Freitag, 10. September 2010

Kreative Laufbahn

Bei Nicole gab es wieder eine interessante "Zehnpluseins"-Aufgabe:

10 Handarbeits-/ Basteltechniken, die ich in meiner kreativen Laufbahn ausprobiert habe
plus
1 Handarbeits- / Basteltechnik der ich problemlos wiederstehen konnte

Da kann ich Euch doch - gepriesen sei der Fotoscanner! - sogar gleich das passende Bild dazu bieten (von 1975):



1. Knüpfen
2. Peddigrohr
3. Makramee
4. Fadengraphik (hieß das so?)
5. Windowcolour (das Outing...)
6. Stricken
7. Kreuzstich
8. Tiefdruck (das war toll!!!)
9. Stempeln
10. Scrappen

Diese Liste könnte ich allerdings noch sehr länglich fortsetzen... ich habe immer schon gezeichnet und gemalt, oft Aquarell, auch Öl mal ausprobiert, dann habe ich doch tatsächlich Kugeln aus Acryl mit Chamäleonfarbe bemalt (dafür musste man nix können), einen Stapel Servietten habe ich letztens auch noch im Keller gefunden, ich habe Körbchen aus Bast geflochten und Muster an die Wände schabloniert. Schmelzgranulat und Emaillieren durfte ich ja bekanntlich nicht. Gebatikt habe ich zu Hause, getöpfert in der Schule, und dann habe ich mir ja auch gerne mal Pappmachée angerührt oder Steine mit Plakafarbe bemalt! Dunkel erinnere ich mich auch noch an irgendwas mit Styroporkugeln - aber da entgleiten mir die Bilder, wenn ich schärfer drüber nachdenke. Was das nun bloß noch war...?
Ach ja, was für Erinnerungen da wieder wach werden.

Völlig problemlos wiederstehen konnte ich aber auch immer schon vielen seltsamen Techniken - z. B. Seidenmalerei (ist was für Esoterikerinnen), Schmuck aus Fimo (*kotz*) und natürlich einem erst kürzlich dagewesenen, aber besonders dümmlichen Trend: Fußmatten bemalen! :)

Kommentare:

  1. Oh, Fimo mag ich! Da habe ich früher Broschen draus gefertigt und sogar verkauft (in unser beider Heimatstadt)! Selber getragen natürlich nicht. Aber man muss dem Volk ja geben, was es verlangt.

    Die Fußmatten sind an mir vorbeigegangen.
    Mir sagt ja auch keiner was.......

    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich lach' mich gerade mal wieder schlapp, das hätte von mir sein können. Bei uns (Vor gefühlten 100 Jahren) waren einige dieser Tätigkeiten Pflichtfächer in der Schule ... oh weh, bloß nicht drüber nachdenken!

    AntwortenLöschen
  3. hihihi, das könnte glatt meine Liste sein und auch der Rest des Textes hört sich stark nach mir an...
    Wann hast du denn meine Gedanken gemopst *kicher*
    Bloß Bilder gibt es von meinen Werken nicht, das wurde irgendwie sträflich vernachlässigt!

    Liebe Grüße
    Marikka

    AntwortenLöschen
  4. Ich ARME - ich hab das alles nicht gemacht. Wir hatten 1973 noch ein Schulfach Handarbeiten, da habe ich Stricken und Häkeln gelernt und sofort wieder vergessen. Und Seidenmalerei war Beschäftigungstherapie in der KUR. Das war doch ganz schön - ich hab viele Tücher verkauft.

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Foto, Sandra. Ich hatte den geknüpften Hahn aus der selben Serie. Meine Große hat ihn vor kurzem entdeckt und als Schatz irgendwo versteckt.... *ohje*

    AntwortenLöschen