange her. Und eins war nicht mal richtig von mir, sondern nur verlinkt! Deswegen nehme ich unsere gestrige Grillparty mal zum Anlass, Euch die Zutaten für unseren Lieblings-Nudel-Grillsalat mitzuteilen. Nicht so ein kindgerechter mit Erbsen, Mandarinen und Würstchen und tonnenweise Mayonnaise, sondern einer für echte Erwachsene. Interesse? :)




Italienischer Nudelsalat

300 g Nudeln
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
4 EL weißer Balsamessig
2 TL Senf
Salz, Pfeffer, Zucker
6 EL Olivenöl
ca. 1/3 Tube Sardellenpaste
1 Gläschen Kapern
ca. 10 getrocknete Tomaten (in Öl)
3 EL Pinienkerne
frisches Basilikum

Nudeln kochen und kalt abschrecken. Schalotte und Knoblauch sehr fein hacken. Mit Essig, Senf, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker verrühren. Öl mit einem Rührbesen unterschlagen; Sardellenpaste einrühren. Tomaten in feine Streifen schneiden.
Nudeln, Kapern, Tomaten und Dressing mischen.
Alles zugedeckt bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
Pinenkerne in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett goldbraun rösten. Basilikumblättchen grob hacken und den Salat damit anrichten.

Kommentare:

  1. Der Salat hört sich super an! Obwohl ich noch niemals Sardellenpaste gegessen habe...
    Zum Glück habe ich keine Alters-Parondontitis und kann den Nudelsalat ohne nennenswerte Zahnschmerzen geniessen :-D

    AntwortenLöschen
  2. Mein Mann hat seit Neustem eine Gleitsichtbrille. Sieht ganz normal aus, merkt man nicht. Muss man ja keinem sagen.
    Den Salat werde ich mal ausprobieren. Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Mhm...Yummi....sehr lecker! Danke für's Rezept, - ich hoffe nur, das das Wetter uns noch mal einen Grillabend abhalten läst! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Nudeln liebe ich sowieso über alles, aber wenn dann auch noch etwas von Sardellen mit drin ist, dann wird der noch in dieser Woche gemacht :) Und noch was: Ich lese Deine Texte sooooo gerne, richtig erfrischend und ohne ein schmunzeln gehe ich nie von Deinem Blog! Einfach toll! LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept vom kindgerechten Nudelsalat (mein Kind ist natürlich keinen) habe ich auch noch (von Dir) in meiner Sammlung!!!
    Für die Erwachsenen-Version bin ich wohl nicht erwachsen genug. Kapern *schüttel*, Sardellenpaste *brrr*

    Meine Freundin ist inzwischen auch zur Gleitsichtbrille übergegangen. War (für sie) zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn's hilft...

    Vielleicht ist das Ablehnen sämtlicher Krankheiten, in denen das Wort "Alter" vorkommt auch schon eine Form von Altersstarrsinn *grübel* :D

    LG,
    Andrea

    P.S. Von solch komischen Bratwürsten habe ich noch nie gehört.....

    AntwortenLöschen
  6. Ich vorher auch nicht. Deswegen rechnet man ja auch nicht mit sowas! Unser Marktkauf hat ein dolles Sortiment...

    AntwortenLöschen
  7. Der Salat hört sich ja gut an und sieht auch schön aus!
    Bei mir meinte der Augenarzt schon vor geraumer Zeit "Beginnende Alterssichtigkeit" Zum Trost setzte er dazu " Dafür haben sie noch keine grauen Haare" Alles klar! Kurz später erkundigte sich der Gynäkologe ob ich das "Wasser" noch halten kann. Da wusste ich was die Stunde geschlagen hatte: ab jetzt beginnt "das Alter". Ich beschloss es so zu machen wie meine Oma: mit Humor ertragen und sich zu sagen man ist so alt wie man sich fühlt. Die Oma fühlte sich immer wie siebzehn.
    Ich hoffe ich konnte ein wenig zu Deiner Aufmunterung beitragen.
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für dieses tolle Salatrezept. Genau zur richtigen Zeit, nämlich ein paar Tage vor unserem geplanten Ausflug, entdeckte ich diese Rezept. Nur meinem außerordentlich starken Willen ist es zu verdanken, dass der Nudelsalat den Ausflugstag noch erlebte (und somit auch meine Mit-Ausflügler hoch erfreuen konnte), am liebsten hätte ich schon alles kurz nach der Zubereitung am Abend vorher aufgefuttert. Absolut legga!

    AntwortenLöschen