Sonntag, 12. September 2010

The Wild Wild West

... liegt von uns aus gesehen erstaunlicherweise im Osten.
Und so haben wir uns dann gestern auf den Weg über den Harz gemacht, und die Westernstadt Pullmann City in Hasselfelde besucht.




Wir hatten dort tatsächlich sehr viel Spaß; und es gab sogar "Poooniiiiies!!!" *kreisch*



Der Höhepunkt war allerdings "Buffalo Bill's Wild West Show", in der sich sämtliche Gestalten, die man in so einer Gegend erwarten würde, auf der Main Street tummelten.





Und dieser nette, sehr malerische Indianer hat Messer- und Tomahawkwerfenderweise eine Original-US-Pik-As-Spielkarte durchbohrt, die das Töchterlein dann sogar geschenkt bekam!



Nach endlosen Diskussionen auf der Rückfahrt darf ich die Karte übrigens verscrappen, sobald sie in der Schule gezeigt worden ist. *gg* (Zusammen mit dem Traumfänger, den wir unbedingt kaufen mussten. Hoffentlich nützt der auch was - bei dem Preis.)
Etwas überrascht war ich über die enorm große Anzahl verkleideter Leute, die nicht etwa zu den Darstellern gehörten, sondern sich ganztägig dort aufhalten und offenbar in eine Art Rollenspiel versinken. Aber wer bin ich, dass ich mich über anderer Leute Hobbies wundere...

Ich merke übrigens, dass ich mich in zunehmendem Alter immer mehr für Pferde begeistern kann! Vielleicht können wir ja beim nächsten Ausflug mal irgendwo hinfahren, wo ich auch mal eins benutzen kann. Kann gerne ein bisschen größer sein; so ein Pony würde ja wohl zügig zusammenbrechen. Und am besten auch in einer Gegend, wo mich keiner kennt.

Kommentare:

  1. ach da seid ihr gestern her gekommen, als wir uns im Auto begegneten... Hört sich nach einem lustigen Tag an. Übrigens könnte das Töchterlein beim nächsten Ritt auch ein etwas größeres Pony vertragen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch nach einer Menge Spaß aus und gibt garantiert 'nen schönen Haufen Wild-West-LO's, auf die ich schon ganz gespannt bin.....hab dich gestern trotzdem auf dem Stempelmekka vermisst! Aber bis zum nächsten Wiedersehn' ist's ja nicht mehr so weit ;-) LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Größere Ponys gab es nicht, weil man die selber (!) herumführen durfte/musste.
    Wo sind wir uns begegnet??? Ich erkenne doch in Autos immer niemanden...

    AntwortenLöschen
  4. *gröhl* Wir haben uns auch so einen Tag im El Dorado angetan. Sehr lustig das. Wenn wir das nächste Mal in Eurer Gegend sind, müssen wir uns unbedingt mal treffen. Ich sag nur: ERSEPARK!!!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja klasse, sieht wirklich nach einem tollen Tag aus! Und wow, die Bullen...hui!

    Betr. Reiten könntest Du ja mal in den Schwarzwald fahren, da kennt Dich außer mir ja sicher keiner und es gibt z.B. hier ganz in der Nähe tolle Islandponys, nicht zu groß, aber auch nicht zu klein und die Gegend ist auch schön zum Reiten!! ;O)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen