Dienstag, 24. Februar 2009

Cheesecake-Brownies


An meinem Geburtstag hatte ich einen Kuchen/Nachtisch gebacken, an dem wir heute noch herumessen, weil man nur sehr kleine Stückchen davon verkraften kann. Er vereinigt leider Kalorien in sich, von denen eine vierköpfige Bergarbeiterfamilie sicherlich 14 Tage überleben könnte. Dafür ist er aber superlecker, und wird immer besser, je länger er steht (was sich ja ganz gut passt, wenn man so lange was davon hat). Also gerne schon am Tag vorher zubereiten.

Zutaten (für die Brownie-"Unterlage")
200 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
4 Eier
300 g brauner Zucker
125 g Crème double
200 g Mehl
1 Prise Salz

Zutaten (für die Käsemasse)
4 Eier
200 g Zucker
800 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Schlagsahne
einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma

Die grob gehackte Kuvertüre zusammen mit der Butter überm warmen Wasserbad schmelzen.

Währenddessen 4 Eier und braunen Zucker schaumig rühren, Crème double unterrühren.

Flüssige Schokomasse, dann Mehl und Salz unterrühren.

Ein kleines Backblech mit hohem Rand (ca. 32 x 24 cm) oder eine Auflauf- bzw. Lasagneform mit Backpapier auslegen. Masse in die Form gießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 10 Minuten vorbacken, sodass eine Kruste entsteht.

Inzwischen Eier mit Zucker schaumig schlagen, Frischkäse esslöffelweise unterrühren. Sahne und 4-5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma unterheben.
Masse auf den vorgebackenen Teig gießen. Ofen auf 150° C herunterschalten und Kuchen ca. 75 Minuten backen.

In der Form auskühlen lassen und zum Servieren die Brownies in Quadrate schneiden.

Kommentare:

  1. Ich kenne diese tollen Brownies und kann nur sagen ... mmmhhhh!!! Lädst Du mich mal zu Dir zum Kaffee ein? ;-))

    AntwortenLöschen
  2. *njamnjam* Sieht lecker aus. Mal gut, dass die neue Wohnung einen ordentlichen Herd hat, dann back ich mal nach...Couscous liegt hier ja schon bereit - alles Ihre Schuld *grins*

    AntwortenLöschen
  3. Also nicht nur das Ergebnis sieht super aus - auch, wie du deine Fotos gemacht hast ! Wie wäre es mal mit einem Koch-Backbuch ? :o)

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmmm...welche Butter wird denn da flüssig, oder eher gesagt wieviel davon? steht gar nicht im Rezept...?

    AntwortenLöschen
  5. Oh, welch peinlicher Fehler! Ich habe es schon schnell im Rezept ergänzt. Nicht dass ich Schuld bin, wenn hier die Kuchen misslingen! :o)

    AntwortenLöschen