Sonntag, 10. August 2008

Erstes Scrapbooking

Im Winter letzten Jahres begleitete ich eine Freundin zu einem "Bastel-Abend" (so in der Art wie Tupper) bei ihrer Cousine, bei dem "...irgendwas mit Fotos einkleben, oder so..." vorgestellt werden sollte. Was es nicht alles gibt.
Es stellte sich dann heraus, dass es sich um eine Präsentation von Creative Memories handelte, wovon man natürlich vorher noch nie etwas gehört hatte. Der Abend war für mich eine ziemliche Offenbarung - ich hatte schon oft versucht, meine zahlreichen Fotos besonders hübsch einzukleben und zu verwalten, war aber immer an zahlreichen Problemen verzweifelt, die andere Leute irgendwie nicht zu stören schienen: Fotogrößen harmonieren nicht mit Albumseitengrößen, im Hintergrund jeden dritten Bildes steht ein Wäschekorb, Quer- und Längsformat der Bilder kann nicht berücksichtigt werden, ein Bein (oder gleich der halbe Schwager) ragt mit ins Motiv und dergleichen Unfug mehr.
Hier wurde mir endlich die Möglichkeit angeboten, durch Beschneiden der Bilder mit sinnvoll geformten Schablonen und Dekoration mit hübschen Papieren völlig unabhängig von allen Formaten (!) entzückende Albumseiten zu gestalten. Und bei Bedarf auch noch mit Texten zu versehen. Und nachdem ich mich erstmal an die putzigen Preise für das ganze Zubehör gewöhnt hatte, erkannte ich, dass ich endlich das gefunden hatte, was ich IMMER schon wollte.
Und so verbrachte ich die nächsten Wochen und Monate damit, die Archivierung sämtlicher Fotos seit Geburt meiner Tochter (vor fast sechs Jahren) neu aufzurollen. Ein Projekt, dass immer noch andauert und dessen Ende nicht absehbar ist...

Ein paar Eindrücke:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen