Mittwoch, 25. Februar 2009

Oliven-Gedanken


Als ich gestern Oliven in kleine Scheiben geschnitten habe, fiel mir auf, dass als Füllung offensichtlich kleine gefaltete Paprikastreifen verwendet werden. Das hat mich schwer erschüttert. Vor meinem geistigen Auge tauchten sofort ärmlich gekleidete spanische Kinder auf, die nicht nur die Paprikastreifchen mühsam in die Oliven prummeln, sondern diese vorher auch noch KNICKEN müssen!!! Schon wieder ein Produkt, dass man nicht mehr halbwegs guten Gewissens kaufen kann... Doch ein Blick auf das Etikett brachte Aufklärung. Erstens sitzen die Kinder offensichtlich gar nicht in Spanien, sondern im Taunus. (Wobei ich mich ja da schon wieder fragen muss, wo die Oliven wohl überhaupt gewachsen sind!) Zweitens befindet sich im Inneren zu meine großen Überraschung nicht etwa kleingeschnittene Paprika, sondern PaprikaPASTE! Und wie haben sie die wohl so hingekriegt, dass sie hinterher wie gefaltete Stückchen aussieht??? Eine neue Variante der Molekularküche? *schauder*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen