Sonntag, 29. August 2010

Fernsehgewohnheiten

Nicole hat dazu aufgerufen, 10 Fersehsendungen aufzuzählen, an die man sich immer erinnern wird. Da bin ich ja selber schon gespannt, was ich jetzt hier gleich aufschreibe - denn die meisten unvergesslichen Sendungen haben zweifellos in meiner Kindheit stattgefunden! Könnte also ein Ansammlung von Kinderfilmen werden. Mal sehen:

1. Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
2. Barbapapa
3. Die Vorstadtkrokodile
4. Der kleine Vampir
5. Flipper
6. Lemmi und die Schmöker
7. Herr Rossi sucht das Glück
8. Unsere kleine Farm
9. Raumschiff Enterprise
10. Ein Colt für alle Fälle

Und die Bonusfrage: eine Sendung bei der ich immer umschalten muss(te)!

Heute gibt es ja haufenweise Sendungen, bei denen ich umschalten muss. Eigentlich fast alle. Speziell, wenn ich mir beim Bügeln irgendwas anmachen will, halte ich den Schwachsinn schon nach wenigen Sekunden nicht mehr aus und schalte weg. Ich schalte quasi nur und komme gar nicht zum Bügeln. Das regt mich dann auch immer sehr auf.
Und früher? Ich kann mich noch an einen Film erinnern, der hieß "Frei geboren". Er handelte von einer Frau in Afrika, die auf ihrer Farm kleine Löwenbabies aufgezogen hat, deren Mutter getötet worden war. Ein Löwenjunges hieß Elsa und war so unerträglich zahm und niedlich, dass es kaum zum Aushalten war. Später hat die Frau (Hmm - Joy...? Und die hatte immer so schöne Sachen an! Und so Stirnbänder um!) die Löwin Elsa dann in die Freiheit entlassen. Aber Elsa hat sich an sie erinnert und ist zurückgekommen. Und an dieser Stelle habe ich mich immer sowas von totgeheult, dass ich ausmachen musste, weil ich sonst vermutlich übergeschnappt wäre. Klingt blöd? Ist es auch. Ich habe den Film zigmal gesehen, und jedesmal wieder am Schluß bei dieser Szene die Vollklatsche gekriegt.
Tja, so war das früher. Heute sind die Kinder vermutlich durch frühzeitige Gewöhnung an irgendwelche Ballerfilme abgehärteter. Aber wir hatten ja nichts. ;-)

Edit:
Im Internet gibt es natürlich alles. Glücklicherweise auch Kindheitserinnerungen. Ich weiß also jetzt, das es sich um Joy Adams gehandelt hat. Und ich glaube, das haltlose Geflenne hatte auch mit dieser ergreifenden Musik zu tun! Ich könnte schon bei diesem Trailer wieder heulen...

Kommentare:

  1. Oh, einer meiner Lieblings-(Tier-)filme von damals!
    Wer wollte nicht gerne ein wildes Tier zähmen?! Dazu noch so ein süßes, puscheliges.
    Ach ja..................

    "Lemmi und die Schmöker" gab's dereinst im TV? Das hat mir keiner gesagt.....

    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. DANKE!!!! Was für eine schöne Erinnerung! Lemmi und die Schmöker! OMG - das waren noch Zeiten! und Frei geboren war der Hit bei uns. Und "Der Mann in den Bergen" und "Daktari" ... und und und....seufz. Hach. Ja.

    AntwortenLöschen