Sonntag, 10. August 2008

Die endgültige Scrap-Erweckung

Im Frühling diesen Jahres wurde dann alles anders. Nachdem ich in zufälliger Anwesenheit von Silke das Wort "Scrapbooking" nicht nur fehlerfrei aussprechen sondern auch in sinnvollen Zusammenhängen benutzen konnte, regte sie mich zur Teilnahme bei einem KVHS-Kurs der sagenumwobenen Ramona Brinkmann an. Nach leichter anfänglicher Skepsis warf ich schon am Abend der Vorbesprechung sämtliche Bedenken über Bord. Ramona hatte diverse selbstgebastelte Projekte zur Anschauung mitgebracht - und sowas hatte ich ja noch nie gesehen!!! Das hatte ja nun alles überhaupt nichts mit dem Lumpi-Kram aus dem örtlichen schlechtsortierten Bastelladen zu tun. Allein die verwendeten Papiere ließen mich quasi von einer Ohnmacht in die nächste fallen. Nach einer Nacht mit deutlichen Schlafstörungen vor lauter Aufregung ging es dann endlich zum Kurs.

Dort bastelten wir zuerst diese entzückende Band-Aid-Tin:



Es folgte ein kleines Foto-Buch:



Und dann noch eine Karte in Wasserfall-Technik:

Kommentare:

  1. Sagenumwoben?? Man, da werde ich ja rot vor Verlegenheit.

    AntwortenLöschen
  2. Auf der Suche nach der Wanddeko für Karten bin ich zufällig hier gelandet :-) unglaublich lang her

    AntwortenLöschen