Sonntag, 15. August 2010

Zwei nicht ganz unwesentliche Neuanschaffungen



Zum einen wäre da meine neue Schneidemaschine. Eine Hebelschneidemaschine! In dieser Größe und Qualität nicht unbedingt günstig, aber für mich alten Perfektionisten letztendlich dann doch die logische Konsequenz. :)
Ich hatte kürzlich ein (von mir zuerst sehr unterschätztes) Verkaufsgeschäft in einem großen Deutschen Auktionshaus getätigt. Das dadurch ins Scrapzimmer gespülte Geld muss natürlich wieder unter die Leute - nicht, dass es hier eventuell noch schlecht wird. Und deswegen habe ich mir gleich noch einen zweiten Wunsch erfüllt: einen Combo-Scanner für Fotos, Dias und Negative.



Ich habe ja vor ca. zwanzig Jahren mal in einem Anfall geistiger Umnachtung alle von mir geknipsten Negative weggeschmissen! Da könnte ich ja heute noch zuviel kriegen. Erst als mir sehr viel später eine Spiegelreflex-Kamera angeschafft hatte, habe ich wieder angefangen zu archivieren. Jetzt kann ich wenigstens die erhalten gebliebenen Abzüge einscannen - und dadurch endlich auch nie geahnte Themen verscrappen. Beispielsweise solche originellen BOM-Layouts wie "Frisuren, die ich mal hatte"!



Hier seht Ihr mich zum Beispiel 1983 im Alter von 15 Jahren*... mit Bündchen-Sweatshirt überm Poloshirt, zu kurzer (sehr modisch und wichtig!) Cordhose und meinen Lieblingsschuhen. Ich weiß nicht einmal, wie die korrekte Bezeichnung dafür war. So eine Art Mary-Janes, aber untenrum etwas rustikaler. Oder so, wie Christopher-Robin sie immer anhatte. Oder Pony Hütchen. Da würde ich heute viel Geld für bezahlen! Obwohl, passen sie noch zum Rest...?

* Traditionellerweise gucken Pubertierende ja auf Fotos meistens nicht so, als ob sie irgendwelchen Spaß am Leben hätten.



Oder Weihnachten 1995. Das waren mal lange (und rote) Haare!
Ich werde jetzt vermutlich den Rest meines Lebens damit ausgelastet sein, alte Bilder einzuscannen. Als ob ich mit den aktuellen nicht schon genug zu tun hätte! :)

Kommentare:

  1. Sehr cool Sandra!

    Was sind denn das für hübsche Döschen in der Fensterbank?

    Schönen Sonntag!

    Majo

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja mal gespannt, was Du von dem Scanner so zu berichten hast. Apropro - meine Mutter, die jedes alte Hemd aufhebt um daraus noch einige Putzlumpen zu machen, bzw. die Knöpfe zu verwenden, die sich weigert, 100 Jahre!! alte, verrostete Nähnadeln wegzuwerfen, hat die Negative sämticher, sehr weniger Kinder und Jugendbilder von mir und meinen Schwestern vernichtet. Die kann man nämlich nicht mehr brauche - grrrrrrr. Ich selber horte einen dicken Ordner voll Negativstreifen und suche noch den richtigen Scanner dafür.
    Dir viel Spaß beim einscannen.

    AntwortenLöschen
  3. Uih, da hast du dir aber zwei nette neue Spielzeuge angeschafft! Und die Foto's sind....äh....ja.....so war das früher halt...*grins*
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Ohja wem sagste das... bis 2003 hatten wir auch keine digital Kamera...so ist alles dann mit normalen Fotofilmen gemacht...die meisten Negative haben wir aber leider auch nicht mehr...heute echt schade... aber "früher" fand man es überflüssig...alle Negative aufzuheben... hinterher ist man eben immer schlauer... ! aber schöne neue Sachen haste dir angeschaft!

    gruß Kati

    AntwortenLöschen
  5. 1995? Daran müsste ich mich erinnern. Wenn ich kein Alzheimer hätte. Obwohl, jetzt siehst Du doch noch sehr ähnlich aus. Bist gar nicht älter geworden *schleim*.

    Ich bin ja auch ein großer Fan von solchen Schneidemaschinen. Leider hat's bisher nur zu einem kleinerem Exemplar gereicht. Aber im Grunde brauche ich nicht mal das.....

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. auf jeden fall ist das eine gute investition! lg manja

    AntwortenLöschen
  7. Ja, eine Hebelschneidemaschine (ich hab den Guillotine Trimmer von Stampin' Up USA) ist für mich eine der besten Anschaffungen gewesen, die ich je getätigt habe. Ich habe einmal geträumt, mein Haus stünde in Flammen, und (nachdem ich den Hund und meine Handtasche geschnappt hatte) habe ich noch kurz überlegt meine Schneidemaschine mitzunehmen ^^

    AntwortenLöschen
  8. OMG Sandra, Du machst mir ja Mut! Da könnte man ja wirklich mal - soll ich? Alte Fotos von mir zeigen? Ich wollte damals unbedingt so eine Dauerwelle haben wie BABY in Dirty Dancing. Ging leider schief....Und es gibt auch noch Fotos davon...*lol* Ansonsten aber kann ich Dir berichten, das in meiner Familie sogar die DIAS von 1930 noch existieren, und ich nicht nur den REst meines Lebens mit scannen verbringen könnte, sondern auch noch meine Urenkel damit beschäftigt werden könnten. Wir reden hier von Umzugskisten voll mit DIAS...

    AntwortenLöschen
  9. Ohhhm, so ein schönes Teilchen - auf so eine Hebelmaschine spare ich auch noch! Cool, dass du deine Frisuren-Pics mit uns teilst - das macht wirklich Mut, auch mal welche auszukramen (@Maren: diese DirtyDancing-Phase hatte ich auch *LOL*)

    AntwortenLöschen
  10. Mein Neid ist gerade mit Dir! Nicht nur wegen dem Hebelschneider, sondern auch wegen des Scanners und vor allem der ganzen Dias und Negative. Davon gibt's bei uns leider nur noch Rudimente ...
    Und über die Fotos musste ich ja mal echt schmunzeln. Aber haben wir nicht alle solche "leichen" im keller? Wobei: Deine sind ja noch verdammt OK. Ich geh mal lieber nicht wühlen ... ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ja, das sind bestimmt gute Investitionen. Zu dem kombinierten Bild-, Dia-, Negativscanner hätte ich gerne noch ein paar Infos: Scanqualität? Geschwindigkeit beim Scannen von Dias / Negativen? PC - Abhängigkeit (Neuerdings gibt es welche, die einen internen Speicher/karte haben, so dass man sich irgendwohin hocken kann und das ganze später auf den PC zieht)?
    Ich sitze nämlich seit 5 HJahren an unseren Diakisten brauche noch etwa 4 Jahre bei der Scangeschwindigkeit und Silvia träumt auch noch davon, die alten Negative zu scannen.
    LG Wilma

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Wilma und/oder Silvia,
    das Scannen dauert mit meinem gerät genau einen Wimpernschlag! :) Der tastet nicht zeilenweise ab (habe auch schon von Scannern gehört, die mehrere Minuten für EIN Bild brauchen...), sondern macht so eine Art Snapshot. Sehr cool. Und er hat einen internen Speicher, bzw. man kann auch eine beliebige Speicherkarte einschieben! PC braucht man gar nicht dazu; man kann ihn auch einfach direkt an eine Steckdose anschließen. Alle anderen technischen Daren könnt ihr im Internet in diversen Testberichten finden; das Modell heißt PS970 und ist von Jay-Tech. Die Qualität bei Einscannen von "echten" Fotos finde ich wirklich gut, Negative sind nicht ganz sooo toll, aber vielleicht habe ich da auch noch nicht die optimalen Einstellungen gefunden. Dias habe ich noch nicht ausprobiert.
    Hoffentlich konnte ich Euch ein bisschen weiterhelfen!

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Info!
    Da werde ich mich mal im Internet umtun.
    LG Wilma

    AntwortenLöschen
  14. Das sind ja tolle Teilchen die Du da hast. Ich glaube, so einen Scanner brauche ich dann auch irgenwann mal... Und die Bilder sind köstlich, ich liebe Aufnahmen von "früher", toll!
    LG, Elena

    AntwortenLöschen